Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutschland genehmigt Ausfuhr von 178 Leopard-1-Panzern in die Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fortsetzung: Drehstart für "Sörensen fängt Feuer" mit Bjarne Mädel

Fortsetzung
10.11.2022

Drehstart für "Sörensen fängt Feuer" mit Bjarne Mädel

Bjarne Mädel (r) steht neben Liv Clasvogt in der Rolle eines blinden Mädchens auf diesem Handout zum Drehstart für die Fortsetzung des NDR-Films «Sörensen fängt Feuer», der voraussichtlich 2023 im Ersten und in der ARD-Mediathek laufen soll.
Foto: Jörg Landsberg/NDR, dpa

Bjarne Mädel schlüpft erneut in eine seiner erfolgreichsten Fernsehrollen - Sörensen. Dafür wird derzeit an der Nordsee gedreht. Und zum Drehteam gehören auch wieder spannende Schauspieler.

Sörensen kommt zurück: Der Schauspieler und Regisseur Bjarne Mädel (54) dreht mit seinem Team wieder an Nordsee-Deichen. Dort entsteht gerade die Fortsetzung der erfolgreichen Verfilmung von "Sörensen hat Angst".

Die Dreharbeiten für den zweiten Fall des Kriminalhauptkommissars, der seinen Vornamen nie nennt, haben in dieser Woche in den Landkreisen Friesland und Wesermarsch begonnen. Das teilte der Norddeutsche Rundfunk am Donnerstag in Hamburg mit. Mädel übernimmt erneut die Hauptrolle und ist Regisseur. Die Fortsetzung mit dem Titel "Sörensen fängt Feuer" soll voraussichtlich 2023 im Ersten und in der ARD-Mediathek laufen.

Katrin Wichmann und Leo Meier sind den Angaben zufolge weiter als Sörensens Kollegen Jennifer und Malte dabei. Neu hinzu kommen die Schauspielerinnen und Schauspieler Luise Heyer, Karoline Eichhorn, Lina Beckmann, Edita Malovčić, Liv Clasvogt, Joachim Meyerhoff, Michael Maertens sowie Godehard Giese.

Der mehrfach mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Film "Sörensen hat Angst" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Sven Stricker. Der hat nun auch das Drehbuch für die Fortsetzung geschrieben. Darin hat Sörensen nach dem Absetzen der Medikamente nicht nur mit den Dämonen seiner Angststörung zu tun. Er muss zudem im Fall einer verstörten, unterernährten und blinden Frau ermitteln. Dabei stößt er auf "ein Geflecht aus Mord, religiösem Wahn und gut gehüteten Geheimnissen" wie der NDR weiter mitteilte. Die Erstausstrahlung von "Sörensen hat Angst" verfolgten im Januar 2021 im Ersten 3,44 Millionen Zuschauer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.