Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Porträt: Und nun zu den Nachrichten: Hanna Zimmermann ist die Neue

Porträt
10.01.2022

Und nun zu den Nachrichten: Hanna Zimmermann ist die Neue

Moderatorin Hanna Zimmermann präsentiert künftig im "heute journal" des ZDF die Nachrichten.
Foto: Jana Kay, ZDF

Hanna Zimmermann ist als Nachfolgerin von Gundula Gause die neue Co-Moderatorin im "heute journal". Mit nur 33 Jahren ist sie damit in der besten Sendezeit angekommen.

Neues Jahr, neuer Job. Hanna Zimmermann soll beim ZDF für frischen Wind im Nachrichtengeschäft sorgen. Denn beim Zweiten ist nach dem Abschied von Anchorman Claus Kleber personell Bewegung drin. Zusammen mit Christian Sievers wird Zimmermann ab sofort (im Wechsel mit Marietta Slomka und Heinz Wolf) die Abendschicht im „heute journal“ übernehmen.

In Mainz betrachtet man das neue Team als Toplösung: Redaktionsleiter Wulf Schmiese sagt: „Christian Sievers und Hanna Zimmermann sind beide journalistisch hoch kompetent. Sie gewährleisten Kontinuität für Deutschlands erfolgreichstes Nachrichtenmagazin.“

Die Neue ist zumindest keine völlig Unbekannte mehr. Seit 2015 war sie beispielsweise im ZDF für die Formate „heute – in Deutschland“ sowie für ZDF-spezial-Sendungen und Wahlformate tätig. Doch allzu viel darüber hinaus ist zumindest einer breiten Öffentlichkeit zu Hanna Zimmermann nicht bekannt.

Ihre journalistische Karriere begann bei einer Regionalzeitung

Wer also ist die Frau, die künftig für die Nachrichten aus Deutschland und aller Welt zuständig ist? Geboren ist die 33-Jährige in Münster. Und ihre ersten journalistischen Schritte ging Zimmermann wie so viele andere bei regionalen Tageszeitungen, in diesem Fall als freie Mitarbeiterin bei den Westfälischen Nachrichten und den Ruhr-Nachrichten. Bald zog es sie jedoch zum Fernsehen.

Und schon während ihres Studiums der Germanistik, Wirtschaftswissenschaften und Journalistik an der TU Dortmund, absolvierte sie beim ZDF zwischen 2009 und 2011 ein Volontariat, das sie auch nach New York führte. Lange her. Inzwischen kann sich ihre berufliche Biografie sehen lassen. Sie war für das Landesstudio NRW, die Kindernachrichtensendung „logo!“ und das WDR-Format „Lokalzeit Düsseldorf“ tätig. Seit dem vergangenen Jahr war die Westfälin dann als Moderatorin der Spätausgabe „heute journal update“ zu sehen. Und jetzt also betritt sie die ganz große Nachrichtenbühne zur Top-Sendezeit.

Lesen Sie dazu auch

Hanna Zimmermann bezeichnet sich selbst als Nachteule

Abseits des Scheinwerferlichtes hält sie ihr Privatleben bislang noch ganz gut bedeckt. Ihren Twitter-Account nutzt sie wie die meisten ihrer Kolleginnen und Kollegen nur, um sich für wichtige Themen stark zu machen. Auch bei Instagram gewährt sie nicht viel mehr private Einblicke als ihr beruflicher Partner Christian Sievers.

Immerhin weiß man, dass sie sich selbst als „Nachteule“ bezeichnet“ und sich im Homeoffice gerne mal mit Kaffee einen Koffein-Kick gibt. In einem Interview gegenüber dem Jobmagazin Karriereführer erzählte sie zudem, dass sie in ihrer Freizeit gerne Zeit mit Freunden und Familie verbringt: „Das ist für mich das beste Mittel, um meine leeren Akkus wieder aufzuladen.“

Ihr seelisches Gleichgewicht stabilisiert Hanna Zimmermann beim Kochen. „Und der schöne Nebeneffekt ist natürlich, dass es danach etwas Leckeres zu essen gibt“, sagt sie. Jetzt wird sie auch die Nachrichten mundgerecht zubereiten.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.