Adolf Hitler
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Adolf Hitler"

Mit nur 16 Jahren ist Philipp Schombacher bald zum ersten Mal im Kino zu sehen. Im Film „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ hat er einen kurzen Auftritt als Junge der Hitler-Jugend. Das Drehbuch zum Film besitzt er noch immer.
Lauingen

NS-Film: Ein Lauinger ist bald im Kino zu sehen

Plus Philipp Schombacher spielt bei „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ mit. Warum er für seine Rolle viele NS-Filme gesehen hat und was ihm vor der Premiere Sorgen bereitete.

In ihrer Installation „Ruinenwert“ rekonstruiert Henrike Naumann die Dimensionen des Empfangssalons von Hitlers Berghof. Dabei mischt die Künstlerin originale Möbel, die wie die Sitzgruppe im Vordergrund einst im von den Nazis erbauten Haus der Kunst standen, mit Ebay-Käufen aus den 1990er Jahren.
Ausstellung

Im Haus der Kunst nimmt die deutsche Geschichte Platz

In München schlägt die aktuelle Schau „Innenleben“ auch einen Bogen zu Hitlers Berghof auf dem Obersalzberg – und verweist dabei auf die Gegenwart.

„Landsberg Stories“ nennt sich eine Ausstellung in der Säulenhalle mit Schülerprojekten. Hier die „Liane Bridge“, präsentiert von (von links) Nicole Kaiser (zwölf Jahre), Maja Launer (zwölf Jahre) sowie Produktdesigner Harald Zehentbauer.
Landsberg

Ausstellung in Landsberg: Auf der Lianenbrücke über den Lech

Plus Wie sollte eine Brücke über den Fluss aussehen? Das war eines der Projekte, die Jugendliche aus Landsberg erarbeitet haben. Ihre Ideen sind in der Säulenhalle zu sehen.

Er wollte den Krieg verhindern

Vortrag beim Soldatenverein über Hitler-Attentäter Elser

Abdallah Chatila (l) hat Hitler-Artefakte ersteigert und dem israelischen Staat übergeben. Israel Staatspräsident Reuven Rivlin ehrt bei einem Empfang die Geste des Libanesen.
Insgesamt zehn Gegenstände

Libanese ersteigert Hitler-Besitz und übergibt ihn Israel

Er wollte nicht, dass die Sachen in die falschen Hände geraten: Ein libanesischer Geschäftsmann, der bei einer Versteigerung in München Gegenstände aus dem Besitz von Adolf Hitler für 600.

In dem Haus am Münchner Prinzregentenplatz lebte 1933 Adolf Hitler. Das Bayerische Hauptstaatsarchiv hat nun den Mietvertrag von damals ersteigert.
Geschichte

Bayerisches Staatsarchiv ersteigert Hitlers Münchner Mietvertrag

Adolf Hitler hat 1933 eine Wohnung in München gemietet. Den Mietvertrag hat nun das Bayerische Hauptstaatsarchiv zusammen mit anderen Dokumenten ersteigert.

Dieses Modell der viermotorigen „Me 264“ imitiert den echten sogenannten „Amerika-Bomber“ perfekt.
Augsburger Geschichte

Prototyp aus Augsburg: Die Geschichte hinter der "Me 264"

Plus Messerschmitt entwickelte in der NS-Zeit einen sogenannten „Amerika-Bomber“ mit 15.000 Kilometern Reichweite. Doch die einzige flugfähige „Me 264“ wurde 1944 zerstört.

Die Initialen «AH» sind in einem persönlichen Faltzylinder von Adolf Hitler im Auktionshaus «Hermann Historica» zu sehen.
Kritik an Hermann Historica

Auktion von Nazi-Gegenständen weckt unerwartetes Interesse

Um eine Auktion von Gegenständen aus der Nazi-Zeit gibt es schon im Vorfeld Wirbel. Kritiker hätten die Versteigerung gerne verboten. Der Veranstalter berichtet von einem umso größeren Andrang.

Ein Bild aus längst vergangenen Tagen: Der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker spricht 1987 auf dem Ball des Sports in der Rheingoldhalle mit seinem Sohn Fritz von Weizsäcker.
Analyse

Die Weizsäckers – die Familie eines Jahrhunderts

Ein offensichtlich geistesgestörter Täter hat den Sohn des früheren Bundespräsidenten getötet. Die sinnlose Tat trifft eine Dynastie, die Deutschland geprägt hat.

Video

Österreich: Polizei soll in Hitlerhaus ziehen

Um zu verhindern, dass das Geburtshaus von Adolf Hitler zu einem Wallfahrtsort für Nazis wird, geht Österreich einen ungewöhnlichen Weg. Das Haus soll eine Polizeistation werden.

Ein Mitglied der Bundespolizei hält am 16.06.2017 im Interpol-Hauptquartier in Buenos Aires (Argentinien) eine Sanduhr mit Hakenkreuz. Das Auktionshaus Hermann Historica versteigert ähnliche Nazi-Devotionalien.
Kritik an Auktion

Nazi-Gegenstände werden versteigert

Hitlers Zylinder, ein Zigarren-Etui von Hermann Göring und Eva Brauns Cocktailkleid: In München werden am Mittwoch Gegenstände aus der Nazi-Zeit versteigert. Ein jüdischer Verband übt Kritik, der Auktionator rechtfertigt sich.

Ariane Müller (links) und Julia Gámez Martin nehmen als Comedy-Duo Suchtpotenzial kein Blatt vor den Mund.
Ulm

Suchtpotenzial sind schamlos mit Charme

Das Comedy-Duo predigt im Roxy Ulm Friede, Freude und Kartoffelsalat. Wenn die beiden Frauen nicht gerade von Sex singen.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2019: 6. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 6.

