Newsticker
Geberkonferenz verspricht 1,5 Milliarden Euro für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Polizeiruf 110" heute - Handlung, Kritik, Darsteller: So wird "Hildes Erbe" aus Brandenburg

Polizeiruf aus Brandenburg
30.01.2022

"Polizeiruf 110" heute - Handlung, Kritik, Darsteller: So wird "Hildes Erbe" aus Brandenburg

Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) und Kommissaranwärter Vincent Ross (André Kaczmarczyk): Szene aus dem "Polizeiruf 110" heute aus Brandenburg (Hildes Erbe").
Foto: Rudolf Wernicke, rbb

Der "Polizeiruf 110" heute ist der erste Fall für das neue Duo in Brandenburg: Adam Raczek und Vincent Ross müssen den Mord an einem Studenten aufklären. Lohnt sich "Hildes Erbe"?

  • "Hildes Erbe" heißt der "Polizeiruf 110" aus Brandenburg, der heute am Sonntagabend (30.01.2022, 20.15 Uhr) im Ersten läuft.
  • Ein toter Student, eine hartherzige Großmutter mit viel Bargeld und eine eifrige Pflegerin: Der erste Fall für das neue Duo Raczek und Ross erzählt eine komplexe Geschichte, die tief in familiäre Abgründe schaut.
  • In unserem Schnellcheck bekommen Sie alle Infos zum "Polizeiruf 110" heute: Kommissare, Darsteller, Handlung, Kritik und Mediathek.

Handlung: Der "Polizeiruf 110" heute aus Brandenburg im Schnellcheck

Noch vor seinem ersten Arbeitstag ist Vincent Ross (André Kaczmarczyk) in eine Mordermittlung verwickelt. Ausgerechnet über der neuen Wohnung des Kriminalkommissaranwärters wurde der 22-jährige Bastian Grutzke ermordet. Jener deutsche Student, der Vincent noch tags zuvor beim Einzug geholfen hatte. Adam Raczek (Lucas Gregorowicz), der am Tatort die Zeugen vernimmt, staunt nicht schlecht, auf diese Weise seinen neuen Kollegen kennenzulernen.

Die Spuren in der Wohnung des Opfers weisen auf einen Streit hin, der im Zusammenhang mit eskalierenden Erbschaftsauseinandersetzungen der Familie Grutzke zu stehen scheint. Bastians Großmutter, Hilde Grutzke (Tatja Seibt), die "Matriarchin" der Familie, verwahrt eine beachtliche Menge Bargeld in Tüten in ihrem Haus und öffnet schon mal die Tür mit vorgehaltener Schrotflinte. Das Verhältnis zu ihrer Familie und insbesondere zu ihrem Sohn Ulf (Lars Rudolph) ist angespannt und äußerst distanziert. Liegt in der Frage, wer das Vermögen der alten Dame erbt, auch die Lösung des Mordfalls?

Adam Raczek muss die Großmutter des Opfers, Hilde Grutzke (Tatja Seibt), davon überzeugen, dass nicht alle in ihrer Familie es auf ihr Geld abgesehen haben.
Foto: Rudolf Wernicke, rbb

Kritik: Lohnt es sich, bei "Polizeiruf 110: Hildes Erbe" heute einzuschalten?

Der "Polizeiruf 110" heute aus Brandenburg ist leider ein etwas überdrehter Start für das neue Duo Raczek und Ross. "Hildes Erbe" liegt oftmals hart an der Grenze zur Überzeichnung, schreibt Andreas Frei in unserer Polizeiruf-Kolumne. Mit einem besseren Drehbuch hat das neue Brandenburg-Duo aber durchaus Potenzial. Die gesammelte Kritik zum "Polizeiruf 110" lesen Sie in den Pressestimmen: "Der fast perfekte Neustart"

Hilde Grutzke findet bei ihrer Pflegerin Sandra Böttcher (Isabel Schosnig) Trost, nachdem sie vom Tod ihres Enkels erfahren hat.
Foto: Rudolf Wernicke, rbb

