Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Teuerstes Bild der Welt? Christie's versteigert Marylin Monroe-Portrait von Andy Warhol

Christie's-Auktion
09.05.2022

Schätzpreis 200 Millionen Dollar: Wird dieser Warhol das teuerste Gemälde der Welt?

Die Werke von Andy Warhol stehen ikonisch fürs 20. Jahrhundert – nun kommt das bekannteste von ihm unter den Hammer.

Das Auktionshaus Christie's versteigert heute das berühmteste Werk von Andy Warhol. Wird das Porträt von Marilyn Monroe zum teuersten Gemälde der Welt?

Selbst Kunstbanausen kennen das Bild, das heute beim Auktionshaus Christies's unter den Hammer kommt: Das Porträt von Marilyn Monroe vom Popart-Künstler Andy Warhol. Es ist nicht nur sein bekanntestes Werk, sondern vermutlich auch das ikonischste des gesamten 20. Jahrhunderts – und könnte heute auch zum teuersten Bild der Welt werden.

Warhol bei Christie's-Auktion: "Eines der größten Gemälde aller Zeiten"

"Shot Sage Blue Marilyn" heißt jenes der vier Warhol-Porträts der Hollywood-Ikone Marilyn Monroe, das heute versteigert wird. Es ist die Versteigerung des Jahres, so Alex Rotter von Christie’s: "Das ist das bedeutendste Gemälde des 20. Jahrhunderts, der absolute Höhepunkt des amerikanischen Pop. Das Werk weist weit über das Genre des amerikanischen Porträts hinaus. Ebenso weist es über Kunst und Kultur des 20. Jahrhunderts hinaus. Neben Botticellis "Geburt der Venus", da Vincis "Mona Lisa" und Picassos "Les Demoiselles d’Avignon" ist Warhols "Marilyn" zweifellos eines der größten Gemälde aller Zeiten."

Teuerstes Bild der Welt: Stößt Warhol heute da Vinci vom Thron?

Dreimal hat das britische Auktionshaus schon die bislang teuersten Gemälde der Welt unter den Hammer gebracht. 2017 wurde Leonardo da Vincis "Salvator Mundi" vom umstrittenen saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman ersteigert. Geschätzt wurde der da Vinci damals auf 100 Millionen Dollar. Bezahlt hat der Kronprinz ein vielfaches mehr: ganze 450 Millionen.

Platz zwei der teuersten Bilder hat bislang "Die Frauen von Algier (Version O)" von 1955 inne. Das Werk von Pablo Picasso ging für knapp 180 Millionen Dollar über den Tisch.

Marilyn Monroe-Porträt von Warhol: Schätzpreis 200 Millionen – Wer bietet mehr?

Nun kommt der berühmte Warhol unter den Hammer. Es handele sich um "eines der seltensten und außergewöhnlichsten Bilder, die es gibt", schrieb das Auktionshaus. Dementsprechend sind auch die Erwartungen an die Versteigerung: Der Schätzpreis des Warhol ist doppelt so hoch wie der des da Vinci. Eine genaue Angabe gibt es von Christie's nur auf Anfrage. Offiziell aber liegt der Schätzwert "in der Größenordnung von 200 Millionen Dollar", so Rotter.

Damit ist so gut wie sicher, dass der Warhol heute als teuerstes Werk des 20. Jahrhunderts den Besitzer wechselt – und Warhol seine zeitgenössischen Künstler wie Picasso und Modigliani weit hinter sich lässt.

Lesen Sie dazu auch
Video: AFP

Offen bleibt die Frage, ob "Marilyn" nicht nur das teuerste Werk des letzten Jahrhunderts, sondern auch der gesamten Kunstgeschichte wird und damit da Vincis 500 Jahre alten "Salvator Mundi" überbieten kann. Möglich sei es, sagen auf jeden Fall die Kunstexperten – und Christie’s ist ebenfalls drauf und dran, sich mit der Versteigerung noch ein Stück weit legendärer zu machen.

Bislang gehört das Marilyn-Porträt der "Stiftung Thomas und Doris Ammann" in Zürich. Sie hat angekündigt, die Einnahmen aus den Frühjahrsauktionen für wohltätige Zwecke zu verwenden.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.