Newsticker
Steinmeier fordert Putin zu sofortigem Rückzug aus der Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dschungelcamp: Drehort 2022 - Wo findet IBES 2022 am 5.2.22 statt?

IBES
06.02.2022

Drehort beim "Dschungelcamp" 2022: Wo wird die Show gedreht?

Das Dschungelcamp kehrt im Januar 2022 mit Staffel 15 zurück. Wo wird die Reality-Show gedreht? Alle Infos zum Drehort der neuen Staffel haben wir hier für Sie.

Nachdem 2021 keine reguläre Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" stattfinden konnte, kehrt nun in Staffel 15 mit einem neuen Drehort zurück. In der "IBES - Dschungelshow", die anstelle des Dschungelcamps ausgestrahlt wurde, konnte sich am Ende ein Kandidat die Teilnahme an der neuen Staffel der Reality-Show sichern. Nun hat RTL den Drehort bekannt gegeben und auch die ersten Kandidaten der 15. Staffel stehen fest.

Wo werden die neuen Folgen des Dschungelcamps 2022 gedreht? Geht es für die Kandidaten wieder in den australischen Dschungel? Alle Infos zum Drehort von Staffel 15 haben wir hier für Sie.

"Dschungelcamp" 2022: Drehort von Staffel 15

Bisher wurde die Sendung immer in Australien gedreht, wo auch andere Länder ihre Ableger der Show filmen. Das Camp befand sich auf einem ehemaligen Farmgelände in Dungay in New South Wales, in der Nähe der Stadt Murwillumbah. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Sendung 2021 nicht dort gedreht werden, weshalb eine Ersatzshow in Deutschland stattfand. Auch 2022 werden die deutschen Promis nicht im australischen Dschungel zu Hause sein.

Video: wetter.com

Für die mehr oder weniger bekannten Kandidaten der Show geht es in Staffel 15 nach Südafrika. Die Dreharbeiten sollen in der Nähe des Kruger-Nationalparks stattfinden. An diesem Ort wurden bereits mehrere Staffeln des australischen Pendants der Show namens "I'm a Celebrity … Get Me Out of Here!" aufgezeichnet. Natürlich befinden sich die Promis nicht tatsächlich im Urwald - das wäre zu gefährlich. Das Set für die Show wurde extra für die Show erbaut und ist neben der modernen Kameraausstattung auch nicht weit von der Zivilisation entfernt. Der Kruger Nationalpark befindet sich an der nord-östlichen Grenze Südafrikas und zählt zu den größten Wildschutzgebieten des Landes.

RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner äußerte sich so über den neuen Drehort: "Natürlich bietet uns der neue Kontinent mit seiner nicht minder gefährlichen Flora und Fauna auch viele Möglichkeiten, die Geschichte vom einfachen Promi zur Königin oder König des Dschungels mit neuen Herausforderungen aufzuladen."

Südafrika: Wetter und gefährliche Tiere

Die Promis haben ihr Camp in der Nähe des Kruger Nationalparks bezogen. Es ist der heißeste Monat des Jahres, doch das Klima in Südafrika ist generell eher mild. Für die Camp-Region liegen die Temperaturen im Zeitraum der Dreharbeiten zwischen 25 und 30 Grad, während in anderen Bereichen des Landes zu dieser Zeit mit fast schon kalten 10 bis 15 Grad zu rechnen ist.

Lesen Sie dazu auch

Während im Kruger Nationalpark viele große Säugetiere wie Büffel, Elefanten, Flusspferde, Giraffen, Hyänen, Löwen, Wildhunde und Zebras beheimatet sind, müssen sich die Promis vor allem vor wesentlich kleineren Tieren in Acht nehmen. Besonders gefährlich sind die Anopheles-Mücken, die als Krankheitsträger beispielsweise Malaria an den Menschen übertragen können. Darüber hinaus sind auch mehrere giftige Spinnenarten in Südafrika beheimatet. Unter anderem zählen die Schwarze Witwe, die Braune Witwe, die Mombasa-Vogelspinne und die sechsäugige Sandspinne dazu. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.