Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Milchpreis 2022: Wird Milch bald um 25 Prozent teurer – Eintwicklung und Prognose

Steigende Milchpreise
02.05.2022

Milchpreis 2022: Wird Milch bald um 25 Prozent teurer?

Für ein Glas Milch müssen Verbraucher bald deutlich tiefer in die Tasche greifen
Foto: Martin Gerten, dpa

Für viele Lebensmittel explodieren die Preise. Nun soll auch Milch teurer werden. Wie viel kosten Butter, Käse & Co. bald?

Seit Beginn des Ukraine-Krieges ist es das immer gleiche Spiel an der Supermarkt-Kasse: Ob Fleisch, Obst, Nudeln oder Gemüse – der Einkauf wird von Woche zu Woche teurer.

Das könnte im Mai 2022 auch für die Milchpreise drohen, warnt Eckhard Heuser, Geschäftsführer des Milchindustrie-Verbands in Bild. Um bis zu 25 Prozent könnten Milchprodukte zwischen Mai bis Juli teurer werden.

Milchpreis 2022 steigt – Entwicklung und Prognose: So teuer könnten Käse, Butter & Co. bald werden

Für Verbraucher heißt das: Der Preis für ein Liter Milch wird bald auf über einen Euro klettern. Derzeit kostet die günstigste Tüte Milch rund 80 Cent – mit 25 Prozent Aufschlag würde sie demnach bald über einen Euro kosten.

Noch dicker könnte die Preiserhöhung bei fetthaltigen Milchprodukte wie Butter etc. ausfallen, so Heuser: Derzeit kosten 250-Gramm Käse beim Supermarkt mindestens 1,49 Euro. Steigt der Preis um 25 Prozent und mehr, würde sie künftig fast zwei Euro kosten.

Butter hat bereits ordentlich im Preis zugelegt: 250 Gramm kosten derzeit etwa zwei Euro. Hier ist der Preis in den vergangenen zwölf Monaten bereits um 17,6 Prozent gestiegen, so das Statistische Bundesamt.

Steigende Kosten: Ukraine-Krieg ist Schuld an steigenden Milchpreisen im Mai 2022

Leider bedeuten höhere Milchpreise nicht mehr Geld für die Landwirte. Derzeit bekommen Bauern für einen Liter Milch 44 Cent – so viel wie schon lange nicht mehr. Trotzdem können sie sich nicht darüber freuen. Denn ihre Ausgaben steigen seit dem Ukraine-Krieg immens, so der Milchindustrie-Verband zu Bild. Dünger, Diesel, Kraftfutter: Die explodierenden Produktionskosten für Energie belasten die Geldbeutel der Produzenten.

Lesen Sie dazu auch
Video: dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten

Nicht nur die Landwirte, sondern auch die Lebensmittelindustrie beklagt die steigenden Produktionskosten. Lebensmittel seien war teurer geworden, doch die bisherigen Preiserhöhungen bildeten die Folgen des Ukrainekrieges noch nicht ab, heißt es vom Lebensmittelkonzern Nestlé.

Zu den Kosten durch den russischen Angriffkrieg kommt die Inflation sowie der Mindestlohn. Er wird ab Oktober von 9,82 Euro auf zwölf Euro angehoben – ein weiterer Preistreiber für die Landwirte und Molkereien.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung