Personen /

Aksel Lund Svindal

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Ragnhild Mowinckel
Courchevel / Saalbach-Hinterglemm

Ski Alpin Weltcup heute live im TV und Stream sehen

Der Ski Alpin Weltcup geht heute in Courchevel / Saalbach-Hinterglemm weiter. Termine, Zeitplan, Live-Übertragung im TV und Stream: Alle Infos finden Sie hier.

Skirennfahrer Stefan Luitz will sich von einer möglichen Strafe nicht beunruhigen lassen. Foto: John Locher/AP
Sauerstoff-Affäre

Luitz emotional am Limit: "Es reicht"

Stefan Luitz will Skifahren und zeigen, dass er Weltcup-Rennen gewinnen kann. Seit er aber im Zentrum der Sauerstoff-Affäre steht, gelingt ihm fast nichts mehr. Wie groß der emotionale Druck für den 26-Jährigen ist, zeigte seine Reaktion auf ein Foto in Alta Badia.

Copy%20of%20201812081055304.tif
Entscheidung

Luitz verliert wohl den Sieg

Der Ski-Weltverband wertet den Sauerstoff-Einsatz des Allgäuers im Riesenslalom von Beaver Creek als Dopingverstoß. Der deutsche Verband kündigt Einspruch an

Die FIS will Stefan Luitz nachträglich disqualifizieren. Foto: Marco Tacca/AP
Bruch der Anti-Doping-Regeln

"Sauerstoff-Affäre": FIS will Ski-Ass Luitz disqualifizieren

Die FIS hat eine Entscheidung getroffen: Stefan Luitz soll für seinen Verstoß gegen die Reglement des Verbandes disqualifiziert werden. Seinen ersten Weltcup-Sieg wäre er dann los. Der Deutsche Skiverband hat nun eine Frist zur Reaktion - und denkt schon an den CAS.

Josef Ferstl belegte beim Super-G in Gröden den sechsten Platz. Foto: Marco Trovati/AP/dpa
Weltcup in Gröden

Ferstl überzeugt bei Super-G als Sechster

Josef Ferstl und Andreas Sander haben dem Deutschen Skiverband in Gröden einen erfreulichen Start in die europäische Speed-Saison beschert. Mit zwei Top-Ten-Rängen gelang das Comeback nach einer verpatzten Nordamerika-Reise. Der Sieg ging an einen Altmeister.

Josef Ferstl kam beim Super-G in Beaver Creek nicht über einen 30. Rang hinaus. Foto: John Locher/AP
Ohne Dreßen nichts zu holen

Nur Ferstl beim Super-G in den Punkten

Im ersten Rennen nach der schweren Verletzung von Thomas Dreßen kassieren die deutschen Skirennfahrer eine herbe Klatsche. Auch bedingt durch etwas Pech mit den Bedingungen holt einzig Josef Ferstl Weltcup-Punkte. Dreßen sendete da schon Botschaften an die Fans.

Stürzte bei der Abfahrt in Beaver Creek: Thomas Dreßen. Foto: Nathan Bilow/AP
Thomas Dreßen

Dreßen-Verletzung schockt Skiteam - Speed-Ass vor erster lange Pause

Thomas Dreßen war drauf und dran, wieder den Weltcup zu rocken. Doch dann stürzt der Skirennfahrer schwer. Für das deutsche Team ist der Ausfall der nächste herbe Dämpfer.

Der Norweger Aksel Lund Svindal wünscht dem deutschen Skirennfahrer Thomas Dreßen Erfolg. Foto: Jon Olav Nesvold/Bildbyran via Zuma Press
Ski alpin

Olympiasieger Svindal: Gutes deutsches Team ist wichtig

Abfahrts-Olympiasieger Aksel Lund Svindal hofft, dass sich Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen in der Weltspitze etabliert.

Copy%20of%20dpa_5F9AE400756443A6.tif
Ski alpin

Hirscher, mal wieder

Der Österreicher knüpft nahtlos an seine Leistung der vergangenen Winter an. Die deutschen Fahrer scheiden reihenweise aus. Und Felix Neureuther grüßt aus dem Krankenhaus

Musste am Daumen operiert werden: Felix Neureuther. Foto: Tobias Hase
Nach Daumenbruch

Neureuther operiert - Cheftrainer hofft auf USA-Reise

Felix Neureuther hat sich an seinem verletzten Daumen operieren lassen.