Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine erobert weitere Orte im Süden des Landes zurück
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Gelber Himmel durch Saharastaub in Deutschland: Was ist Blutregen? Ist Saharastaub gesundheitsschädlich?

Saharastaub
17.05.2022

Wieder Saharastaub erwartet: Wie entsteht Blutregen in Deutschland?

Blutregen wird durch Saharastaub ausgelöst. Woher kommt das Phänomen?
Foto: Peter Foigele

Gelber Himmel und Blutregen: Wie entsteht das Phänomen? Wie kommt Saharastaub nach Deutschland? Hier finden Sie die Antworten.

Experten erwarten wieder Saharastaub in Deutschland. In dieser Woche wird eine Wolke mit hoher Konzentration Saharastaub (etwa 1200 mg/m²) Portugal und Spanien erreichen. In Deutschland kann vermutlich ab kommender Woche wieder mit einem gelben Himmel gerechnet werden. Blutregen gibt es nur, wenn auch Niederschlag fällt.

Der Begriff "Blutregen" stammt aus dem Mittelalter und galt damals als schlechtes Omen, doch heutzutage lässt sich genau erklären, wie das Ereignis entsteht. Hier erfahren Sie mehr.

Was ist Blutregen? Wie kommt der Saharastaub zu uns?

Blutregen wird durch feinkörnigen Saharastaub ausgelöst, der bei den richtigen Windverhältnissen über die Alpen nach Deutschland transportiert werden kann. Durch den Saharastaub wird der Niederschlag braun-rötlich gefärbt – deshalb auch der Name. "Blutregen klingt dramatischer als er in Wirklichkeit ist", sagt Diplom-Meteorologe Jürgen Schmid.

Damit Blutregen entsteht, müssen mehrere Komponenten aufeinandertreffen, so der Wetterexperte. Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) erklärt, wird bei bestimmten Wetterlagen der Saharastaub in Nordafrika aufgewirbelt und gelangt so in höhere Luftschichten. Durch großräumige Luftströmungen kann der sehr feinkörnige Sand dann über weite Strecken transportiert werden.

Diese Bedingung allein reicht aber für Blutregen nicht aus. Erst, wenn sich die Staubpartikel in der Atmosphäre befinden und es dabei noch zu Niederschlag kommt, entsteht Blutregen. Die Wassertropfen selbst verfärben sich kaum, es ist also kein roter Regenschauer zu erwarten. "Beim Niederschlag an sich wird man die Verfärbung kaum sehen. Eher sieht man den gelb-rötlichen Staub, wenn es wieder trocken ist", erklärt Jürgen Schmid.

Lesen Sie dazu auch

Saharastaub aktuell: So kommt es zum Blutregen

Tiefdruckgebiete sorgen dafür, dass der Saharastaub "angesaugt" wird, erklärt der Meteorologe Jan Schenk.

Saharastaub wird nach Deutschland transportiert und sorgt für Blutregen.
Foto: NASA, dpa

Wie viel Staub sich derzeit in der Atmosphäre befindet, zeigt eine aktuelle Simulation des ZAMG. Sobald die Staubpartikel Deutschland erreichen kann es zu Blutregen kommen. Nach einem Regenschauer könnte es sein, dass Sie die roten Staubpartikel auf Oberflächen bemerken.

Ist Blutregen gesundheitsschädlich?

Blutregen ist für Menschen und Tiere nicht schädlich. Auf eine Sache sollte aber geachtet werden: Obwohl die Staubpartikel sehr feinkörnig sind, handelt es sich noch immer um Körner. Wenn Sie den Saharastaub also auf Ihrem Auto bemerken, sollten Sie die Oberflächen nicht mit einem trockenen Tuch abwischen, da es dabei zu Kratzern im Lack kommen kann. Wenn Sie die Partikel aber vorher mit Wasser abspülen, kann das Auto wie gewohnt gewaschen werden. Außerdem sollten Sie möglichst bald Ihr Scheibenputzwasser nachfüllen, da sich der Staub auch auf der Windschutzscheibe ablagert und somit die Sicht beeinträchtigt.

Blutregen: So kann der Saharastaub sich auf dem Auto absetzen.
Foto: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Saharastaub und Blutregen – interessante Fakten

  • In Deutschland können Pollen ein ähnliches Phänomen auslösen und der Regen verfärbt sich leicht, wie der Deutsche Wetterdienst berichtet.
  • Setzt sich der Saharastaub auf Schneepartikeln ab, spricht man von Blutschnee.
  • Je eisenhaltiger der Saharastaub, desto dunkler ist die Rotfärbung.
  • Saharastaub gelangt bis nach Brasilien und versorgt den Regenwald mit Nährstoffen wie Calcium und Magnesium.
  • Laut der Universität Berlin gelangen jährlich 0,9 Milliarden Tonnen Aerosolpartikel aus der Sahara in die Atmosphäre.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.