Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine erobert weitere Orte im Süden des Landes zurück
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tatort gestern: Kritik zu Hubertys Rache aus Köln

Pressestimmen
28.03.2022

Tatort-Kritik zu "Hubertys Rache" aus Köln: "Kommt nicht recht vom Fleck"

Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) stellt sich dem Geiselnehmer an Bord des Ausflugsschiffes: Die Tatort-Kritik zu ""Hubertys Rache" ist durchwachsen.
Foto: Thomas Kost

Die Tatort-Kritik zu "Hubertys Rache" ist durchwachsen. So wirklich überzeugen können Ballauf und Schenk in ihrem zweiten Jubiläums-Einsatz nicht. Die Pressestimmen zum Tatort gestern.

"Hubertys Rache" war bereits der zweite Köln-Tatort im Jahr 2022, in dem Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) ihr 25. Dienstjubiläum begingen. In dieser Zeit hat das Duo schon so einiges durchgemacht. Der Tatort gestern brachte die Kölner Kommissare aber an ihre Grenzen: Der ehemalige Lehrer Daniel Huberty (Stephan Kampwirth) drohte, ein Ausflugsschiff auf dem Rhein in die Luft zu sprengen, wenn seine Forderungen nicht erfüllt werden. In den Pressestimmen polarisiert "Hubertys Rache": Der Kölner Tatort findet Lob und Kritik gleichermaßen.

Kritik zum Köln-Tatort gestern: "Interessante psychologische Studie"

Der Köln-Tatort "Hubertys Rache" bietet statt eines herkömmlichen Geiseldramas eine unheimlich interessante psychologische Studie. Frankfurter Rundschau

Der Kampf gegen die drohende Explosion, der Austausch der Geiseln, Hubertys Weltsicht – daraus entwickelt sich leider kein richtig spannender Krimi. Der Kölner Tatort-Dampfer fährt dieses Mal nur halbe Kraft voraus. Rheinische Post

"Hubertys Rache" ist ein über weite Strecken richtig spannender Film, der Thriller- und Krimi-Elemente an vielen Stellen geschickt miteinander verbindet. Zu den ganz großen Wertungsweihen reicht es allerdings nicht. ntv

Daniel Huberty gibt Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) seine Forderungen durch.
Foto: Thomas Kost, WDR

Tatort-Kritik zu "Hubertys Rache" aus Köln: "Klassischer Reinwaschkrimi"

Das Kölner Team ist eine sichere Sache, wenn man einen guten Tatort sehen will. Da machen auch die 90 Minuten "Hubertys Rache" keine Ausnahme und es ist ein Vergnügen, den beiden am Ende der Woche zuzuschauen. kino.de

Der neue Kölner Tatort ist ein klassischer Reinwaschkrimi. Dabei geht leider einiges über Bord. Welt

Viel Zeitgeist und die schöne Stadt Köln in der Hauptrolle machen aus "Hubertys Rache" ein Psychodrama, dem man sich nicht entziehen kann. Neue Zürcher Zeitung

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Hubert Mican, ARD Degeto/ORF/Film 27

Tatort-Bewertung: "Hubertys Rache" ist spannend bis zum Schluss

Der Film von Marcus Weiler nach dem Drehbuch von Eva Zahn und Volker A. Zahn ist spannend bis zum Schluss, Psychodrama und Krimi halten sich die Waage, der Protagonist spielt seine Rolle des gekränkten Narzissten unfassbar gut, die Kommissare sind präsenter als im letzten Fall. Süddeutsche Zeitung

Ballauf und Schenk begehen in diesem Jahr ihr 25-jähriges Tatort-Jubiläum. Um das zu feiern, sollten Sie einschalten. Stern

Tickende Bombe, knatternde Polizeiboote: Dieser Tatort über einen entführten Ausflugsdampfer kommt trotz großem Action-Besteck nicht recht vom Fleck. Der Spiegel

Wie lautet Ihre Kritik zum Tatort gestern? Stimmen Sie ab!

Kritik und Pressestimmen zu den letzten Tatort-Folgen am Sonntag