Personen /

Alexandra Popp

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Martina Voss-Tecklenburg ist die neue Bundestrainerin der Frauen-Nationalmannschaft. Foto: Arne Dedert
DFB-Frauen

Voss-Tecklenburg beruft 30 Fußballerinnen für Lehrgang

Die neue Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat 30 Spielerinnen für ihren ersten Lehrgang mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft berufen.

Pernille Harder (2L) feiert ihren Treffer mit ihren Mannschaftskameradinnen Caroline Hansen (L) und Lena Goeßling (R). Foto: P. Steffen
Frauen-Bundesliga

Kantersiege für Fußballfrauen aus Wolfsburg und München

Zwölf Spiele, elf Siege - der VfL Wolfsburg steuert in der Frauenfußball-Bundesliga weiter auf Titelkurs.

Bundestrainer Horst Hrubesch scheint mit dem Verlauf des Testspiels gegen Spanien nicht zufrieden zu sein. Foto: Robert Michael
Testspiel DFB-Frauen

0:0 beim Abschied: Hrubesch-Elf trennt sich von Spanien 0:0

Keine Tore, aber ein emotionaler Abschied: Horst Hrubesch hat die deutschen Fußballfrauen beim 0:0 gegen Spanien zum letzten Mal betreut. Er geht ohne Wehmut und ist sich sicher: "Die Mädels sind auf einem guten Weg, ich werde das mit Freude verfolgen."

Horst Hrubesch steht vor seinem letzten Spiel als Trainer. Foto: Friso Gentsch
Frauen-Bundestrainer

Abschied mit Stolz und Wehmut: Hrubesch letztmals als Coach

Beim Frauen-Länderspiel am Dienstag in Erfurt steht ein Mann im Mittelpunkt: Horst Hrubesch sagt nach 43 Jahren im Profi-Fußball Tschüss.

Noch für ein Spiel ist Horst Hrubesch der Trainer der deutschen Fußball-Frauen. Foto: Friso Gentsch
Gelungener Debütantinnen-Ball

Hrubesch sieht für DFB-Frauen große Zukunft voraus

Auf dem Weg zur WM nach Frankreich sichtet Horst Hrubesch für seine Nachfolgerin Martina Voss-Tecklenburg bereits den Kader. Gegen Italien sorgt eine Mischung aus Alt und Jung für ansehnlichen Fußball. Doch zu kritisieren gab es auch einiges.

Alexandra Popp erzielte das 1:0 für den VfL in Jena. Foto (Archiv): Carmen Jaspersen Foto: Carmen Jaspersen
Frauenfußball

Nationalspielerin Popp verlängert bis 2022 beim VfL Wolfsburg

Die 27-jährige Fußballspielerin bleibt dem VfL Wolfsburg erhalten. In bereits 181 Spiele erzielte Popp 92 Tore für den Verein.

Wolfsburg verlängerte mit Alexandra Popp. Foto: Ina Fassbender
VfL-Stürmerin

Nationalspielerin Popp verlängert bis 2022 bei Wolfsburg

Fußball-Nationalspielerin Alexandra Popp hat sich langfristig an den Bundesligisten VfL Wolfsburg gebunden.

Die Wolfsburgerin Ewa Pajor trifft dreimal gegen Bayern. Foto: Uli Deck
Frauen-Bundesliga

Vfl Wolfsburg deklassiert FC Bayern im Top-Spiel 6:0

Double-Sieger VfL Wolfsburg hat Vize-Meister und Pokalfinalist FC Bayern München im Top-Spiel der Fußball-Bundesliga der Frauen deklassiert.

Beim furiosen 10:1 gegen Leverkusen hat auch Leonie Maier getroffen. Foto: Jan Woitas
Bundesligastart

Bayern-Frauen gewinnen 10:1 in Leverkusen

Die Fußballerinnen von Bayern München sind furios in die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga gestartet.

Stephan Lerch möchte den VfL Wolfsburg erneut zum Titel führen. Foto: Hermann Hay
Frauen-Bundesliga

Titelduell zwischen Wolfsburg und Bayern

Titelverteidiger VfL Wolfsburg und der FC Bayern München gehen als Favoriten in die Saison der Frauen-Bundesliga. In den vergangenen sechs Spielzeiten machten die Rivalen den Titel unter sich aus.