Personen /

Alexander Legkow

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Pyeongchang 2018 - Biathlon
Olympia

Bronze für Rodler Johannes Ludwig - nur Platz fünf für Favorit Felix Loch

Arnd Peiffer hat im Biathlon-Sprint bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Goldmedaille gewonnen. Die News im Blog.

Skeleton-Olympiasieger Alexander Tretjakow klagt gegen den Olympia-Ausschluss. Foto: Angelika Warmuth
Olympia-Ausschluss

15 weitere Russen klagen

15 weitere Russen haben bei der Ad-hoc-Kommission des Internationalen Sportgerichtshofs CAS Einspruch gegen ihren Ausschluss von den Winterspielen in Pyeongchang eingelegt.

Mark Adams, Kommunikationsdirektor des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Foto: kyodo/dpa
Nach CAS-Urteil

Russland hofft auf mehr Starter: IOC prüft 15 Zulassungen

Das IOC lässt "im Lichte" der Sportrichter-Entscheidung die Zulassung von weiteren 15 russischen Athleten und Trainern zu den Winterspielen prüfen. Gescheitert sind offenbar sechs russische Sportler mit einer Klage gegen ihren Olympia-Bann vor dem Schweizer Bundesgericht.

Eisschnellläufer Nico Ihle sieht die Teilnahme der russischen Athleten an den Winterspielen in Pyeongchang kritisch. Foto: Peter Kneffel
CAS-Entscheidungen

Juristerei und Politik überlagern Olympia

Nicht einmal eine Woche dauert es noch, bis in Pyeongchang das olympische Feuer entzündet wird. Rechtsstreitigkeiten trüben die Vorfreude auf das Sportfest in Südkorea.

CAS-Generalsekretär Matthieu Reeb verkündete das Urteil in Pyeongchang. Foto: Felipe Dana
Sportgerichtshof blamiert IOC

CAS hebt Dopingsperren für russische Athleten auf

Eine Woche vor den Winterspielen steht das IOC blamiert da. Der CAS hat lebenslange Olympia-Sperren gegen 28 russische Athleten getilgt - aus Mangel an Beweisen. Ungelöst ist zudem das Problem manipulierbarer Dopingproben.

Hinweistafel auf eine Dopingkontrollstation bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi. Foto: Hendrik Schmidt
Überraschendes CAS-Urteil

Sanktionen gegen 28 Russen aufgehoben

Gut eine Woche vor den Olympischen Winterspielen hat der Internationale Sportgerichtshof sein Urteil gesprochen: Dem Einspruch von 28 russischen Wintersportlern gegen ihren Olympia-Bann durch das IOC hat der CAS stattgegeben.

Langläufer Alexander Legkow gewann in Sotschi Gold über die 50 Kilometer. Foto: Kay Nietfeld
CAS-Urteil

Sotschi-Medaillengewinner von Dopingvorwurf freigesprochen

Nach dem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS dürfen einige russische Wintersportler ihre Olympia-Medaillen von Sotschi nun doch behalten.

Vor der Anhörung in Genf werden Kisten mit Dokumenten zum Gericht gebracht. Foto: Salvatore Di Nolfi
Olympia-Sperren

CAS-Prozess startet in Genf - Sportler noch nicht dabei

Seit Montag blickt die Sportwelt nach Genf, wo die russischen Sportler vor dem CAS gegen ihre lebenslangen Sperren im Zuge des Sotschi-Skandals ankämpfen. Gleich 39 Fälle stehen bis zum Ende der Woche auf dem Prüfstand.

Witali Mutko hat Einspruch gegen seine lebenslange Sperre für Olympische Spiele eingelegt. Foto: Sergei Chirikov
Mutko legt Einspruch ein

CAS verhandelt Einspruch von 42 Russen ab 22. Januar

Russlands Sportler beschäftigen weiter den CAS. Der Sportgerichtshof verhandelt bis Ende des Monats über den Einspruch gegen vom IOC ausgesprochene Strafen. Auch Witali Mutko will rehabilitiert werden.

Russland hofft auf mehr als 200 Sportler bei Olympia. Foto: David J. Phillip
Olympia 2018

Doping-Verdacht gegen Russland: Sportverbände zweifeln an Beweisen

Das IOC muss sich für Sanktionen gegen russische Sportler im Doping-Skandal rechtfertigen. Die Weltverbände der Rodler, Bob- und Skeletonpiloten halten die Strafen für falsch.