Personen /

Anders Bardal

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Severin Freund genießt den WM-Triumph. Foto: Filip Singer
Skispringen

Freund endlich am Ziel: WM-Gold im Skifliegen

Severin Freund stand mit geschlossenen Augen und der ersehnten Goldmedaille um den Hals auf dem Podium und genoss seine Krönung zum "König der Lüfte".

Severin Freund ist neuer Skiflug-Weltmeister. Foto: Filip Singer
Skispringen

Wind-Absage: Freund holt WM-Gold im Skifliegen

Nach einer stundenlangen Geduldsprobe durfte Severin Freund endlich jubeln. Der Team-Olympiasieger krönte sich bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Harrachov ohne einen weiteren Sprung als fünfter deutscher Skispringer zum "König der Lüfte".

Severin Freund liegt zur Halbzeit der Skiflug-WM auf Titel-Kurs. Foto: Grzegorz Momot
Skispringen

Freund zur Halbzeit der Skiflug-WM auf Goldkurs

Beim Blick auf die Anzeigetafel huschte ein zufriedenes Lächeln über das Gesicht von Severin Freund. Nach einer beeindruckenden Flugshow liegt der Team-Olympiasieger zur Halbzeit der Skiflug-WM in Harrachov auf Gold-Kurs.

Severin Freund flog am Holmenkollen in Oslo zu seinem achten Weltcupsieg. Foto: Ned Alley
Skispringen

Skispringer Freund feiert in Oslo achten Weltcupsieg

Nach dem wertvollsten Weltcupsieg seiner Karriere schwenkte Severin Freund überglücklich seine Ski in den verhangenen Himmel von Oslo und freute sich auf die Audienz bei Norwegens König Harald V.

Severin Freund arbeitete sich immerhin noch auf Platz sieben vor. Foto: Ned Alley
Skispringen

Freunds Erfolgsserie gerissen - Siebter in Trondheim

Severin Freund winkte beim frühzeitigen Verlassen der Leaderbox noch einmal freundlich in die Runde, die Enttäuschung über das Ende seiner Erfolgsserie konnte Deutschlands bester Skispringer aber nicht verbergen.

Severin Freund führte sein Team noch auf das Podest. Foto: Mauri Ratilainen
Skispringen

DSV-Springer im Team-Weltcup Zweiter - Österreich siegt

Ein überragender Severin Freund hat Deutschlands Skispringer beim Team-Weltcup im finnischen Lahti auf das Podest geführt.

Felix Loch feiert seinen Olympiasieg in Sotschi. Foto: Fredrik von Erichsen
Olympia

Loch erster deutscher Sieger - Weitere Träume platzen

Rodler Felix Loch hat der deutschen Olympia-Mannschaft in Sotschi am zweiten Wettkampftag der Winterspiele das ersehnte erste Gold beschert. Der Bayer wiederholte im Eiskanal von Krasnaja Poljana seinen Olympiasieg von Vancouver.

Richard Freitag belegte in dem zur Halbzeit abgebrochenen Wettbewerb in Zakopane Platz drei. Foto: Grzegorz Momot
Skispringen

Abbruch: Freitag Dritter bei Chaos-Springen in Zakopane

Richard Freitag bejubelte im Regen- und Windchaos von Zakopane seinen zweiten Podestplatz im Olympia-Winter, Andreas Wellinger war nach dem irregulären Skisprung-Weltcup in der Hohen Tatra stinksauer.

Thomas Morgenstern jubelte über Rang zwei und machte das österreichische Duo an der Spitze perfekt. Foto: Daniel Karmann
Skispringen

Vierschanzentournee: Holt Morgenstern den Sieg?

Es bleibt spannend bei der Vierschanzentournee: Zur Halbzeit steht der junge Österreicher Thomas Diethart an der Spitze der Gesamtwertung. Das könnte sich allerdings bald ändern.

Vierschanzentournee, Simon Ammann, Oberstdorf
Vierschanzentournee

Simon Ammann: Der Schweizer Triumphator

Simon Ammann jubelt zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf. Der Trainer der deutschen Springer zieht dagegen ein "eher zwiegespaltenes Fazit".