Schauspieler: Das sind die Darsteller im "Polizeiruf 110" heute

  • Adam Raczek: Lucas Gregorowicz
  • Vincent Ross: André Kaczmarczyk
  • Emma Grutzke: Ada Philine Stappenbeck
  • Ulf Grutzke: Lars Rudolph
  • Hilde Grutzke: Tatja Seibt
  • Sandra Böttcher: Isabel Schosnig
  • Wolfgang (Wolle) Neumann: Fritz Roth
  • Karol Pawlak: Robert Gonera
  • Wiktor Krol: Klaudiusz Kaufmann
  • Dr. Marian Kaminski: Tomek Novicki
  • Bastina Grutzke: Oskar Böckelmann

Polizeiruf heute: Live-Stream und ganze Folgen in der ARD-Mediathek

Das Erste zeigt den "Polizeiruf 110" heute wie alle Folgen parallel zur TV-Ausstrahlung am Sonntag auch als Live-Stream in der ARD-Mediathek (zur Mediathek). Die Krimis sind dort im Anschluss sechs Monate lang abrufbar - aus Jugendschutzgründen allerdings nur zwischen 20 und 6 Uhr.

Polizeiruf Kommissare: Raczek und Ross ermitteln im "Polizeiruf 110" in Brandenburg

Seit 2015 ermittelt Lucas Gregorowicz als Adam Raczek im deutsch-polnischen Grenzgebiet, zuletzt an der Seite von Maria Simon alias Olga Lenski. In "Monstermutter" schlüpfte Simon Anfang 2021 nach zehn Jahren und 18 Fällen letztmalig in die Rolle der Kriminalhauptkommissarin. Raczek bekommt mit Vincent Ross (André Kaczmarczyk) einen neuen Kollegen zur Seite gestellt. Der Kriminalkommissaranwärter kommt frisch von der Polizeischule und bringt seine ganz eigenen Weltansichten und Arbeitsmethoden mit. Ross ist queer und trägt auch mal Rock. Mit seinem Feingefühl, seiner Ausgeglichenheit und Ruhe ist er das direkte Gegenstück zum impulsiven Raczek. Der Kriminalhauptkommissar neigt zu Alleingängen, ist emotional unberechenbar und stellt seine Kollegen immer wieder auf eine harte Probe.

Raczek ist in Polen aufgewachsen und kennt sich in der Grenzregion gut aus. Bereits seit 2007 bekämpft er die grenzüberschreitende Kriminalität. Vom Polizeikommissariat in Swiecko bei Frankfurt an der Oder, in dem deutsche und polnische Kriminalbeamte gemeinsam arbeiten, geht er Verbrechen aller Art nach. Anfangs lebte Raczek mit seiner Frau Lydia und den beiden Kindern in einem kleinen Dorf auf der polnischen Seite der Grenze. Nach einem heftigen Streit zog er aus und wohnt seitdem allein in Frankfurt (Oder).

Der "Polizeiruf 110" lockt regelmäßig Millionen Zuschauer vor die Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese fünf Teams bzw. Ermittler sind derzeit im TV-Einsatz.
6 Bilder
"Polizeiruf 110": Wer ermittelt wo?
Foto: MDR/filmpool fiction/Conny Klein

Pressestimmen: Die Kritik zu den letzten Polizeiruf-Fällen aus Brandenburg

Sendetermine: Das sind die kommenden Polizeiruf- und Tatort-Folgen am Sonntag

  • 30. Januar: "Polizeiruf 110: Hildes Erbe" (Brandenburg)
  • 06. Februar: "Tatort: Vier Jahre" (Köln)
  • 13. Februar: "Tatort: Saras Geständnis" (Schwarzwald)
  • 20. Februar: "Tatort: Liebe mich!" (Dortmund)
  • 27. Februar: "Tatort: Kehraus" (München)