Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Lauchhammer – Neue Herren gestern in der ARD: TV-Termin, Darsteller, Handlung, Übertragung im TV oder Stream, Wiederholung

ARD
06.10.2022

"Lauchhammer – Neue Herren": TV-Termin, Darsteller, Handlung, Übertragung und alle Infos

Die neue Krimi-Reihe "Lauchhammer" gibt es mit der dritten Folge namens "Neue Herren" in der ARD zu sehen. Alle Infos rund um TV-Termin, Darsteller, Handlung und Übertragung haben wir hier für Sie.

Lauchhammer ist eine Stadt im Süden Brandenburgs und gehört zum Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Der Ort ist der Namenspate der Krimi-Reihe "Lauchhammer - Tod in der Lausitz", die verschiedene Mordfälle der DDR aufarbeitet. Wie die Drehbuchautorin Frauke Hunfeld gegenüber dem arte-Magazin sagte, ist die Krimihandlung zwar frei erfunden, die Umstände beruhen aber auf wahren Verbrechen, die sich so in der DDR zugetragen haben. Der Schauplatz wurde ausgewählt, weil sich laut Regisseur Till Franzen die Handlung in einer Kleinstadt in der Lausitz zutragen sollte, die vom Strukturwandel betroffen ist. Die Krimi-Serie wurde tatsächlich auch an verschiedenen Orten in der Nieder- und Oberlausitz gedreht, wozu natürlich auch die namensgebende Stadt Lauchhammer gehört.

Folge 3 von "Lauchhammer - Tod in der Lausitz" war in der ARD zu sehen. Welche Schauspieler sind Teil der Besetzung und wie sieht es mit der Handlung aus? Wir haben alle Infos zur neuesten Folge der Krimi-Reihe hier für Sie.

"Lauchhammer – Neue Herren": TV-Termin in der ARD

Die dritte Folge aus der Krimi-Reihe "Lauchhammer - Tod in der Lausitz" heißt "Neue Herren" und lief am 5. Oktober 2022 in der ARD. In der Mediathek ist die Folge bereits seit dem 2. September 2022 abrufbar.

Video: wetter.com

Übertragung von "Lauchhammer - Tod in der Lausitz" live im TV und Stream

Den dritten Teil der Krimi-Serie "Lauchhammer - Tod in der Lausitz" wurde am 5. Oktober 2022 um 20.15 Uhr live im TV in der ARD ausgetrahlt. Neben der Übertragung im Fernsehen wird "Neue Herren" auch zeitgleich online im Live-Stream der ARD übertragen. Der Stream ist genau wie die TV-Übertragung durch Rundfunkgebühren finanziert und daher ohne Zusatzkosten abrufbar.

Sendung verpasst? "Lauchhammer – Neue Herren" in der Wiederholung

Sollten Sie die Sendung verpasst haben, dann können Sie den Krimi über die ARD-Mediathek abrufen. "Lauchhammer – Neue Herren" ist noch bis zum 23. Dezember 2022 auf Abruf verfügbar.

Darsteller von "Lauchhammer – Neue Herren": Schauspieler in der Besetzung

Die Hauptrollen in "Lauchhammer - Tod in der Lausitz" übernehmen Mišel Maticevic als Maik Briegand und Odine Johne als Annalena Gottknecht. Das Ermittler-Duo klärt in der Serie gemeinsam die Mordfälle auf - auch wenn sie dabei nicht immer einer Meinung sind. Das sind die Darsteller der Serie im Überblick:

Lesen Sie dazu auch
  • Mišel Maticevic als Maik Briegand
  • Odine Johne als Annalena Gottknecht
  • Marc Hosemann als André Pötschke
  • Ella Lee als Jackie Briegand
  • Jacob Matschenz als Jannick Wolf "Junior"
  • Lucas Gregorowicz als Oliver Bartko
  • Uwe Preuss als Karl Briegand
  • Christian Kuchenbuch als Ronny Briegand
  • Arnd Klawitter als Florian Langendorff
  • Petra Kelling als Liese Noack
  • Christian Grashof als Erich Noack
  • Malik Blumenthal als Juri Schavadenov
  • Martina Schöne-Radunski als Jennifer Schinschke
  • Julischka Eichel als Daniela Briegand
  • Hilmar Eichhorn als Walter Schubert
  • Ramona Kunze-Libnow als Marianne Bethke
  • Andreas Leupold als Uwe Voigt
  • Thelma Buabeng als Klara Goll
  • Jennifer Demmel als Dorothea Kotzian "Dodo"

Handlung von "Lauchhammer – Neue Herren": Worum geht es in dem Krimi?

Der Obdachlose Oliver Bartko befindet sich als Verdächtiger in Polizeigewahrsam und randaliert panisch in seiner Zelle. Ermittler Maik Briegand ist mit Bartko befreundet und leidet darunter ihn so zu sehen, weshalb er ihn entgegen der Vorschrift ins Freie bringt. Dort gesteht Bartko ihm, dass er das tote Mädchen aus dem Wasser geholt und ihre Augen mit Steinen bedeckt hat. Annalena Oliver, Briegands Kollegin, will den Verächtigen daraufhin zurück in die Zelle bringen, doch die Situation eskaliert.

Nachdem keine Spermaspuren oder genitale Verletzungen an der Leiche von Ramona gefunden werden konnten, zweifeln die beiden Ermittler daran, ob es sich hier tatsächlich um ein Sexualdelikt handelt. Die Ermittlungen führen das Duo ausgerechnet zum neuen Mann von Briegands Ex-Frau. Hat er etwas mit dem Mord zu tun? (AZ)