Personen /

Alexis Pinturault

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Marco Schwarz war 0,42 Sekunden schneller als Victor Muffat-Jeandet. Foto: Jean-Christophe Bott
Erste alpine Kombination

Österreicher Schwarz gewinnt überraschend Kombi in Wengen

Marco Schwarz ist gut in Form. Mit einem Sieg in der Kombination hat bei dem Slalom-Spezialisten aus Österreich dennoch wohl kaum jemand gerechnet. Doch plötzlich eröffnen sich dem 23-Jährigen unerwartete Möglichkeiten in diesem Winter. Nicht nur bei der WM im Februar.

Kommt nach langer Verletzung wieder in Fahrt: Felix Neureuther. Foto: Giovanni Auletta/AP
Weltcup-Slalom in Zagreb

Neureuther gelingt Aufholjagd: Platz acht bei Hirscher-Sieg

Felix Neureuther hat im Weltcup erneut einen achten Platz im Slalom verbucht. Der lange verletzte Skirennfahrer wertete zumindest einen Durchgang in Zagreb als Erfolg.

Stefan Luitz (l) und der Österreicher Marcel Hirscher in Aktion. Foto: Marco Trovati/AP
Parallel-Riesenslalom

Luitz findet Spaß wieder: Rang fünf in Alta Badia

Stefan Luitz kann wieder lachen. Mit einem fünften Platz meldete sich der Skirennfahrer nach nervenaufreibenden Tagen und den Wirren um seine Sauerstoff-Affäre zurück. Im Parallel-Riesenslalom von Alta Badia sorgte ein Ski-Star indes für eine weitere Bestmarke.

Musste sich in Alta Badia mit Platz 20 zufrieden geben: Stefan Luitz. Foto: Marco Trovati/AP
Riesenslalom-Weltcup

Luitz enttäuscht in Alta Badia - Hirscher siegt erneut

Mit einer Machtdemonstration hat Marcel Hirscher den Riesenslalom von Alta Badia gewonnen. Der Österreicher schreibt weiter Skigeschichte. Stefan Luitz dagegen gelang kein erfreuliches Kapitel - mental angeschlagen landete der Allgäuer weit hinten im Klassement.

Ted Ligety holte sich im achten und damit letzten Riesentorlauf der Saison den sechsten Sieg. Foto: Barbara Gindl

Ligety gewinnt Riesenslalom-Weltcup - Dopfer 15.

Ted Ligety bleibt im Riesenslalom eine Klasse für sich.

Fuhr in Kvitfjell zu seinem zweiten Weltcup-Sieg seiner Laufbahn: Thomas Dreßen. Foto: Luca Bruno
Ski alpin

Dreßen rast zum zweiten Weltcup-Sieg seiner Karriere

Nach Kitzbühel feiert Skirennfahrer Thomas Dreßen im norwegischen Kvitfjell seinen zweiten Weltcupsieg seiner Karriere - vor Beat Feuz und Aksel Lund Svindal.

Wollen auch nach dem Halbfinalspiel gegen Kanada Grund zum Jubel haben: Deutschlands Eishockey-Herren. Foto: Frank Franklin Ii
Olympia 2018

Eishockey-Team vor Olympia-Halbfinale: Alle fit

Deutschlands Eishockey-Team geht heute personell unverändert in das Halbfinale bei den Winterspielen in Pyeongchang gegen Olympiasieger Kanada. Die News zu Olympia 2018.

Norwegens Schlussläufer Johannes Kläbo feiert Gold in der Staffel. Foto: Hendrik Schmidt
Olympia 2018

Norwegen überholt Deutschland im Medaillenspiegel

Die deutsche Mannschaft hat ihren Spitzenplatz im Medaillenspiegel bei den Olympischen Winterspielen an Norwegen verloren. Es stehen aber noch viele Entscheidungen an.

Die Rodlerinnen Natalie Geisenberger (r) und Dajana Eitberger (l) bejubeln ihre Gold- und Silber-Medaille. Foto: Tobias Hase
Olympische Winterspiele

Doppel-Triumph für deutsche Rodlerinnen in Pyeongchang

Wie in Sotschi 2014 gibt es in der Rodel-Entscheidung der Frauen einen deutschen Doppelsieg. Natalie Geisenberger gewinnt Gold, Dajana Eitberger Silber. Für Furore sorgt auch das 17 Jahre alte Snowboard-Talent Chloe Kim, das auf der Halfpipe triumphiert.

Peter Fill rast beim Weltcup in Wengen die Piste hinunter. Foto: Anthony Anex
Dreßen in Wengen 14.

Italiener Fill holt Kristallkugel in der Kombination

Die erste Kristallkugel des Winters ist vergeben: Peter Fill ist der beste Kombinations-Fahrer der Saison. Für den Titel reichte ihm Rang drei in Wengen. Thomas Dreßen haderte mit der Abfahrt, war am Ende aber dennoch zufrieden und darf sich bei Olympia etwas ausrechnen.