Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kriminalität: Italien erzielt einige Erfolge im Kampf gegen die Mafia

Kriminalität
19.01.2022

Italien erzielt einige Erfolge im Kampf gegen die Mafia

Die Polizei zeigt inzwischen verstärkt in der Provinz Präsenz und geht nicht nur in der Hauptstadt Rom, sondern massiv auch am Stiefelabsatz Italiens gegen das Organisierte Verbrechen vor.
Foto: Massimo Percossi, dpa (Symbolbild)

Plus Immer mehr Bürgerinnen und Bürger setzen sich in Italien zur Wehr gegen die Verbrecherorganisation. Der Staat demonstriert Stärke. Und die Clans antworten mit Gewalt.

Normalerweise, so erklären Experten für Kriminalität, mag es die Mafia leise: Die Geschäfte und Erpressungen laufen dann reibungslos. Und das Territorium, der Rückhalt jeder italienischen Mafia-Organisation, bleibt unter Kontrolle. Zu den Waffen greifen die Clans üblicherweise nur in der Not. Das war etwa bei den Bombenangriffen der sizilianischen Cosa Nostra ab 1992 der Fall. Der Staat, der immer härter und effektiver gegen die Bosse vorging, sollte an den Verhandlungstisch gezwungen werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.