Personen /

Alfred Schömig

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20KAYA0522.tif
Neu-Ulm

Nuxit: Bürgerinitiative erleidet Schlappe

Der Neu-Ulmer Stadtrat stellt nach kontroverser Diskussion mit klarer Mehrheit fest: Das Bürgerbegehren zur Kreisfreiheit ist rechtlich nicht zulässig.

D4S_1918.jpg
Nuxit

Neu-Ulmer Stadtrat lehnt das Bürgerbegehren ab

Die mehr als 3000 gesammelten Unterschriften fallen jetzt unter den Tisch

D4S_1918.jpg
Nuxit

Neu-Ulmer Stadtrat lehnt das Bürgerbegehren ab

Die mehr als 3000 gesammelten Unterschriften fallen jetzt unter den Tisch

Copy%20of%20KAYA5021(1).tif
Neu-Ulm

Nuxit: Deshalb will die Stadt das Bürgerbegehren ablehnen

Zwei Rechtsgutachten listen eine Reihe von Mängeln auf. Die Initiative „So geht’s net“ widerspricht vehement und wird wohl vor das Verwaltungsgericht ziehen.

Michael_Ruddigkeit.tif
Kommentar zum Nuxit-Begehren

Eine Ohrfeige für engagierte Bürger

Warum die Argumente gegen das Nuxit-Bürgerbegehren teils an den Haaren herbeigezogen sind.

KAYA5021.JPG
Neu-Ulm

Nuxit: Deshalb lehnt die Stadt das Bürgerbegehren ab

 Zwei Rechtsgutachten listen eine Reihe von Mängeln auf. Die Initiative „So geht’s net“ widerspricht vehement.

KAYA5021.JPG
Kommentar

Nuxit: Eine Ohrfeige für engagierte Bürger

Der Stadtrat wird das Bürgerbegehren zum Nuxit wohl abschmettern. Es ist ein Fehler, die Bürger nicht entscheiden zu lassen.

D4S_1925.jpg
Neu-Ulm

Nuxit: Stadt will Bürgerbegehren ablehnen

Die Verwaltung empfiehlt dem Stadtrat, das Bürgerbegehren zum Nuxit aus Rechtsgründen abzulehnen. Die Initiatoren des Begehrens sind sauer.

Copy%20of%20Striebalhof002(1)(2).tif
Neu-Ulm

Striebelhof: Stadt Neu-Ulm beantragt Enteignung

Die Siedlung im Neu-Ulmer Norden soll besser erschlossen werden. Nun ergreifen die Räte das letzte Mittel – hoffen aber noch auf eine Einigung.

Copy%20of%20Fotolia_109146551_Subscription_XL(1).tif
Neu-Ulm

Streit um Glyphosat-Verbot in Neu-Ulm

Die Grünen-Fraktion will das Pflanzengift verbannen. Ihr Antrag löst eine hitzige Debatte aus – und es wird nicht die letzte zu dem Thema gewesen sein.