Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Oberhaus des russischen Parlaments ratifiziert Annexion ukrainischer Gebiete
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Rammstein-Konzert abgesagt: Kein Silvesterkonzert 2022 in München

Silvesterkonzert
18.08.2022

Großes Rammstein-Konzert zu Silvester in München abgesagt

Rammstein-Sänger Till Lindemann in Action.
Foto: Malte Krudewig, dpa (Archivbild)

Eigentlich hatte die Band Rammstein ein gigantisches Konzert zu Silvester 2022 in München geplant. Das sollte auf der Theresienwiese stattfinden. Doch nun wurde es abgesagt.

Mit Rammstein, einem großen Feuerwerk und über 100.000 Menschen in das neue Jahr starten? Das hätte für viele Menschen an Silvester 2022 zur Realität werden können. Nach Informationen der Bild war ein Silvesterkonzert mit der deutschen Band in Planung. Laut dem Bericht sollte der geplante Austragungsort nämlich das Areal sein, in dem bald das Oktoberfest nach zwei Jahren Corona-Pause sein Combeback feiern wird. Doch jetzt heißt es aus dem Rathaus, die Hürden seien dem Veranstalter zu hoch gewesen.

Silvesterkonzert von Rammstein war auf Theresienwiese geplant

Der Veranstalter Klaus Leutgeb zog am Dienstag seine Pläne für den Auftritt von Rammstein zurück. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, soll es am Vormittag eine Videokonferenz mit den Genehmigungsbehörden gegeben haben. Noch knapp eine Woche zuvor hatte der Stadtrat beschlossen, dem Veranstalter die Theresienwiese für das Konzert zu vermieten.

Kreisverwaltungsreferat und Polizei hatten schon im Vorfeld erklärt, das die Zeit bis Silvester für die Organisation wohl zu knapp wäre. Außerdem soll Leutgebs Sicherheitskonzept für die aktuellen Konzerte auf dem Messegelände in Riem für nicht befriedigend.

Am 31. Dezember sollte das Konzert der Superlative auf der Theresienwiese steigen. Bis zu 145.000 Zuschauer sollten teilnehmen können. Es hätte sich um die größte Silvester-Party des Jahres in Deutschland handeln können – und vor allem um die lauteste und actiongeladenste. Die Ausmaße wären gigantisch gewesen: Tribünen, Bühne und Beschallungsanlagen sollten auf einer Fläche von rund 150.000 Quadratmetern aufgebaut werden. Das entspricht einem Drittel des Areals der Wiesn. Die Konzertagentur Leutgeb plante etwa 14 Tage für den Aufbau, der parallel zur Winter-Tollwood stattfinden soll.

Video: dpa

Silvesterkonzert 2022: Tickets von Rammstein sind begehrt

Plan B soll Nordrhein-Westfalen sein. Viele Optionen dürften aber nicht zur Verfügung stehen. Wegen der hohen Besucheranzahl, die erreicht werden soll, blieb dem Veranstalter fast nur noch die Theresienwiese als Austragungsort. Das Olympiastadion in Berlin weist ein geringeres Fassungsvermögen auf, die Messe Riem ist am Neujahrsabend bereits gebucht und daher keine Option.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung