Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV-Star: Sarah Engels ist Mutter einer Tochter geworden

TV-Star
03.12.2021

Sarah Engels ist Mutter einer Tochter geworden

Sarah Engels ist zum zweiten Mal Mutter geworden.
Foto: Rolf Vennenbernd, dpa (Archivbild)

Geschwisterchen für Alessio Lombardi: Sarah Engels ist zum zweiten Mal Mutter geworden. Am 2. Dezember ist Tochter Solea Liana zur Welt gekommen.

Sängerin Sarah Engels ist Mutter eines Mädchens geworden. Die frohe Nachricht verbreitete die 29-Jährige am Freitag über Instagram. "Am 2.12.21 durften wir dich endlich in unsere Arme schließen und werden dich von nun an nie mehr loslassen", schrieb sie zu einem Foto, auf dem eine kleine Babyhand zu sehen war. "Papa, Mama und dein großer Bruder lieben dich unendlich und sind voller Glück und Stolz." Auf einem Bändchen war auch der Name zu lesen: Solea Liana. Für Engels ist es das zweite Kind. 

 

"Wir genießen gerade in vollsten Zügen unsere Kuschel- und Kennenlernzeit", erzählte sie in einem Video. Die Geburt sei "sehr anstrengend, aber sehr, sehr schön" gewesen.

TV-Star Sarah Engels hat aus erster Ehe mit Pietro Lombardi einen Sohn

Die Sängerin hatte im Juni verraten, dass sie mit ihrem Mann Julian Nachwuchs erwartet. Von 2013 bis 2019 war sie bereits mit Sänger Pietro Lombardi (29) verheiratet, dem Vater ihres ersten Sohnes Alessio. Das Paar hatte sich bei der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" kennengelernt. Seitdem hat Engels Karriere gemacht: Sie ist Influencerin, Musikerin und hat bei diversen Fernsehshows ("Let's Dance", "The Masked Singer") mitgemacht.

Ihre Tochter erwartet nun ein gemachtes Nest. Das Kinderzimmer sei schon komplett eingerichtet, hatte Engels wenige Wochen vor der Geburt gesagt. Sie sagte auch, dass es schön sei, dass Alessio nun eine kleine Schwester bekomme - "und ich als Frau zu Hause weibliche Unterstützung". (dpa)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.