Die JVA Stadelheim in München ist Bayerns größtes Gefängnis. Hier saßen bereits zahlreiche bekannte Häftlinge ein.
JVA in München

Diese prominenten Häftlinge saßen in Stadelheim ein

Plus Seit 125 Jahren verbüßen Häftlinge in der Justizvollzugsanstalt in München, der größten in Bayern, ihre Strafen. Einige prominente Insassen und ihre Geschichten.

Der Heimatgeschichtliche Verein Ebermergen hat ein Buch über die Herrschaft des Nationalsozialismus und seine Folgen in Ebermergen, Brünsee und Marbach herausgebracht. Hier: die Einweihung der Umgehungsstraße samt Brücke über die Wörnitz im Oktober 1935 mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Ludwig Siebert.
Heimatgeschichte

Ein Buch über die NS-Zeit in Ebermergen

Plus Ein Buch beschäftigt sich mit dem Nationalsozialismus und seinen Folgen in Ebermergen, Brünsee und Marbach. Was die jahrelangen Recherchen ergeben haben.

Adolf Hitler wurde 1933 von der Stadt Ichenhausen zum Ehrenbürger ernannt. Jetzt hat der Stadtrat sich von diesem Beschluss distanziert.
Ichenhausen

Ichenhausen distanziert sich von Ehrenbürger Hitler

Plus Warum die Stadt diese Auszeichnung posthum nicht mehr aberkennen kann und Bürgermeister Robert Strobel auf die Rechtslage pocht. Was mit dem Hindenburgpark passiert.

Jaime Araujo führt in München spanischsprachige Touristen herum. Er lebt seit zwei Jahren in Deutschland und Stück für Stück Deutsch lernen. 
Spanien

Viva Alemania! Der Traum der Spanier vom besseren Leben in Deutschland

Während der Krise verließen zehntausende Spanier ihr Land. Und heute? Eine Geschichte über Flamenco in München und die Frage, wann es sich lohnt zurückzukehren.

Vor Hitlers Geburtshaus wird seiner Opfer gedacht.
Österreich

Für Hitlers Geburtshaus gibt es neue Pläne

In Braunau am Inn, Adolf Hitlers Geburtsstadt, könnte eine Stätte der Versöhnung und Begegnung entstehen. Das Geburtshaus steht seit Jahren leer.

Vor zwei Roll-Ups und etlichen Lebensgeschichten stehen von links Erwin Franz, Ortfried Kotzian und Oberbürgermeister Gerold Noerenberg.
Pfuhl

Aus der alten Heimat vertrieben, in Neu-Ulm willkommen

Ein hochklassiger Referent spricht bei der Ausstellungseröffnung „Heimatvertriebene, Flüchtlinge, Spätaussiedler“ im Museumsstadel Pfuhl.

Im Stadthaus Kabinett sind Bilder aus den 90er-Jahren zu sehen, die Flatz’ Hund Hitler und manchmal auch sein Herrchen zeigen. Hier: "Hitler und sein Führer auf dem Höhepunkt der Macht".
Ulm

Ausstellung im Stadthaus Ulm: Hitler und sein Herrchen

Der Diktator mit der kalten Schnauze: Künstler Flatz erinnert im Stadthaus an eine Aktion, die in den 90er-Jahren nicht jeder lustig fand - aber aus heutiger Perspektive urkomisch ist.

Am 23. August 1939 unterzeichneten Joachim von Ribbentrop (links) und der sowjetische Außenminister Wjatscheslaw Molotow (vorn) in Moskau den deutsch-russischen Nichtangriffspakt.
Interview

Historiker Friederichs: "Die Gegner Hitlers hätten mutiger sein sollen"

Hauke Friederichs rekonstruiert die Tage vor dem Zweiten Weltkrieg. Ein Gespräch über verpasste Chancen, überraschende Bündnisse und die Erlebnisse des jungen JFK.

Das Grab Theodor Haeckers befindet sich in Ustersbach.
Ustersbach

Hitler war für Theodor Haecker die Macht der Finsternis

Theodor Haecker starb 1945 in Ustersbach. Er unterstützte etwa die „Weiße Rose“. Nun plant die Gemeinde zum 75. Todestag eine Gedenkfeier.

Hitler - hier im Jahr 1923 - knüpfte 1919 Kontakte zur Deutschen Arbeiterpartei.
Kommentar

Kommunen müssen sich klar von Hitler distanzieren

Darum ist die posthume Aberkennung der Ehrenbürgerwürde Adolf Hitlers durch den Ichenhauser Stadtrat wichtig und richtig.

Hat sich im vereinseigenen TV-Sender verbale Fehltritte geleistet: Patrick Owomoyela.
Borussia Dortmund

Nach Entgleisungen: BVB sanktioniert Owomoyela und Dickel

Borussia Dortmund sanktioniert Patrick Owomoyela und Norbert Dickel wegen verbaler Entgleisungen im Vereins-TV. Beide räumen ihr Fehlverhalten ein, teilt der Club mit.

Auf der Waitzinger Wiese zeigten das Theater Wasserburg, der Circus Boldini und die Landsberger Stelzer das Brecht-Stück „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“. Im Bild Nina Selma Frank am Vertikaltuch. 
Landsberg

Die Landsberger Stelzer in einem Stück über Gier, List und Skrupellosigkeit

Die Kooperation von Theater Wasserburg, Stelzern und Circus Boldini überzeugt mit dem Theaterstück „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“. Was das Stück so besonders macht.