Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Österreich: Felsbrocken stürzt bei Abentau auf Straße - 2 Verletzte

Österreich
27.02.2024

Felsbrocken stürzt auf die Straße und verletzt zwei Menschen

Ein zehn Tonnen schwerer Gesteinsbrocken löste sich im Gebiet von Abtenau und stürzte auf eine Straße.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Abtenau, dpa

Ein Felsbrocken stürzt im Land Salzburg auf die Straße, ein Auto kollidiert mit dem Gestein. Zwei Menschen werden verletzt, eine Kuh muss notgeschlachtet werden.

Ein Felsbrocken ist am Sonntagabend abgestürzt und auf der Straße auf die B162 in Österreich gelandet. Ein Auto kollidierte mit dem Gestein, die zwei Insassen wurden verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wog der schwere Gesteinsbrocken im Gebiet von Abtenau etwa zehn Tonnen. 

Der 49-jähriger Autofahrer konnte mit seinem Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder bremsen. Er krachte gegen den Fels. Der Mann und seine 47-jährige Ehefrau, die mit ihm im Auto saß, wurden mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Beim Felssturz in Österreich wurden zwei Menschen und eine Kuh verletzt

Eine Kuh, die die beiden Landwirte in einem Anhänger mitführten, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Das Tier musste notgeschlachtet werden, wie der Sender ORF online berichtet. Ein Landesgeologe mache derzeit zerklüftetes Gestein für den massiven Felssturz verantwortlich. Die Gefahrenstelle sei nicht bekannt gewesen. Nun brauche es weitere Maßnahmen zur Absicherung des Geländes, erklärte der Landesgeologe dem ORF

Lesen Sie dazu auch

Es gebe noch weitere Felsblöcke, die sich zwar nicht sofort lösen, aber doch mittelfristig herunterstürzen könnten. Ein Schutzzaun oder Sicherungsmaßnahmen direkt am Fels werden laut dem Landesgeologen notwendig sein. Nach mehrstündigen Räumungsarbeiten wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. (mit dpa)