Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Großer Zapfenstreich: Das waren die Songwünsche der bisherigen Kanzler, Minister und Bundespräsidenten

Großer Zapfenstreich
02.12.2021

Das waren die Songwünsche der bisherigen Kanzler, Minister und Bundespräsidenten

Soldaten laufen beim Großen Zapfenstreich in Berlin, um den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr zu würdigen. Der Große Zapfenstreich ist auch die höchste militärische Ehrung für Zivilpersonen.
Foto: Christophe Gateau, dpa

Wer mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet wird, darf sich drei Lieder wünschen. Da kann es schon mal sentimental, lustig oder andächtig werden. Unsere Playlist zum Zapfenstreich.

Für Angela Merkel soll es am Donnerstagabend rote Rosen regnen: Das Lied von Hildegard Knef hat sich die scheidende Kanzlerin gewünscht, genauso wie "Du hast den Farbfilm vergessen" von Nina Hagen, 1974 ein großer Hit in der DDR und darüber hinaus. Außerdem spielt das Stabmusikkorps das christliche Lied "Großer Gott, wir loben dich" von Ignaz Franz.

Die Mischung aus Ost-Rock, Chanson und Kirchenlied ist nicht ungewöhnlich: Wer einen Großen Zapfenstreich bekommt, verbindet oft Lieblingslieder mit solchen, zu denen es Anklänge in der Biographie gibt. Und auch Märsche und kirchliche Lieder sind feste Bestandteile.

Die Songwünsche der Ministerpräsidenten, Kanzler und Ministerinnen haben wir auch in einer Playlist zusammengestellt. Klicken Sie einfach auf das Bild oder scannen Sie den Code mit Ihrer Spotify-App:

 

Emotionaler Abschied für Gerhard Schröder

Als Gerhard Schröder 2005 den Großen Zapfenstreich abnahm, wünschte er sich drei sehr unterschiedliche Stücke. Nach sieben Jahren Kanzlerschaft erklang "Die Moritat von Mackie Messer" aus Bertholt Brechts "Dreigroschenoper". Wiedererkennungswert hatte außerdem "Summertime" von George Gershwin. Bei "My Way" von Frank Sinatra kamen Schröder schließlich die Tränen.

Lesen Sie dazu auch
Beim Großen Zapfenstreich für Gerhard Schröder ist unter anderem "My Way" von Frank Sinatra zu hören.
Video: AP Archive

Einer der Klassiker beim Zapfenstreich ist die Europahymne

Die Europahymne ist einer der Klassiker des Großen Zapfenstreichs. Schon bei der Verabschiedung von Helmut Kohl 1998 wurde sie für ihn gespielt. Seitdem war sie immer wieder auf der Wunschliste für die Zeremonie.

Der Große Zapfenstreich ist die höchste Ehrung, die Zivilpersonen von der Bundeswehr erhalten können. Nur Bundespräsidenten, Bundeskanzler sowie der Bundesvertreidigungsminister haben darauf Anspruch.

Bundespräsidenten mit ungewöhnlichen Wünschen zum Zapfenstreich

Mit ihrem Wunsch nach einem DDR-Hit zum Zapfenstreich ist Angela Merkel nicht alleine. Für den scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck ertönte 2017 der Klassiker "Über sieben Brücken musst du gehn" der Band Karat. Außerdem wünschte sich Gauck das Volkslied "Freiheit, die ich meine" und das Kirchenlied "Ein feste Burg ist unser Gott".

Christian Wulffs Zeit als Bundespräsident war kurz, nach weniger als zwei Jahren im Amt trat er 2012 zurück. Seine drei Lieder bekam er trotzdem. Die Europahymne, "Over the Rainbow" von Judy Garland und der "Alexandermarsch" gingen jedoch im lauten Protest unter. "Einige hundert Demonstranten störten mit Vuvuzelas und anderen Lärminstrumenten die Zeremonie", so wurde damals berichtet.

Wulffs Vorgänger Horst Köhler wünschte sich den "Geschwindmarsch aus Quadrillen" von Johann Strauß (Vater). Denn das ist der Parademarsch des an seinem früheren Wohnort Ludwigsburg einst stationierten Württembergischen Infanterie-Regiments. Daran schloss sich ein Marsch aus der Zeit des "Großen Fritz" an, mit dem Köhler wiederholt Staatsgäste begrüßen ließ. Der musikalische Abschluss wurde seinerzeit noch kritisch beäugt. 2010 war es noch etwas ungewöhnlich, dass sich Köhler ein "junges" Musikstück wünschte: den "St. Louis Blues", den seitdem Musiker wie Glenn Miller, Louis Armstrong und die Sängerin Bessie Smith weltweit bekannt gemacht haben.

Kirchenlieder und Märsche bei Verteidigungsministern und -ministerinnen

2019 wechselte die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von der deutschen in die Europapolitik. Die künftige EU-Kommissarin wünschte sich vom Stabsmusikkorps der Bundeswehr zum neuen Amt passende Musik: die Europahymne "Ode an die Freude" aus der 9. Sinfonie Ludwig van Beethovens. Außerdem gab es die von Mozart vertonte mittelalterliche Hymne "Ave Verum" und den Scorpions-Klassiker "Wind of Change".

Ursula von der Leyen wünschte sich für ihren Abschied "Wind of Change".
Video: tagesschau

Das Kirchenlied "Großer Gott, wir loben dich", das am Donnerstag Abend für Angela Merkel gespielt wird, dürfte das Stabsmusikkorps schon im Repertoir haben: Auch der frühere Verteidigungsminister Thomas de Maizière wollte es zu seinem Abschied 2014 hören. Daneben gab es die Erkennungsmelodie der Bundeswehr "Wir.Dienen.Deutschland" sowie "Live is Life" der österreichischen Band Opus.

Auch der wegen der Plagiatsaffäre zurückgetretene Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bekam 2011 seinen Zapfenstreich. Er wählte den Rock-Klassiker "Smoke on the Water" von Deep Purple sowie die Märsche "Großer Kurfürst" und "König Ludwig II".

Verabschiedung von Merkel wegen Corona in ungewöhnlich kleiner Runde

Wegen der Corona-Pandemie wird Merkels Verabschiedung durch die Bundeswehr kleiner ausfallen als bei ihren Vorgängern. Es werden rund 200 Gäste erwartet. Eingeladen sind auch alle 52 Bundesminister- und ministerinnen, die Angela Merkels Regierungszeit begleitet haben. Wie Sie den Großen Zapfenstreich für Angela Merkel sehen können, erfahren Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.