Personen /

Ahmet Davutoglu

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Bundestagspräsident Norbert Lammert kritisiert die in der Türkei geplante Aufhebung der Immunität vor allem von Abgeordneten der prokurdische Oppositionspartei HDP. Foto: Michael Kappeler
Parlament

Lammert warnt türkisches Parlament vor "Selbstentmachtung"

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat das türkische Parlament zum Widerstand gegen "autokratische Ambitionen" von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan aufgerufen.

Der bisherige Verkehrsminister Binali Yildirim gilt als Erdogan-Gefolgsmann. Foto: Bülent Kilic/Archiv
Parlament

Erdogan-Vertrauter Yildirim soll Davutoglu-Nachfolger werden

Nach dem Rückzug des türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu soll der bisherige Verkehrsminister Binali Yildirim Chef der islamisch-konservativen AKP und der Regierung werden.

Als wahrscheinlichster Amtsnachfolger von Davutoglu gilt Verkehrsminister Binali Yildirim. Foto: Bülent Kilic/Archiv
Parlament

AKP stellt einzigen Kandidaten für Davutoglu-Nachfolge vor

Zwei Wochen nach der Rückzugsankündigung von Ministerpräsident Ahmet Davutoglu will die türkische Regierungspartei AKP heute den einzigen Kandidaten für dessen Nachfolge präsentieren.

EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos fordert von der Türkei die Einhaltung «europäischer Standards und Rechtspraktiken, was die Terrorismusbekämpfung angeht». Foto: Laurent Dubrule
EU

EU bekräftigt Forderungen an die Türkei

Die Europäische Union hat bekräftigt, dass Visaerleichterungen für die Türkei nur dann möglich sind, wenn Ankara sämtliche Bedingungen dafür erfüllt.

Turkish President Recep Tayyip Erdogan's daughter wedding in Ista
Türkei

Tochter von Präsident Erdogan feiert rauschende Hochzeit

Präsident Erdogans jüngste Tochter Sümmeye hat am Samstag in Istanbul eine große Hochzeit gefeiert. Vor 6000 Gästen gab sie dem Rüstungsunternehmer Selçuk Bayraktar das Ja-Wort.

Europaparlament

Die Visafreie Einreise für Türken ist gestoppt

Das Europaparlament besteht darauf, dass alle 73 Bedingungen erfüllt werden. Erdogan droht derweil der EU: Platzt der Flüchtlingsdeal?

Die EU verlangt vom türkischen Staatspräsidenten Erdogan, die umstrittenen Anti-Terrorgesetze seines Landes zu ändern. Foto: Türkische Regierung/Archiv
EU

EU-Parlament: Visaliberalisierung nur nach Einlenken Erdogans

Die von der Türkei gewünschte Visaliberalisierung kann es nach Ansicht des Europaparlaments nur geben, wenn Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan zuvor die umstrittenen Anti-Terrorgesetze seines Landes ändern lässt.

Die EU-Mitgliedschaft ist für den türkischen Präsidenten Erdogan weiterhin ein «strategisches Ziel». Foto: Turkish Presidential Press Office
Migration

Erdogan hofft weiter auf Visumfreiheit und EU-Beitritt

Istanbul/Berlin (dpa) - Trotz wachsender Differenzen mit der EU hofft der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan auf Visumfreiheit und eine Beschleunigung des Beitrittsprozesses für sein Land.

Der türkische Präsident könnte den Flüchtlingspakt brechen. Foto: Presidential Press Office
Flüchtlinge

Bundesregierung: Keine Spekulation über EU-Türkei-Abkommen

Nach dem angekündigten Rückzug des türkischen Regierungschefs Ahmet Davutoglu will die Bundesregierung nicht über Alternativen zum EU-Türkei-Abkommen in der Flüchtlingskrise spekulieren.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und Bundeskanzlerin Angela Merkel 2014 geben eine gemeinsame Pressekonferenz in Berlin. Foto: Tim Brakemeier/Archiv
Migration

Kritik in Koalition an Flüchtlingsdeal mit Türkei

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat nach dem Rückzug seines Regierungschefs Ahmet Davutoglu klar gemacht, dass er eine Änderung der Terrorgesetze seines Landes ablehnt.