Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Urlaub: Was ist ein Chalet und was ist der Unterschied zum Ferienhaus?

Urlaub
25.07.2023

Was ist ein Chalet und was ist der Unterschied zum Ferienhaus?

Chalets in Sölden in Österreich.
Foto: Chalet Resort Sölden, dpa (Symbolbild)

Ist ein Chalet nur ein edleres Ferienhaus? Oder gibt es einen größeren Unterschied? Und was ist ein Chalet eigentlich genau? Die Antworten auf diese Fragen.

Bei dem Wort Chalet werden die meisten an ein verschneites Alpendorf denken, an Skifahren und an Glühwein. Aber was ist ein Chalet eigentlich genau? Unterscheidet es sich von einem Ferienhaus und wenn ja, wie? In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über Chalets - vielleicht sogar für Ihren Urlaub 2023.

Übrigens: Es gibt Ziele, die sie in diesem Jahr beim Reisen meiden sollten. Bei der Buchung sollten Sie zudem Wert auf klimafreundliche Kriterien legen.

Definition: Was genau ist ein Chalet?

Der Duden definiert ein Chalet als "Landhaus, meist aus Holz, besonders in den schweizerischen Alpen". Neben den schweizerischen Alpen finden sich Chalets aber auch im restlichen Alpenraum, in Österreich und sogar in Südtirol. Chalets sind Einfamilienhäuser, oftmals einstöckig, manchmal mehrstöckig, die aus Holz gebaut sind, häufig aus Buche oder Fichte.

Ihren unverkennbaren Look erhalten Chalets durch ihr Satteldach mit weitem Dachüberstand. Die meisten Chalets verfügen außerdem über einen oder mehrere Balkone und manche auch über eine Terrasse. Die Inneneinrichtung folgt dem äußeren Stil, eher rustikal, viel Holz und nicht zu modern.

Chalets – Ursprünglich eine Unterkunft für Hirten und Bergbauern

Die Chalets im Alpenraum haben eine lange Tradition, früher dienten sie Hirten und Bergbauern als einfache Barracken. Daher auch der Name, "Chalet", was im französischen soviel wie Hütte oder Baracke bedeutet. Ursprünglich stammt der Begriff laut des Historischen Lexikons der Schweiz vom lateinischen "cala" ab, was "geschützter Ort" bedeutet. Die Hirten und Bergbauern suchten in den Chalets Schutz, wenn sie im Sommer ihre Tiere auf die Alm trieben.

Somit waren die Chalets ursprüngliche ganz einfache Häuser. Erst im Laufe der Aufklärung, als in ganz Europa eine Begeisterung für die Schweiz aufkam, wurden die Chalets zu etwas Besonderem. Sie standen mit ihrem schlichten Aussehen als Symbol für eine Gesellschaft der Einfachheit, Naturverbundenheit, Freiheit und Demokratie, schreibt das Historische Lexikon.

Im Zuge dieser Romantisierung des Chalets wurde der Baustil auch bei den Adeligen Europas beliebt, viele Aristokraten ließen sich Chalets in ihre Höfe bauen und auch auf Kurorten wurden die Schweizer Häuser errichtet. Erst mit dieser Entwicklung wurde das Chalet zu etwas Edlem, wie es auch heute betrachtet wird.

Das Chalet als Hochglanz-Ferienhaus

Heutzutage sind Chalets vor allem als hochwertige Ferienhäuser sehr beliebt. Im Skiurlaub in einem Chalet zu nächtigen ist für viele Alpinisten das Nonplusultra. Dennoch müssen Chalets nicht automatisch Ferienhäuser sein. Viele Menschen im Alpenraum leben ganz normal in einem Chalet, ohne es an Touristen zu vermieten.

Es gibt also einige Unterschiede zwischen einem Ferienhaus und einem Chalet. Ein Chalet kann eine bestimmte Art eines Ferienhauses sein, ein Ferienhaus ist allerdings nicht immer ein Chalet. Chalets haben einen sehr speziellen, traditionellen Stil, befinden sich im Alpenraum und sind aus Holz. Ein Ferienhaus muss diese Kriterien nicht erfüllen.

Ein Chalet ist zu kostspielig? Dann gibt es außerhalb der Schweiz noch genügend Low-Budget-Reisen. Wer einen Frühbucherrabatt nutzt, kann ebenfalls ordentlich beim Urlaub sparen.