Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Dschungelcamp 2023: Gigi vergießt Tränen wegen "Perle"

Dschungelcamp 2023
25.01.2023

Dschungelcamp 2023: Gigi vergießt Tränen wegen "Perle"

Gigi stehen wegen seiner "Perle" die Tränen im Gesicht
Foto: Stefan Thoyah, RTL

Der Schwaben-Macho verdrückt Tränen wegen seiner "Perle". Das Netz rätselt, ein Freund weiß mehr. Und wie schlägt sich Gigi bei der Dschungelprüfung an Tag 11?

Großspurig ließ Gigi Birofio vor dem Einzug ins Dschungelcamp 2023 vor laufenden RTL-Kameras verlauten, er wolle der Erste sein, der Sex im Dschungel hat. Dass es dazu noch nicht gekommen ist und überhaupt vor lauter veganer Streitlust und Insolvenz-Dramatik in der diesjährigen Ausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" - alle Infos zur Übertragung und Wiederholung im TV oder Stream lesen Sie hier - noch überhaupt keine Erotik aufgekommen ist, mal beiseite gestellt.

Doch dann das: In Folge 10 fiel Gigi's Macho-Nummer für einen Moment in sich zusammen. Nach einem aufreibenden Tag, an dem er und Cosimo die Mitstreiterinnen und Mitstreiter beim "Pizza-Gate" gegen sich aufgebracht hatten und Gigi um einen Spaziergang mit Playboy-Model Cecilia bat, wurde es richtig emotional. Der 23-Jährige konnte nicht mehr an sich halten. Doch der Reihe nach.

Dschungelcamp 2023: Gigis Machogehabe und die "Pizza-Gate"-Affäre

Mit feinfühligem Benehmen und überhaupt einem taktvollen Auftreten hat der Performance des 23-Jährigen im Dschungel bislang wenig zu tun. Immer präsentierte sich der Italo-Schwabe als Großschnauze, die kein Blatt vor den Mund nimmt und mit trockenem Humor und absurder Situationskomik die Lacher garantiert auf ihrer Seite hat. Dass sich immer auch ein leichtes Gefälle auftat, zwischen dem, was Gigi sagte und dem, was er tat, konnten die Zuschauer bereits hier und da ahnen.

Denn seinem markigen Spruch vorab der Show: "Stierhoden? Gib ihm!", ließ der Schwabe genauso wenig Taten folgen wie seiner Sex-Ankündigung. Bei der ersten Dschungelprüfung, läppischer Schweinepenis stand auf dem Speiseplan, übermannte ihn der Würgereiz bevor er überhaupt von dem Dschungel-Schmaus probieren konnte. Auch in einer zweiten Prüfung an Tag 10 zusammen mit Buddy Cosimo konnte Gigi kaum überzeugen. Im Gegenteil, bei der sogenannten "Pizza-Gate"-Affäre tauschte er die magere Camp-Ausbeute von vier Eiern lieber gegen eine leckere Pizza ganz für sich und Cosimo allein. Die Empörung der Bewohner war groß. Hat sich da womöglich doch etwas angestaut? Und was ist mit dem Liebesgeständnis?

Dschungelcamp 2023: "Ich vermisse mein Perle"

Die Stimmung im Camp war einigermaßen düster, als Gigi um einen Spaziergang mit Cecilia bat - und dabei so emotional wurde wie noch nie. "Boah, moruk ich komm gar nicht klar", "was für ein komischer Ort", prangerte er gewohnt flapsig die Verhältnisse im Dschungelcamp an. Als Cecilia - bei der Dschungelprüfung wenig zuvor exzellent abgeliefert - auf die Herausforderungen im Camp zu sprechen kam und ihnen doch etwas abgewinnen wollte, fühlte sich Gigi nur zu noch mehr Wut herausgefordert: "Ich werd hier komplett behindert, nicht neu."

Dann kam Gigi auf noch etwas anderes zu sprechen, dass ihm anscheinend wie ein Stein auf dem Herz lag: "Ich hab’ gesagt, ich werd’ niemals emotional und so", und auf einmal: "ich bin ehrlich, sie fehlt mir sehr." Die Rede war anscheinend von einer weiblichen Person, einer Sehnsuchts-Dame: "Sie ist mir das Wichtigste momentan im Leben."

Lesen Sie dazu auch

In der RTL-Dschungelhütte, die extra für emotionale Angefasstheit geschaffen wurde, verdrückte der einstige Macho dann eine dicke, ehrliche Träne: "Ich vermisse mein Perle, mein kleines Diamant."

Dschungelcamp 2023: Wer ist die Freundin von Gigi? Mitgereister Freund Mike Heiter weiß mehr

Das Netz rätselt währenddessen, um wen es sich bei der "Perle" handeln könnte, die so ganz unerwartet aus dem Hut gezaubert wirkte. Noch bis vor ein paar Tagen hatte Gigi's mitgereister Kumpel Mike Heiter den ausbleibenden Dschungel-Beischlaf in lässiger Manier als Ergebnis fehlender Auswahl beiseite gewischt: "Wenn da jetzt jemand gewesen wäre, der in sein Beuteschema gepasst hätte, dann bin ich mir schon sehr sicher, dass da was passiert wäre." Hä?

Mike Heiter sagte nun: "Ob er vergeben ist oder nicht, kann ich gar nicht beantworten. Er hat aber anscheinend jemanden und die Person tut ihm gut." Ein anderes Paar hat dagegen arge Eheprobleme - es betrifft die Familie von Dschungelcamp-Teilnehmer Lucas Cordalis.

Dschungelprüfung in Folge 11: Kann sich Gigi nach "Pizza-Gate" neue Sympathien erspielen?

Es schien, als wollte Gigi es nach der mageren Vorleistung beim "Pizza-Gate" allen beweisen, vor allem sich selbst. Der Schwabe war topmotiviert, nominierte sich sogar selbst bei der Wahl der Kandidaten für die Dschungelprüfung. Zusammen mit Papis Loveday und Lucas Cordalis wurde er dann auch gewählt, und zwar als Astronaut zur Dschungelprüfung auf der RTL-Mission "Alptraumfahrt".

RTL hatte in einer ersten Preview einen kurzen Ausschnitt gezeigt, der für Papis, Lucas und Gigi nichts Gutes ahnen ließ. Übereinander - Papis unten, in der Mitte Lucas und oben Großschnauze Gigi - waren sie dort in beengten Käfigen einer mindestens 6 Meter hohen Raketen-Apparatur zu sehen, die Stück für Stück mit 70tausend ekligen Insekten, Schlangen und Schalentieren geflutet wird, genauer: Es begann mit Nashornkäfern, wie das Moderatoren-Team um Sonja Zietlow und Jan Köppen amüsiert von der Seitenlinie einwarf, nachdem Gigis verzweifelter biologischer Kategorisierungsversuch ins Leere lief: "Ey, das sind Dinosaurier und keine Ameisen."

Ey, wer hat überhaupt von Ameisen gesprochen? Gigi hatte Glück, dass er oben seinen Dienst verrichten durfte, so wurde ihm Papis Rolle in der untersten Etage erspart. Der musste nämlich die Sterne aus kleinen, an die Käfige der Rakete angeschlossenen Kabinen fischen bzw. zunächst herausdrehen. Das Problem: Überall störten sich kleine bis große Dschungelbewohner - Pythons oder etwa Krabben mit riesigen Schnapparmen - an dem Eindringling mit fünf Fingern.

Doch Papis war in Form, energisch und mit ruhiger Hand. Und sogar Gigi machte oben eine gute Figur, auch wenn ihm vieles erspart blieb, was Papis durchmachte, der als einziger mit "Dinosauriern" auf Tuchfühlung ging. Sechs Sterne erspielten die drei mit vereinten Kräften, Lucas, der anders als der griffsichere Gigi drei Sterne fallenließ meckerte dennoch: "Es hätten mehr sein können." Seine beiden Mitstreiter hatten schon ausgemacht, an wem das lag.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung