Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Schweden unterbricht Beitrittsprozess zur Nato wegen Spannungen mit Türkei
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Wetter in Bayern: Sorgt Kältepeitsche für Wintereinbruch im Dezember 2022?

Wetter in Bayern aktuell
27.11.2022

Kältepeitsche im Anmarsch: Steht der Wintereinbruch in Bayern kurz bevor?

Schnee könnte bald weite Teile Bayerns bedecken.
Foto: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang könnte es in Bayern tatsächlich zu einem Wintereinbruch kommen. Eis und Frost sind im Anmarsch.

Nachdem der November deutlich wärmer begann als üblich, sind die Vorboten des Winters in Bayern mittlerweile kaum mehr zu übersehen. Während die Weihnachtsmärkte eröffneten, bahnten sich Frost und immer kältere Temperaturen ihren Weg in den Freistaat. Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang am 1. Dezember könnte es nun endgültig zum Wintereinbruch in Bayern kommen. Das legen übereinstimmende Expertenberichte nahe.

Wintereinbruch in Bayern für kommende Woche erwartet

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erklärte am Freitag, dass in der kommenden Woche ein flächendeckender Wintereinbruch in ganz Deutschland bevorstehen könnte. Inklusive Schnee und Eis. Hinter dem Wetterumschwung steckt ein Hochdruckgebiet, welches sich am Montag über Skandinavien und Russland aufbauen soll. In der Folge könnte es kalte Luft aus dem Osten zu uns bringen. 

"In den Nächten gibt es dann verbreitet Frost und auch tagsüber steigen die Temperaturen vor allem in der Osthälfte auf wenig über null Grad", gab der DWD bekannt. Es werden zwar keine großen Massen an Niederschlägen erwartet, aber wenn es in Bayern regnet, dann könnte der Niederschlag bis in tiefe Lagen als Schnee herunterkommen.

Video: dpa

Wetter in Bayern aktuell: Temperatursturz und Dauerfrost

Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met teilt die Einschätzungen des DWD. Der Diplom-Meteorologe geht von einem Temperatursturz in Deutschland aus. "Die Prognosen deuten auf einen massiven Vorstoß kalter Luftmassen aus Nordosteuropa hin", erklärte er wetter.net. Jung glaub, dass der extreme Kaltlufteinbruch einen Dauerfrost nach Deutschland bringen könnte. Das betrifft auch ganz Bayern. 

Bis es zu einem derartigen Wintereinbruch kommt, dürfte es beim nasskalten Wetter bleiben, was die Menschen in Bayern in den letzten Tagen erlebten. Das Winterwetter könnte sich dann allerdings für längere Zeit niederlassen. Die eisige Kälte könnte mindestens bis zum dritten Advent anhalten, da sind sich Wetter-Experten einig. 

Gibt es in Bayern weiße Weihnachten 2022?

Der Wintereinbruch dürfte die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Bayern im Jahr 2022 weiße Weihnachten erlebt. Ein durchaus seltenes Szenario, wenn man die letzten Jahre bedenkt. Nachtwerte könnten in den nächsten Wochen bis zu minus 10 Grad betragen. Ob das Winterwetter auch über den dritten Advent hinaus anhält, ist jedoch unklar. 

Lesen Sie dazu auch

Weiße Weihnachten sind daher auch im Jahr 2022 ungewiss. Dagegen spricht, dass Dezember und Januar wohl trockener bleiben als üblich. Die Temperaturen könnten aber für Schneefall in vielen Regionen Bayerns sprechen. Eine genauere Prognose wird erst in der Woche vor Weihnachten möglich sein. 

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung