Newsticker
Ukraines Außenminister Kuleba ruft zu komplettem Handelsstopp mit Russland auf
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kitchen Impossible 2022: Köche in Staffel 7 - heute 3.4.22

Sendung
03.04.2022

Staffel 7 von "Kitchen Impossible": Das sind die Köche

Die Köche bei "Kitchen Impossible" 2022: Wir stellen die Herausforderer von Tim Mälzer in Staffel 7 vor.

"Kitchen Impossible" kommt seit dem 6. Februar 2022 wieder mit Staffel 7 bei Vox. Wir stellen hier die Köche vor, die gegen Tim Mälzer antreten.

"Kitchen Impossible" 2022: Köche in Staffel 7

Björn Swanson: Der Chef de Cuisine wurde am 22. März 1984 in der deutschen Hauptstadt Berlin geboren. Seit einiger Zeit ist er nun schon als Koch tätig und erhielt im Jahr 2019 eine Auszeichnung: Er wurde zum Berliner Meisterkoch gekührt. Von 2017 bis 2020 war er als Küchenchef und Geschäftsführer im Restaurant GOLVET tätig, seit Herbst 2020 führt er das Restaurant Fält, ebenfalls in Berlin.

Haya Molcho: Die israelische Köchin, die am 4. März 1955 in Tel Aviv geboren wurde, ist hauptsächlich im deutschsprachigen Raum tätig. Mit neun Jahren kam die heute 66-Jährige nach Deutschland - nach Bremen, um genau zu sein. Zunächst studierte sie Psychologie und zog mit ihrem Mann, Samy Molcho, den sie im Jahr 1973 kennenlernte, durch die ganze Welt, darunter Indien, Japan und Marokko. Erst seit 2003 fand sie schließlich ihre Berufung, das Kochen, für das sie schon seit ihrer Kindheit eine Leidenschaft hegte. Seit der Eröffnung ihres ersten Restaurants 2009 führt sie nun unter ihrer Marke einige weitere in großen Städten wie Köln, Hamburg, München, Zürich und einigen weiteren. 2019 und 2020 war sie schon einmal bei "Kitchen Impossible" mit dabei.

Video: kabel eins

Sven Wassmer: Der Schweizer Koch hat für seine Arbeit nun schon mehrere Michelinsterne erhalten. 2016 erhielt er einen für das 7132 Silver in Vals, 2017 zwei weitere dafür und im Jahr 2018 bekam er nochmals zwei Sterne für das Memories in Bad Ragaz.

Viktoria Fuchs: Als Tochter einer Gastgeberfamilie hat sie die Kochkunst schon früh gelernt, verbrachte in jungen Jahren viel Zeit in der Küche. Nun ist sie selbst Küchenchefin und zwar dort, wo sie aufgewachsen ist. Zuvor war sie in einigen namhaften Restaurants tätig, wie beim Hirschen in Salzburg unter Douce Steiner oder dem Le Canard unter Ali Güngörmüş in Hamburg. 

Alain Weissgerber: Der Spitzenkoch hat sein eigenes Restaurant, das tauenknobel in Österreich, das im Jahr 2019 mit zwei Michelinsternen ausgezeichnet wurde. Seine Devise: Kreativ kochen. Und dazu nutzt er die regionale Pflanze Wiesenkerbel, die eigentlich als Unkraut gilt, aber auch zum Kochen verwendet werden kann.

Lesen Sie dazu auch

Cornelia Poletto: Die 50-jährige Restaurantbesitzerin ist außerdem als Unternehmerin, Fernsehmoderatorin und Buchautorin tätig. Im Jahr 2000 eröffnete sie ihr erstes Restaurant, das Poletto, das im Jahr 2010 aber schließen musste. Ein Jahr später eröffnete sie einen Feinkostladen mit angeschlossener Gastronimie. Außerdem hat sie ihre eigene Kochschule und engagiert sich ehrenamtlich für die Stiftung Lesen. In ihrer Karriere hat die Köchin nun schon sieben Werke veröffentlicht.

Hendrik Haase: Der 30-Jährige ist in so einigen Bereichen tätig. Er ist Kulinaristiker, Kommunikationsdesigner, kreativer Unternehmensberater, Künstler, Autor, Blogger, Slow Food Mitglied, Fotograf, Food-Aktivist, Koch und Hobby-Bauer mit Arbeitsmittelpunkt in Berlin.

Felix Schellhorn: Der Spitzenkoch ist im familieneigenen Seehof Goldegg als Koch tätig und studiert nebenbei in Wien an der Universität für Angewandte Kunst. Gemeinsam mit Lukas Mraz und Philip Rachinger ist er Teil der Healthy Boy Band, die den Ziel hat, die österreichische Food Szene zu beleben. Diese stellt sich bei "Kitchen Impossible" einer besonderen Ausgabe: Sie treten gegen Tim Mälzer und Sepp Schellhorn an.

Philip Rachinger: Der österreichische Haubenkoch ist ebenfalls Teil der Healthy Boy Band. Er ist Koch und Mitinhaber des Mühltalhofs, dem familieneigenen Hotel- und Gastronomiebetrieb. Vater und Sohn wurden 2014 mit 90 Punkten als drittbestes Restaurant in Oberösterreich ausgezeichnet.

Lukas Mraz: Das Kochen wurde dem 31-Jährigen quasi in die Wiege gelegt: Schon sein Urgroßvater betrieb ein Wiener Kaffeehaus, sein Großvater ein Beisl und sein Vater führte sein eigenes Restaurant, in dem er schon als Kind mithalf. Zwei einhalb Jahre lang war er als Küchenchef in der Berliner Weinbar Cordobar tätig.

Tim Raue: Der Berliner Koch wurde in Kreuzberg groß und hat in seiner Laufbahn nun schon zahlreiche Auszeichnungen abgeräumt, wie 2007 einen Michelinstern sowie 2012 zwei weitere. Außerdem wurde er 2021 mit dem 31. Platz von "The World's 50 Best Restaurants" ausgezeichnet.

Max Strohe: Der deutsche Koch und Gastronom arbeitete nach seiner Ausbildung zunächst in einem Seniorenheim, anschließend in einem Hotel auf der griechischen Insel Kreta. Nun hat er sein eigenes Restaurant, das er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Ilona Scholl führt: das tulus lotrek, das 2017 den ersten Michelinstern verliehen bekam.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.