Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland beginnt neue Welle von Raketenangriffen – Luftalarm in gesamter Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tatort gestern - Kritik zu Das kalte Haus: "Fulminant"

Pressestimmen
07.06.2022

Tatort-Kritik zu "Das kalte Haus" aus Dresden: "Fulminant und fesselnd"

Karin Gorniak (Karin Hanczewski) an der Blutlache im Haus der Fischers: Die Tatort-Kritik zu "Das kalte Haus".
Foto: Hardy Spitz, MadeFor/MDR

Die Tatort-Kritik zu "Das kalte Haus" aus Dresden: Regisseurin Anne Zohra Berrached bekommt einmal mehr viel Beifall für eine gelungene Krimi-Inszenierung. Die Pressestimmen zum Tatort gestern.

Keine Leiche, aber viel Blut und ein cholerischer Ehemann auf der Suche nach seiner Frau: Der Tatort gestern brachte die Dresdner Ermittler Karin Gorniak (Karin Hanczewski), Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) und Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) an ihre Grenzen: physisch wie psychisch.

"Das kalte Haus" war sehr persönlich und emotional. Dabei hatte Anna Zohra Berrached den Darstellern viel Freiraum gelassen, ganze Passagen waren improvisiert. In den Pressestimmen bekommt die Regisseurin viel Lob. Die Tatort-Kritik.

Kritik zum Dresden-Tatort gestern: "Krass, klug und überraschend"

Der Dresdner Fall "Das kalte Haus" hätte richtig toll werden können. (...) Doch es gibt zu viele Stellen in diesem Fall, an denen sich das Publikum entweder fragt "Wer hat sich das denn so ausgedacht?" oder "Was soll das?". Rheinische Post

Der Dresden-Tatort nähert sich den komplexen Machtstrukturen einer vergifteten Partnerschaft. Krass, klug und überraschend. Der Spiegel

"Das kalte Haus" ist ein sehr gelungener Krimi über häusliche Gewalt. Und Regisseurin Berrached schafft es wie schon in der Lindholm-Episode "Der Fall Holdt", über 90 Minuten die Spannung zu halten, obwohl es im Grunde genommen von Anfang an nur einen einzigen Verdächtigen gibt. ntv

Die Regisseurin Anne Zohra Berrached inszeniert einen fulminanten Fall, in dem die Ermittlerinnen Gorniak und Winkler glitzern. Süddeutsche Zeitung

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Martin Valentin Menke, WDR/Colonia Media GmbH

Tatort-Kritik: "Zwischen Gruselkrimi, Groteske und Ehedrama"

Gekonnt baut Berrached Story und Spannung auf. Bloss beim Klamauk um die Videos der Glückssucherin findet sie nicht den richtigen Ton. Neue Zürcher Zeitung

Dem bitteren Thema "häusliche Gewalt" wird der zwischen Gruselkrimi, Groteske und Ehedrama oszillierende Film zwar nicht gerecht, trotzdem fesselt der bildstark inszenierte Genremix durchweg. TV Spielfilm

Anne Zohra Berrached hat’s einfach drauf. Auch ihr dritter Tatort, der zweite binnen acht Tagen, gehört zu den Top-Filmen der Reihe. Eine raffinierte Geschichte, um eine toxische Beziehung, die das Publikum aufs Glatteis führt. kino.de

Der Film ist vom Anfang im dunklen Haus bis zum Showdown am Ende spannend. Das liegt am interessant gewobenen Drehbuch, vor allem aber auch an den Schauspielerinnen und Schauspielern. Abendzeitung

Wie lautet Ihre Kritik zum Tatort? Stimmen Sie ab!

 

Kritik und Pressestimmen zu den letzten Tatort-Folgen am Sonntag