Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutschland genehmigt Ausfuhr von 178 Leopard-1-Panzern in die Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Regensburg: Mann niedergestochen - Tatverdächtiger stellt sich

Polizeieinsatz
07.12.2022

19-Jähriger in Regensburg niedergestochen - Tatverdächtiger stellt sich

Die Polizei rückte in Regensburg zu einem Großeinsatz aus.
Foto: Christoph Soeder, dpa (Symbolbild)

Großeinsatz in Regensburg: Die Polizei rückte zu einem Einsatz in die Frankenstraße aus und fand einen schwer verletzten 19-Jährigen. Nach einem Zeugenaufruf stellte sich der Tatverdächtige selbst.

Zahlreiche Einsatzkräfte rückten am Mittwochvormittag in die Frankenstraße in Regensburg aus. Grund für den Einsatz: Gegen 10.45 Uhr ging ein Notruf ein. Eine Person verletzte offenbar eine andere. Als die Einsatzkräfte ankamen fanden sie einen schwer verletzten 19-Jährigen. mit Stich- und Schnittverletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und schwebt nach Angaben der Polizei noch immer in Lebensgefahr.

Regensburg: Großeinsatz der Polizei in der Frankenstraße

"Es handelt sich dabei um Fremdeinwirkung einer anderen Person", erklärte Polizeisprecher Florian Beck zum am Mittwoch Hintergrund des Großeinsatzes. Mittlerweile hat die Kriminalpolizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen. Das Motiv der Tat ist noch völlig unklar. Die Polizei machte auch keine Aussagen zur Tatwaffe.

Die Beamten sperrten das Wohnhaus für mehrere Stunden ab und suchten dort nach möglichen Verdächtigen und Beweismitteln. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Auch in einer Wohnung des Gebäudekomplexes wurden Beweise gesichert.

Einsatz in Regensburger Frankenstraße: Mann stellt sich der Polizei

Die Polizei wandte sich am Mittwoch mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit, um Hinweise zum Tatverdächtigen zu bekommen. Wie die Mittelbayerische berichtet, stellte sich ein 25-Jähriger wenig später selbst der Polizei. Er soll sich mit einem Rechtsbeistand gemeldet haben.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Lesen Sie dazu auch