Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Rund eine Million Ukraine-Flüchtlinge in Deutschland registriert
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Catrin Heyne bei Promi Big Brother 2022: Alter, Beruf & Privates - Goodbye-Deutschland-Auswanderin im Porträt, 26.11.22

Sat.1
26.11.2022

Catrin Heyne bei "Promi Big Brother" 2022: Der Traum von einer TV-Karriere

"Auswanderin" Catrin Heyne zieht bei "Promi Big Brother" 2022 ein.
Foto: Sat.1/Nadine Rupp

Sat.1 verkündet einen Neueinzug bei "Promi Big Brother" 2022. Es ist "Goodbye-Deutschland"-Auswanderin Catrin Heyne. Wer? Wir stellen die 38-Jährige im Porträt für Sie vor.

Nach dem freiwilligen Ausscheiden des selbsternannten Beinahe-Gewinners Jeremy Fragrance aus dem "Promi Big Brother"-Container hat Sat.1 einen WG-Nachzug aus dem Ärmel des Trash-TVs gezaubert: Es ist die "Goodbye-Deutschland"- Auswanderin Catrin Heyne. Sie wird bei den kommenden Sendeterminen der zehnten Staffel von "Promi Big Brother" 2022 den bisherigen PromiBB-Kandidaten Gesellschaft leisten.

Doch wer ist die "Powerfrau", die VOX-Zuschauern wenn überhaupt bisher nur als TV-Auswanderin mit Faible für Mittelmeer-Bräune und große Brüste bekannt sein sollte? Wir erzählen Ihnen hier, was die gebürtige Sächsin beruflich macht, was ihre Ziele sind und was über ihr Privatleben bekannt ist.

Wer ist die neue Kandidatin von "Promi Big Brother" 2022? Catrin Heyne im Steckbrief

  • Name: Catrin Heyne
  • Beruf: Geschäftsführerin von elf Sonnenstudios
  • Geburtsort: Sachsen
  • Geburtstag: 4. Mai 1984
  • Sternzeichen: Stier
  • Geschlecht: weiblich
  • Ehemann: Marco Heyne
  • Haarfarbe: blond
Video: SAT.1

Catrin Heyne als Auswanderin bei "Goodbye Deutschland"

Die ausgebildete Zahnartzhelferin Catrin Heyne hat ihren ersten Fernseh-Auftritt beim Privatsender VOX und dem bekannten Format "Goodbye Deutschland". Zusammen mit ihrem damaligen Freund und Jetzt-Ehemann Marco Heyne wanderte sie 2012 vor laufenden Kameras aus ihrer sächsischen Heimat in die Schweiz aus, um sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Das Projekt gestaltete sich zunächst schleppend. So musste Heyne die ersten drei Jahre als Kassiererin bei einem Supermarkt-Discounter arbeiten.

Catrin Heyne - ihr Alltag und Einstieg ins Solarium-Geschäft

Doch sie schuftete sich hoch, stieg irgendwann in der Schweiz ins Solarium-Geschäft ein und ist mittlerweile Geschäftsführerin eines regelrechten Sonnenstudio-Imperiums, das aus elf Filialen besteht. 

Ihr Alltag verläuft demnach einigermaßen hochtourig. Laut Sat.1 steht sie jeden Morgen um 5 Uhr auf, macht sich eine Stunde lang fertig, verlässt um 6.30 das Haus – "natürlich nie ungeschminkt", und hält sich überdies mit 60 Arbeitsstunden die Woche ganz schön auf Trapp. 

Außerdem soll die gebürtige Sächsin hochdiszipliniert sein, was die eigene Körperpflege angeht. So stehen bei Heyne regelmäßige Gym-Besuche und strenge Diäten auf dem Programm. Das alles dient insgeheim womöglich noch einem ganz anderen Zweck, einer Vorbereitung für Heynes großen Lebenstraum. 

Lesen Sie dazu auch

Catrin Heyne und ihr Traum von einer Karriere im TV

Denn Catrin Heyses eigentlicher Drang gilt dem Rampenlicht. Hier möchte sie sich mit ihrer wahren Persönlichkeit zeigen: "Ich will bekannt werden, ich will, dass jeder irgendwann mal weiß, wer ist diese Heyne ist," wie sie einmal ihrem Haus-Sender VOX trotzig verriet. 

Das Echo der Medienbranche allerdings stand diesem Wunsch zunächst verhalten gegenüber. Neben der "Goodbye Deutschland"-Doku schafft sie es erst einmal in die Flimmerkiste, und zwar beim selben Sender 2019 in die TV-Reportage "Pia – aus nächster Nähe". Dabei wurde Heyne bei einer großen persönlichen Entscheidung - einer Brustvergrößerung - von Kameras begleitet, die so lange nicht von ihrer Seite wichen, bis „Hanni und Nanni“ ihre gewünschte Größe hatten.

Doch Catrin Heyne will weit höher hinaus, träumt zuweilen davon, im Mittelpunkt einer eigenen Doku-Soap zu stehen, auf dem Cover von Zeitschriften zu strahlen und über rote Teppiche zu stolzieren. Kurzum: Sie will berühmt werden. 

Partner und Kinder: Wie tickt Catrin Heyne privat?

Neben ihren beruflichen Träumen wünscht sich Heyne ein Eigenheim mit ihrem Traummann Marco Heyne und, wenn es nach ihr geht, auch Kinder. Ihr Ehemann und Partner, der im Schichtdienst sieben Tage die Woche malocht, trägt derweil kaum weniger dazu bei, sich das gemeinsame Leben in der Schweiz leisten zu können. Er ist ihre wichtigste Stütze im Leben und soll sie auffangen, wenn "Promi Big Brother" 2022 ein jähes Ende nehmen sollte.

Doch daran denkt die 38-Jährige längst noch nicht. Sie möchte sich stattdessen bei der Übertragung von "Promi Big Brother" 2022 mit einer Authentizitäts- und Charmeoffensive in die Herzen der Zuschauer "containern" und endlich ihren Traum vom TV-Sternchen verwirklichen.

Was es für Heyne bedeutet, sich zu öffnen und von einer ganz anderen Seite zu zeigen, stellte sie in einem Interview vorab mit Sat.1 klar: "Es ist mein Ziel, dass man die Heyne endlich mal ohne Filter und ohne Kleister im Gesicht sieht. Ich will einfach zeigen, wer ist Catrin Heyne und dazu gehört es auch, ungeschminkt zu sein."

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung