Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Habeck betont Notwendigkeit von Waffenlieferungen an die Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Jeremy Fragrance ist raus bei Promi Big Brother 2022: Porträt des Parfüm-Gurus

TV-Container
30.11.2022

Jeremy Fragrance ist raus bei "Promi Big Brother" 2022: Mann mit spezieller Duftnote

Bei "Promi Big Brother" 2022 zu sehen: Jeremy Fragrance.
Foto: Sat.1, Nadine Rupp

Parfüm-Guru, Videoproduzent und Influencer: Jeremy Fragrance hat die Sat.1-Show "Promi Big Brother" 2022 freiwillig wieder verlassen. Wir stellen ihn vor.

Unter den 15 Kandidaten von "Promi Big Brother" 2022 dürfte er einer der extrovertiertesten gewesen sein: Jeremy Fragrance, der bürgerlich eigentlich Daniel Schütz heißt. Mit ihm gesellte sich ein früheres Model in den TV-Container von Sat.1. Als Parfüm-Guru und Influencer hat es der 33-Jährige bereits zu stattlichem Vermögen - und noch größerer Bekanntheit - gebracht.

Dabei musste der Sohn polnischer Einwanderer auf seinem Weg zum Fame durchaus Rückschläge hinnehmen. So verließ er die später aufgelöste Boyband "Part Six" wegen des ausgebliebenen Erfolgs. Der rote Faden in seinem Leben war zunächst das Modeln - auch während seines Studiums in Wirtschaftsingenieurwesen.

Schließlich veränderte ein Besuch in den USA alles. Genauer: der Besuch in einer Filiale des Modeherstellers "Abercrombie & Fitch". Der dort wahrgenommene Duft animierte ihn dazu, anderen Männern via Youtube Stylingtipps zu geben und sie hinsichtlich der Parfümwahl zu beraten.

Video: SAT.1

Mittlerweile ist Fragrance im Bonner Ortsteil Holzlar ansässig und betreibt einen eigenen Podcast, in dem er über Themen wie Mode und (natürlich auch) seinen Lebensstil philosophiert. Das Besondere am gebürtigen Oldenburger ist, dass er die meisten seiner Videos in Englisch moderiert und es damit auch international zu einer Menge Follower gebracht hat. 1,88 Millionen haben seinen Youtube-Kanal abonniert, bei Tiktok folgen ihm 5,5 Millionen, bei Instagram immerhin 600.000.

Jeremy Fragrance: "Schnüffler" nahm bei "Promi Big Brother" 2022 teil

War der Teilnehmer der Reality-Show bislang hauptsächlich seinen Followern bekannt, erschien er zuletzt auch aufgrund diverser Teilnahmen an prominenten Shows auf der Bildfläche. Er war in sechs Sendungen von "Promi Big Brother" 2022 zu sehen, ehe er freiwillig den Container verließ.

Jedoch dürften es nicht ausschließlich die Videos über Duftnoten sein, die Jeremy Fragrance innerhalb kurzer Zeit große Bekanntheit eingebracht haben: Der prominente "Schnüffler" (Welt am Sonntag) hat einen außergewöhnlichen Entertainment-Faktor und ist sich nicht zu schade, über seinen Lifestyle (Ferrari, Rolex, Globetrotter) zu berichten.

Lesen Sie dazu auch

Jeremy Fragrance: Tag beginnt um 5.29 Uhr mit kalter Dusche und endet um 2.30 Uhr

Was seine prominenten Ex-Mitbewohner auf Zeit inzwischen bestätigen oder verneinen können müssten: Fragrance ist ein Frühaufsteher. Wie Sat.1 berichtet, beginnt sein Tag bereits um 5.29 Uhr mit einer kalten Dusche. Zu seinen bevorzugten Nahrungsmitteln zählen demnach rohe Eier mit Schale und Matcha-Tee. Wenn er nicht bei "Big Brother" zu Hause ist, sucht Fragrance zudem regelmäßig das Fitnessstudio auf. Lange schlafen muss er offenbar nicht, denn sein Tag soll im normalen Leben erst um 2.30 Uhr enden.

Beschrieben wird der Blondschopf als "charmant, lustig und authentisch". Wie die anderen Show-Teilnehmer seine sicher auch im Haus omnipräsenten Parfüm-Tipps aufgenommen haben, kann man in den vergangenen Folgen erleben. Denn über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

Dass er während seiner Teilnahme bei "Promi Big Brother" auf die Fußball-WM in Katar verzichtet hat? War für ihn kein Problem. "Fußball ist für mich komplett irrelevant", lässt der Wassermann wissen. Bei einem Besuch im TV-Studio von Sky ließ der Influencer-Gast daran auch keinen Zweifel - denn auch dort ging für ihn Parfüm vor Pille.

Jeremy Fragrance: Siegprämie von 100.000 Euro spielte für selbsternannte "Maschine" keine Rolle

Über die Aussicht auf den Gesamtsieg und den Gewinn der 100.000 Euro erklärte Fragrance: "Ich bin eine Maschine, in dem Sinne, dass ich eure Kohle nicht brauche, denn ich habe genug selbst davon. Ich vermute, dass ich den Menschen mehr Mehrwert geben kann als die meisten anderen Bewohner."

Trotz der offenkundigen Ich-Bezogenheit schien Schütz aka Fragrance eine gewisse Bodenständigkeit nicht abhanden gekommen zu sein. "Wir Bewohner haben ein absolutes Luxusleben, egal in welchen Bereich es gehen wird. Alles ist kompletter Kindergarten im Vergleich dazu, wie Menschen auf der ganzen Welt ackern und kämpfen", so der Entertainer in einem Statement gegenüber Sat.1. Wenn man sich Video-Content mit Jeremy Fragrance ansieht, entsteht der Eindruck, als bringe der Nordrhein-Westfale eine Menge Unterhaltungspotenzial mit.

Wieso hat Jeremy Fragrance "Promi Big Brother" 2022 verlassen?

Nach seinem Auszug aus dem "Big Brother"-Container sagte Fragrance, dass die Challenge härter gewesen sei, als er erwartet hätte. Außerdem habe ihn der Streit mit einer anderen Kandidatin und seine Fasten-Diät belastet.

Jeremy Fragrance: Steckbrief

  • Name: Jeremy Fragrance (echter Name: Daniel Schütz)
  • Beruf: Unternehmer, Webvideoproduzent, Influencer
  • Geburtstag: 5. Februar 1989
  • Sternzeichen: Wassermann
  • Familienstand: Single
  • Geschlecht: Männlich
  • Haarfarbe: Dunkelblond