Personen /

Albert Riedelsheimer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20gr%c3%bcnge(1).tif

Terpoorten Fraktionschefin im Bezirkstag

Grünen-Politikerin mit Riedelsheimer an der Spitze

Copy%20of%20Tanzhaus.tif
Donauwörth

Das Tanzhaus bleibt im Besitz der Stadt

Nach dem Rückzug des Investors Erwin Müller bleibt das Gebäude im Besitz der Stadt. Wie es jetzt weitergeht.

Copy%20of%201605.tif
Sanierung der Schule

Vier Varianten für das Oettinger AEG

Plus Die bislang angestrebte Lösung ist vom Tisch, weil sie die Raumanforderungen nicht erfüllt. Landrat Stefan Rößle favorisiert eine Kombination. Und der Baubeginn 2020?

Copy%20of%20THG_N%c3%b61.tif
Schule

Das Nördlinger Gymnasium kostet jetzt 34 Millionen Euro

Die Kosten für die Sanierung des THGs steigen schon wieder. Die Kreisräte reagieren angesichts der enormen Summen mit Ratlosigkeit.

Copy%20of%20THG_N%c3%b61.tif
Schule

THG: Jetzt 34 Millionen Euro

Die Kosten für die Sanierung des Nördlinger Gymnasiums steigen schon wieder. Die Kreisräte reagieren angesichts der enormen Summen mit Ratlosigkeit

Copy%20of%20IMG_5638.tif
Politik

Im Bezirkstag im Einsatz für die Umwelt

Der Donauwörther Albert Riedelsheimer startet als Neuling im Schwabenparlament. Was seine Ziele sind

Copy%20of%20DSC_0209.tif
Donau-Ries

Neuer Posten für Peter Schiele

Der Fremdinger ist im neuen Bezirkstag nicht nur einer der Stellvertreter des CSU-Fraktionsvorsitzenden, er wurde auch in den Bezirksausschuss gewählt.

087.JPG
Donauwörth 

Weg ins Ried kann teuer werden

Plus Die Stadt Donauwörth möchte eine Verbindung am Fluss zwischen Innenstadt und altem Donauhafen schaffen. Was geplant wird. 

Copy%20of%20Wemding_Amerbach_Kreuter_Berg_1.tif
Donauwörth 

Wie wohnen wir in Zukunft?

Auch am Land werden mittlerweile Wohnungen knapp. Wie dieses Problem gezielt gelöst werden kann, soll im Landkreis eine Studie klären.

Copy%20of%20Energy_Award(1).tif
Umweltschutz

Donauwörth will nachhaltiger werden

Die Stadt wurde erneut mit dem „European Energy Award“ ausgezeichnet – bereits zum dritten Mal. Es geht dabei um Leistungen für den Klimaschutz