Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Patriot-Raketen-System: Flugabwehr für Polen aus Deutschland

Raketen-System
24.11.2022

Deutschland unterstützt Polen mit Flugabwehr – das ist das Patriot-System

Das Raketenabwehrsystem Patriot soll nun auch in Polen eingesetzt werden.
Foto: MSgt Sean M. Worrell/US Air Force, dpa (Symbolbild)

Deutschland will Polen mit dem Patriot-Flugabwehrsystem unterstützen. Wir stellen das Raketen-System vor.

Der Vorfall in Przewodów demonstrierte eindrücklich, wie nah der Krieg in der Ukraine dem Nato-Gebiet gekommen ist. Ein Raketeneinschlag in dem polnischen Dorf schürte Angst vor einer Ausweitung des Krieges, mittlerweile geht das westliche Verteidigungsbündnis davon aus, dass es sich um eine ukrainische Flugabwehrrakete auf einem Irrflug handelte. Diese Annahme nahm etwas Schärfe aus der Situation, doch die geopolitische Lage bleibt angespannt. Polen steht im Zentraum der Anspannung. Deutschland will dem Nachbarn nun helfen – und zwar mit einem Flugabwehrsystem.

Deutschland unterstützt Polen mit Patriot-Flugabwehrsystem

"Polen ist unser Freund, Verbündeter und als Nachbar der Ukraine besonders exponiert", sagte Bundesverteidigungsministerin nach einem Gespräch mit dem polnischen Verteidigungsminister Mariusz Błaszczak. Deutschland will dabei helfen, den polnischen Luftraum zu schützen. Dafür sollen Eurofighter eingesetzt werden und Raketen von Deutschland nach Polen verlegt werden. Alles ist mit der Nato abgesprochen.

Die wichtigste Säule der deutschen Unterstützung stellen die Patriot-Flugabwehrsysteme dar. Die Systeme der Bundeswehr sollen an der polnischen Grenze zur Ukraine zum Einsatz kommen. Es handelt sich um welche der leistungsstärksten der Welt.

Video: dpa

Patriot-Raketen-System: Erklärung und Definition

Patriot steht für "Phased Array Tracking Radar to Intercept on Target". Bei einem derartigen Begriff kommt einem die Abkürzung besonders smart vor. Das Flugabwehrsystem wird von den amerikanischen Firmen Lockheed und Raytheon produziert. Es wurde seit den Sechzigerjahren entwickelt und wird seit den Achzigerjahren eingesetzt. IN zahlreichen Kriegen und Konflikten hat es sich bewährt. Zunächst wurde es von der US-Army in Dienst gestellt.

Das Patriot-System setzt sich aus mehreren Elementen zusammen. Montiert auf LKW, die im Gelände verteilt werden können. Die Elemente im Überblick:

  • 8 Raketenwerfer auf Vierachsern.
  • Eigener Gefechtsstand für den Kommandanten und ein Fahrzeug mit Generatoren für die Stromerzeugung.
  • Leistungsstarke Antennen und Radargeräte.
  • Feuerleitstand.

Der Aufbau ist vor allem eine logistische Herausforderung. Zum Vorteil hat er, dass bei einem Treffer, der beispielsweise durch eine Antiradarrakete erfolgen kann, nicht das ganze System zerstört werden kann.

Lesen Sie dazu auch

Patriot-Raketen-System: Daten und Fakten

Das Patriot-System kann in Polen dafür sorgen, das Zwischenfälle wie der jüngste in der Grenzregion zur Ukraine verhindert werden. Es bietet vor allem Schutz vor...

  • ... Flugzeugen
  • ... ballistischen Raketen
  • ... Marschflugkörpern
  • ... größeren Drohnen

Gegen kleinere und tieffliegende Drohnen kann das Flugabwehrsystem nicht eingesetzt werden. Für den Betrieb jedes Systems müssen rund 60 Soldatinnen und Soldaten eingesetzt werden. Dann kann Patriot einen Bereich von etwa 68 Kilometern abgedecken. Das Radarsystem kann 50 Ziele gleichzeitig aufspüren, von denen fünf bekämpft werden können.

Die Abfangraketen des Patriot-Systems können eine Höhe von mehr als zwei Kilometern erreichen. Ziele können bis zu einer Entfernung von 160 Kilometern bekämpft werden.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung