Personen /

Alfons Hörmann

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Dirk Schimmelpfennig, Vorstand Leistungssport im DOSB. Foto: Guido Kirchner
Sommerspiele 2020

Tokio schon im Olympia-Fieber - DOSB: "Besser aufgestellt"

Ein Jahr vor Eröffnung der Olympischen Spiele am 24. Juli 2020 in Tokio kämpfen die deutschen Topathleten bereits um die Startplätze. Der Deutsche Olympische Sportbund rechnet mit einem starken Team.

Der DOSB-Präsident Alfons Hörmann erwägt eine Kandidatur für die CSU Oberallgäu für die Landratswahl 2020. Foto: J. Carstensen/DOSB
Alfons Hörmann

DOSB-Boss will Landrat werden: "Stehe weiter zur Verfügung"

Alfons Hörmann ist zwar ein Spitzenfunktionär im deutschen Sport, im Berufsleben aber Unternehmer. Sein angedachter Wechsel in die Politik soll sein DOSB-Amt nicht beeinträchtigen.

Der DOSB-Präsident Alfons Hörmann erwägt eine Kandidatur für die CSU Oberallgäu für die Landratswahl 2020. Foto: J. Carstensen/DOSB
Sportpolitik

DOSB-Präsident Hörmann erwägt Kandidatur zum Landrat im Oberallgäu

DOSB-Präsident Alfons Hörmann könnte als Landrat im Landkreis Oberallgäu kandidieren. Eine Doppelfunktion schließt er offenbar nicht aus.

DOSB-Präsident Alfons Hörmann wird beim Karlsruher Sportgespräch zur Leistungssportreform Stellung beziehen. Foto: Guido Kirchner
DOSB-Präsident

Hörmann zieht Zwischenbilanz zur Leistungssportreform

Die Leistungssportreform beschäftigt die deutschen Sportverbände, vor allem in der Verwaltung mit der Potenzialanalyse PotAS. Vielleicht hätten alle Beteiligten den Aufwand unterschätzt, sagt Turn-Präsident Alfons Hölzl.

Alfons Hörmann hält Schweden ebenso wie Italien für ein perfektes Gastgeberland der Winterspiele 2026. Foto: Guido Kirchner
Porträt

DOSB-Präsident Alfons Hörmann - der Netzwerker aus dem Allgäu

Gestern Olympia, morgen Landratsamt? Alfons Hörmann ist der einflussreichste deutsche Sportfunktionär. Nun zieht es ihn in die Politik.

Italienische Carabinieri präsentieren beschlagnahmte Dopingmittel. Foto: Ufficio Stampa Comando Generale Carabinieri/dpa
"Operation Viribus"

Schlag gegen die Doping-Mafia - Über 230 Festnahmen

Mit der "Operation Viribus" gelingt in einer konzertierten Aktion von Polizeibehörden aus 33 Ländern ein großer Fahndungserfolg gegen die organisierte Doping-Kriminalität. Die Ermittlungen zielten auf den Freizeitsport. Spitzenathleten könnten aber Kunden gewesen sein.

Europol zeigt sichergestellte Substanzen. Foto: Europol
Auch Deutschland betroffen

Schlag gegen Doping-Mafia in 33 Ländern: Rund 230 Festnahmen

Mit der "Operation Viribus" gelingt in einer konzertierten Aktion von Polizeibehörden aus 33 Ländern ein großer Fahndungserfolg gegen die organisierte Doping-Kriminalität. Die Ermittlungen zielten auf den Freizeitsport. Spitzenathleten könnten aber Kunden gewesen sein.

IOC-Präsident Thomas Bach verkündet das Ergebnis der Abstimmung. Foto: Laurent Gillieron/KEYSTONE
IOC-Session

Winterspiele 2026: Modestadt Mailand statt Stockholm

Auf der Session des Internationalen Olympischen Komitees ist Mailand zum Ausrichter der XXV. Winterspiele für 2026 gewählt worden. Trotz der royalen Unterstützung durch Kronprinzessin Victoria unterlag Stockholm am Montag dem italienischen Kandidaten.

Biathlon-Star Laura Dahlmeier hat überraschend die sportliche Karriere beendet. Foto: Sven Hoppe
Biathlon-Star

Keine Ziele mehr: Dahlmeier beendet Karriere mit 25 Jahren

Schon wieder verliert der deutsche Biathlon-Sport sein Aushängeschild in jungen Jahren. Laura Dahlmeier beendet wie Magdalena Neuner ihre große Karriere mit nur 25 Jahren. Und die deutsche Mannschaft verliert ihre Medaillensammlerin.

IOC-Präsident Thomas Bach (l) spricht mit John Coates, IOC-Mitglied aus Australien. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE
IOC-Session

Olympia-Bewerbung wird flexibler - Box-Verband suspendiert

In Zukunft soll es leichter werden, Gastgeber für Olympische Spiele zu finden. Dafür hat die IOC-Session in Lausanne den Weg zu mehr Flexibilität eröffnet. Härte zeigte das IOC hingegen gegenüber dem Box-Weltverband, bestrafte aber die Athleten nicht.