Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kontinentalklima erklärt: Merkmale, Definition und Beispiele

Natur
04.01.2024

Kontinentalklima erklärt: Merkmale, Definition und Beispiele

Der Baikalsee in Sibirien: Auch hier herrscht kontinentales Klima.
Foto: Niobe Thompson, dpa (Symbolbild)

Wie entsteht eigentlich Kontinentalklima? Was sind seine Merkmale? Und herrscht es auch in Deutschland? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Heiße Sommer und kalte Winter: Den meisten Menschen fallen wohl diese beiden Stichworte ein, wenn sie an kontinentales Klima denken. Doch daneben gibt es noch zahlreiche andere Merkmale. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Thema Kontinentalklima.

Kontinentales Klima: Definition

"Als Kontinentalklima (kontinentales Klima) bezeichnet man das Klima, welches charakteristisch für das Innere größerer Festlandsmassen ist." So definiert der Deutsche Wetterdienst Kontinentalklima auf seiner Website. Als Faustregel kann man sich merken: Kontinentalklima sorgt für kalte Winter und heiße Sommer.

Kontinentales Klima: Merkmale

Neben den heißen Sommern und kalten Winter gibt es aber noch eine Reihe von anderen Merkmalen, die auf ein kontinentales Klima hinweisen. Eine Übersicht:

  • Die Jahrestemperatur schwankt um 25 Grad Celisus.
  • Es gibt vier Jahrzeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
  • Doch anders als bei uns fallen Frühling und Herbst kurz aus.
  • Die Jahresniederschlagsmenge liegt unter 750 Litern pro Qudratmeter.
  • Zum Vergleich: In Moskau liegt die Jahresniederschlagsmenge bei ungefähr 700 l/m². Dort herrscht kontinentales Klima. In Augsburg hingegen liegt sie bei 849 l/m². Hier herrscht gemäßigtes Klima. Und in Dublin mit seinem Maritimen Klima fallen schon 1000 l/m² Regen pro Jahr.
  • Der meiste Regen fällt bei kontinentalem Klima im Sommer.
  • Im Winter schneit es. Wegen der Kälte.
  • Je weiter man sich nach Osten bewegt, desto kälter und trockener werden die Winter. Man spricht dann auch von einer "trockenen Kälte".

Wie entsteht kontinentales Klima?

Dass die Winter beim kontinentalen Klima kalt und die Sommer heiß sind, liegt vor allem an zwei Dingen: Es gibt viel Wind und wenig Meer.

Kontinentales Klima herrscht im Landesinneren. Im Vergleich zum Meer wärmen sich die Landmassen schneller auf. Sie kühlen allerdings auch schneller ab. Die Folge: kalte Winter und heiße Sommer.

Dieser Prozess wird durch die Westwinde noch verstärkt, die vom Atlantik ins Landesinnere wehen. Die Temperatur der Winde gleicht sich dabei der Temperatur der Landmassen an. So wird der milde Westwind im Winter auf seinem Weg ins Landesinnere immer kälter. Und im Sommer immer wärmer.

Lesen Sie dazu auch

Je weiter man nach Osten geht, desto trockener wird es auch. Auch das hat einen einfachen Grund: Die Winde regnen sich auf ihrem Weg vom Westen in den Osten ab. Und bringen deswegen nur noch wenig Feuchtigkeit mit sich.

Einfach erklärt: Unterschied zwischen Maritim- und Kontinentalklima

Das kontinentale Klima im Landesinnere wird oft mit dem maritimen Klima in Küstennähe verglichen. Der Vergleich hilft, um beide Klimatypen besser zu verstehen:

Kontinentales Klima Maritimes Klima
wird auch Landklima und Kontinentalklima genannt wird auch Meerklima, Seeklima und Maritimklima genannt
herrscht im Landesinneren herrscht in Küstennähe
führt zu heißen Sommern und kalten Wintern führt zu kühlen Sommern und milden Wintern
herrscht in Städten wie Moskau herrscht in Städten wie Dublin
führt zu wenig Regen und großen Temeperaturschwankungen führt zu viel Regen und geringen Temperaturschwankungen

Herrscht in Europa Kontinentales Klima?

Ja, allerdings nicht überall. Kontinentales Klima herrscht in Europa vor allem im Landesinneren von Westrussland. Also in Städten wie Moskau.

Gibt es in Deutschland kontinentales Klima?

Nein, in Deutschland herrscht gemäßigtes Klima. Es gibt vier Jahrzeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt zwischen 7 Grad Celsius und 12 Grad Celsius.

Allerdings liest man oft, dass manche Bundesländer in Deutschland eher vom kontinentalen und andere eher vom maritimen Klima geprägt seien. Kontinental geprägt seien etwa Bayern und Brandenburg. Und maritim geprägt Niedersachen und Schleswig-Holstein.

Das liegt an der Lage von Deutschland in der Mitte Europas. Genauer gesagt: Das gemäßigte Klima in Deutschland ist durch den Übergang vom westeuropäischen Maritimklima zum osteuropäischen Kontinentalklima geprägt. Man spricht deswegen auch von einem Übergangsklima.

Unterschied zwischen Klimazonen und Klimatypen mit Beispielen

In Moskau herrscht Kontinentalklima, in Augsburg Übergangsklima und in Dublin Maritimklima. Hierbei handelt es sich um drei unterschiedliche Klimatypen.

Neben den drei Klimatypen gibt es in Europa aber auch noch drei verschiedene Klimazonen: die subpolare Zone, die gemäßigte Zone und die subtropische Zone.

  • Im Norden Europas liegt die subploare Zone: Die Sommer sind kurz und die Winter lang. Es ist kühl und trocken.
  • Wer glaubt, dass Städte wie Oslo in der subploaren Zone liegen, irrt sich. Nur der äußerste Norden von Skandinavien und Teile von Russland liegen in der subploaren Zone.
  • Der Großteil von Europa liegt in der gemäßigten Zone. Wie Deutschland, Frankreich und England. Die Temperaturen schwanken hier stärker als in der subpolaren Zone. Und es gibt Jahrezeiten, die man klar voneinander unterscheiden kann.
  • In der gemäßigten Zone gibt es sowohl kontinentales als auch maritimes Klima. Welche Klima vorliegt, hängt davon ab, wie weit das Land, die Region oder die Stadt vom Meer entfernt ist. So herrscht in Moskau kontinentales Klima und in Dublin maritimes Klima.
  • Im Osten ist es deswegen auch trockener als im Westen.
  • Die subtropische Zone liegt im Süden Europas. Sie ist durch warme und trockene Sommer gekennzeichnet. Die Winter sind mild und regenreich. Die Durchschnittstemperatur ist höher als in der gemäßigten und subpolaren Zone.
  • Griechenland und Spanien liegen etwa in der subtropischen Zone.