Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyi irritiert mit Forderung nach NATO-Präventivschlag gegen Russland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Perseiden 2022: Höhepunkt & Himmelsrichtung - So können Sie den Sternschnuppen-Schauer sehen

Sternschnuppen-Schauer
12.08.2022

Perseiden 2022: Wann kann man die Sternschnuppen sehen?

Hier erfahren Sie, wann sich die Perseiden 2022 besonders gut beobachten lassen.
Foto: Joe Giddens/PA Wire, dpa (Archivbild)

Durch die Perseiden 2022 gibt es im August viele Sternschnuppen. Hier erfahren Sie, wann sich der Sternschnuppen-Schauer sehen lässt und wann der Höhepunkt ist.

Die Perseiden sind ein Meteorstrom, bei dem zu Spitzenzeiten teilweise 130 Sternschnuppen pro Stunde sichtbar sind. Peter Kroll von der Sternwarte Sonneberg gibt aber etwa 15 Sternschnuppen pro Stunde als realistische Zahl an. Für Astronomie-Enthusiasten ist das jährlich wiederkehrende Ereignis trotzdem ein Muss. 2022 macht der Vollmond dem Spektakel allerdings einen kleinen Strich durch die Rechnung. An und für sich gibt es auch in diesem Jahr gute Voraussetzungen für die Sichtbarkeit der Perseiden: Es herrscht seit Wochen gutes Wetter und es gibt nur wenige Wolken am Himmel. Der unglückliche Zufall: In der Nacht zwischen dem 12. und 13. August 2022, dem Höhepunkt des Meteorstroms, herrscht Vollmond, was die Beobachtung der Perseiden deutlich erschwert.

Hier in diesem Artikel lesen Sie, wann Sie die Perseiden 2022 trotz dem Vollmond am besten beobachten können und in welche Himmelsrichtung Sie blicken sollten.

Perseiden 2022: Woher kommt das Phänomen?

Ursache für das Phänomen sind Teilchen des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Der Komet umkreist alle 130 Jahre die Sonne und hinterlässt eine "Staubwolke" in seiner Bahn. Der Komet wurde nach Angaben der Vereinigung der Sternfreunde in Deutschland am 19. Juli 1862 unabhängig voneinander von Lewis Swift und Horace Tuttle entdeckt. Das nächste Mal soll er von der Erde aus im Jahr 2126 zu sehen sein.

Video: SAT.1

Die Erde kreuzt jedes Jahr im August diese Staubwolke von 109P/Swift-Tuttle. Wenn die Meteoriten in die Atmosphäre eindringen, kommt es zu den Leuchterscheinungen, die wir Sternschnuppen nennen.

Höhepunkt der Perseiden 2022: Wann sind die Sternschnuppen am besten zu sehen?

Die Perseiden können von Mitte Juli bis zum 24. August in unterschiedlicher Intensität beobachtet werden. Vom 12. auf den 13. August lassen sich in bei guten Wetterverhältnissen die meisten Sternschnuppen beobachten, denn dieses Datum gilt als Höhepunkt der Perseiden. Liegen ideale Bedingungen vor, können in der Nacht bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde gesichtet werden.

2022 gibt es allerdings weniger gute Nachrichten: In der Nacht vom 12. auf dem 13. August gibt es einen Vollmond. Das damit einhergehende helle Licht wird die Sicht auf die Sternschnuppen deutlich beeinflussen, sodass ausschließlich sehr helle Sternschnuppen erkennbar sind.

Lesen Sie dazu auch

Für alle Perseiden-Begeisterten ist dies aber kein Grund zum Trübsal blasen: Wer die Perseiden trotz des Vollmondes nicht verpassen möchte, hat dazu in den darauffolgenden Nächten ebenfalls die Chance. Auch in den Nächten nach dem 13. August gibt es bei etwas Glück die Möglichkeit, 10 bis 30 Perseiden pro Stunde zu sehen. Ab Mitte August nimmt der Strom dann wieder deutlich ab.

Bis Mitternacht lassen sich die Perseiden am besten beobachten, doch auch bis zum Morgen sind noch etliche Sternschnuppen zu sehen. Laut Peter Kroll lassen sich die Perseiden sogar am besten am Morgen vor Sonnenaufgang beobachten. Allerdings ist auch dies keine absolute Zeitangabe, da die Partikel innerhalb der Staubwolke nicht gleichmäßig verteilt sind. Wenn die Atmosphäre der Erde also mit einem dichten Teilchenstrom überlappt, sind besonders viele Sternschnuppen zu sehen - unabhängig von der Uhrzeit.

Himmelsrichtung vom Sternschnuppen-Schauer im August

Die Perseiden sind häufig im Sternbild Perseus zu sehen - daher auch der Name. Das Sternbild geht etwa um zehn Uhr abends im Nordosten auf und steigt dann im Laufe der Nacht höher. Die Sternschnuppen sind also anfangs eher flach am Horizont zu sehen, später sind sie dann über den gesamten Himmel sichtbar. Der Radiant - der Punkt von dem die Sternschnuppen ausströmen - befindet sich im Nordosten. Demnach sollten Sie optimalerweise eine freie Sicht Richtung Osten haben. (EJ)