Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland gibt strategisch wichtige Stadt Lyman auf
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fails und Pannen von doof-Dieben in Deutschland

Diebe sind auch nicht mehr das, was sie mal waren

Andreas Frei, Leiter Bayern & Welt
Glosse Von Andreas Frei
10.08.2022

Welche Stümperinnen und Stümper heute ihre Langfinger im Spiel haben, ist kaum zu glauben. Ein paar aktuelle Beispiele aus der Welt der Diebe.

Ist ja mitnichten so, dass wir Dieben den Heldenstatus verleihen wollen, mit zitternden Händen in den täglichen Polizeibericht schauen und verklärend über den Meisterdieb aus Margertshausen schreiben. Schuft bleibt Schuft, damit das klar ist. Aber es muss halt auch mal gesagt werden, dass früher die Robin Hoods und auch die weniger selbstlosen Ganoven ihr Handwerk wenigstens noch beherrscht haben.

Welche Stümperinnen und Stümper heute ihre Langfinger im Spiel haben – Sie glauben’s nicht. Klauen aus einem Transporter 350 linke Schuhe, sämtliche in Größe 37. Schlagen eine Autoscheibe ein und mopsen eine Zahnprothese. Alles passiert.

Ein Autodieb schläft im Wagen ein

Um unserer Chronistenpflicht nachzukommen, hier die neuesten Nieten aus der Schurkenwelt: In Cham will ein Dieb in Badeschlappen über Gleise fliehen. Dem Entwender eines SUV geht der Sprit aus (Klassiker!). Noch ein Autodieb, der aber in der Karre einschläft (Super-Klassiker!). Einer, der auf der Flucht mit dem Fuß im Fenster eines Senioren-Wohnheims stecken bleibt. Und ganz frisch: Bandit will Katalysator (!?) eines Autos stehlen und verkeilt sich unterm Fahrzeug, weil der Wagenheber versagt. Die Bild-Zeitung nennt Typen wie ihn seit geraumer Zeit „Doof-Dieb“, so wie sie den früheren Kanzler Schröder nur noch als „Gas-Gerd“ bezeichnet.

Zur ganzen Wahrheit gehört allerdings auch: In Hamm haben gerade zwei Täter ihr Ding einfach durchgezogen, in drei Nächten hintereinander. Was die Beute betrifft, ist das in moralischer Hinsicht unterste Schublade: ausschließlich Playmobil-Spielzeug.

Schuft bleibt Schuft? Noch mehr: Wer so etwas macht, hat die ganze Härte des Gesetzes verdient.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.