Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Vorwürfe gegen Lindemann: Heino verteidigt Rammstein-Sänger

Rammstein
13.11.2023

Heino verteidigt Rammstein-Sänger: "Lindemann weiß, wo die Grenzen sind"

Heino stand 2013 gemeinsam mit Rammstein beim Wacken-Open-Air auf der Bühne.
Foto: Nicolas Armer, dpa

Vor zehn Jahren stand Heino gemeinsam mit Rammstein auf der Bühne. Nun will der Schlagersänger wieder mit der umstrittenen Band zusammenarbeiten – trotz der Vorwürfe gegen Sänger Till Lindemann.

"Ich glaube nicht, dass das stimmt, was die Frauen behaupten", sagt Schlagersänger Heino in einem Interview mit der Rheinischen Post zu den Vorwürfen gegen Rammstein-Sänger Till Lindemann. Mehrere Frauen hatten dem 60-Jährigen sexuelle Übergriffe, teils unter Drogen, vorgeworfen. Lindemann hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Die Staatsanwaltschaft hat Ende August die Ermittlungen eingestellt, nachdem sie keine strafrechtliche Relevanz festgestellt hatte.

Heino verteidigt Lindemann nach Vorwürfen

Heino stand 2013 mit Rammstein beim Wacken-Open-Air auf der Bühne, nachdem er auf seinem Album "Mit freundlichen Grüßen" den Song "Sonne" gecovert hatte. "So, wie ich die Band damals zwei Tage lang in Wacken erlebt habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass das so passiert ist", sagt der 84-Jährige im Interview. Lindemann sei ein absoluter Profi, "der weiß, was er tut und wo die Grenzen sind". 

Wenn es nach dem Schlagersänger geht, sollte verboten werden, öffentlich solche Anschuldigungen in den Raum zu stellen. Dass Frauen nach Jahren kämen und so etwas behaupten, dagegen könne sich keiner wehren. Auch wenn die Ermittlungen eingestellt worden seien, bliebe immer etwas hängen, meint Heino.

Video: dpa

Heino will wieder mit Lindemann auftreten

Der Schlagersänger kann sich sogar eine weitere Zusammenarbeit mit der Band vorstellen. Wie diese aussehen könnte, dafür hat der 84-Jährige bereits einen Plan. Wenn Rammstein im kommenden Jahr auf Tour geht, will er wieder gemeinsam mit Lindemann und Co. auf der Bühne stehen. "Und einen Titelwunsch hätte ich auch schon: Engel", so Heino.

Lesen Sie dazu auch

Rammstein geht 2024 erneut auf große Europa-Tour. In Deutschland spielt die Band nur in den Städten Dresden, Gelsenkirchen und Frankfurt. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, soll die Tour ähnlich ausfallen wie der dritte Teil der Europatour von Rammstein in diesem Jahr. Von Mai bis August 2023 spielte Rammstein über 20 Konzerte in 16 europäischen Stadien.