Newsticker
Russisches Unternehmen Transneft: Öl-Lieferung durch Ukraine ist eingestellt
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Sex Education, Staffel 4: Start, Besetzung und Handlung auf Netflix, Update am 6.7.22

Netflix
06.07.2022

Sex Education: Das ist zu Staffel 4 bekannt

Sex Education auf Netflix: Es wird eine vierte Staffel geben. Was zu Start, Besetzung und Handlung bekannt ist.
Foto: Netflix

Sex Education: Staffel 4 wurde von Netflix bestätigt. Was zu Start, Besetzung und Handlung bekannt ist, erfahren Sie hier in diesem Artikel.

Sex Education: Gerade erst ist die dritte Staffel auf Netflix gestartet, da hat der Streamingdienst-Anbieter schon eine Fortsetzung versprochen. Was bisher zu Staffel 4 bekannt ist - Start, Besetzung und Handlung - verraten wir Ihnen hier.

Sex Education, Staffel 4: Wann könnte der Start in Deutschland sein?

Es ist offiziell: Die britische Serie "Sex Education" bekommt eine vierte Staffel. Das hat Netflix bei seinem TUDUM-Event bestätigt. Auch auf der Homepage des Streamingdienstes findet sich diese Info: "Es wird eine vierte Staffel geben".

Ein offizieller Starttermin für Staffel 4 von Sex Education ist noch nicht bekannt. Krishna Istha veröffentlichte im November 2021 auf Twitter einen Casting-Aufruf für die neue Staffel. Darin steht unter anderem auch, dass die Dreharbeiten zwischen April und November 2022 in Wales stattfinden sollen. Das könnte bedeuten, dass die neuen Folgen erst 2023 bei Netflix zu sehen sein werden.

Bisher gibt es 3 Staffeln mit insgesamt 24 Episoden der Comedyserie. Die erste Folge wurde im Jahr 2019 ausgestrahlt. Staffel drei von Sex Education ist im September 2021 gestartet.

Video: ProSieben

Handlung von Staffel 4: Sex Education auf Netflix

In der Eigenproduktion von Netflix dreht sich alles um die Schülerinnen und Schüler im Teenageralter der Moordale Highschool.

Nerd und Hauptfigur Otis ist am Anfang der Serie zwar selbst noch Jungfrau, weiß aber dank seiner Mutter, einer erfolgreichen Sexualtherapeutin, bestens über das Thema Bescheid. Gemeinsam mit seiner Klassenkameradin Maeve Wiley gibt er seinen ebenfalls noch eher unerfahrenen Mitschülerinnen und Mitschülern Tipps - gegen Bezahlung.

Lesen Sie dazu auch

Staffel vier wird wohl all die Fragen weiterführen, die am Ende von Staffel drei offen geblieben sind. Achtung Spoiler! An dieser Stelle verraten wir einige Ereignisse aus Staffel 3. Wer die Folgen noch nicht gesehen hat, sollte deshalb besser nicht weiterlesen:

Von zentraler Bedeutung wird vermutlich die Frage sein, wie es mit Otis und Maeves weitergeht. Denn Maeve nimmt das Angebot an, an einem renommierten Studienprogramm teilzunehmen - und verlässt deshalb England in Richtung USA.

Außerdem verspricht Staffel vier Aufklärung darüber, wer der Vater von Jeans Tochter Joy ist. Nicht Jakob?

Eric lebt in den neuen Folgen seine Sexualität als Single aus. Und nachdem die Proteste der Schüler gegen Rektorin Hope Haddon erfolgreich waren, haben die Investoren ihr Geld abgezogen und die Schule musste verkauft werden.

Besetzung und Cast: Schauspieler und Synchronsprecher von Sex Education

Die Hauptrollen spielen laut Netflix in Staffel 4 wieder Gillian Anderson und Asa Butterfield. Auch die meisten anderen der bisherigen Darstellerinnen und Darsteller dürften wieder dabei sein. Ob auch Emma Mackey erneut zum Cast zählt, scheint zumindest unklar - in ihrer Rolle als Maeve geht sie für einige Zeit in die USA.

Die Schauspielerinnen und Schauspieler der bisherigen Staffeln im Überblick:

Schauspieler Rolle Synchronsprecher
Asa Butterfield Otis Milburn David Wittmann
Gillian Anderson Jean Milburn Liane Rudolph
Ncuti Gatwa Eric Effiong Marco Eßer
Emma Mackey Maeve Wiley Magdalena Turba
Connor Swindells Adam Groff Patrick Giese
Kedar Williams-Stirling Jackson Marchetti Sebastian Kluckert
Alistair Petrie Michael Groff Peter Flechtner
Aimee Lou Wood Aimee Gibbs Daniela Molina
Tanya Reynolds Lily Iglehart Marieke Oeffinger
Patricia Allison Ola Nyman Anna Gamburg

(AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.