Personen /

Anders Behring Breivik

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Jens Stoltenberg wird der erste Nato-Generalsekretär seit Manfred Wörner sein, der mehr als fünf Jahre im Amt ist. Foto: Ye Pingfan/Xinhua
Generalsekretär bleibt im Amt

Nato-Staaten verlängern Vertrag von Jens Stoltenberg

Geschickter Vermittler und ausgleichender Moderator: Jens Stoltenberg hat sich als Nato-Generalsekretär große Anerkennung erworben. Kurz vor einem wichtigem Termin bedanken sich die Bündnisstaaten nun mit einer Vertragsverlängerung.

Schüsse in Moschee in Neuseeland
Terror in Christchurch

Anschläge auf Moscheen in Christchurch: Was wir wissen - und was nicht

Eine brutale Gewalttat erschüttert Neuseeland: Bei einem Angriff auf zwei Moscheen sterben in Christchurch mindestens 49 Menschen. Auch Kinder waren unter den Opfern. Das ist bisher bekannt.

Schüsse in Moschee in Neuseeland
Christchurch

Massenmord in Moscheen: 50 Menschen sterben bei Anschlag in Neuseeland

Ein Angriff auf zwei Moscheen erschüttert Neuseeland. 50 Menschen starben. Es wurden drei Verdächtige festgenommen.

Anders Behring Breivik
Norwegen

Attentäter Breivik scheitert mit Klage gegen Haftbedingungen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte wies den Antrag des Terroristen Anders Breivik ab. Der 39-Jährige hatte sich gegen seine lange Isolationshaft gewehrt.

Die norwegische Autorin und Journalistin Åsne Seierstad wollte verstehen, warum der Attentäter Anders Behring Breivik 77 Menschen kaltblütig töten konnte. Foto: Sebastian Willnow
dpa-Interview mit Seierstad

Breivik-Autorin: "Herausfinden, wie es geschehen konnte"

Die Norwegerin Åsne Seierstad wollte verstehen, warum der Attentäter Anders Behring Breivik 77 Menschen kaltblütig töten konnte. Für ihren dokumentarischen Roman "Einer von uns" wird sie in Leipzig mit dem Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet.

Åsne Seierstad wird für ihr Buch «Einer von uns: Die Geschichte des Massenmörders Anders Breivik» mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2018 ausgezeichnet. Foto: Sigrid Harms
"Einer von uns"

Breivik-Autorin Seierstad: "Er fühlt sich klein"

Die Norwegerin Åsne Seierstad wollte verstehen, warum der Attentäter Anders Behring Breivik 77 Menschen kaltblütig töten konnte. Für ihren dokumentarischen Roman "Einer von uns" wird sie in Leipzig mit dem Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet.

Die Autorin Åsne Seierstad wird am 14. März 2018 für ihr Buch «Einer von uns: Die Geschichte des Massenmörders Anders Breivik» mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2018 ausgezeichnet. Foto: Sigrid Harms
Leipziger Buchpreis

Åsne Seierstads Versuch, den Terror zu verstehen

Als Kriegsreporterin hat die Norwegerin Åsne Seierstad den Terror hautnah gespürt. Dennoch waren die Taten des Massenmörders Anders Behring Breivik für sie unfassbar. Aus ihrem Versuch zu verstehen wurde ein Bestseller.

Marie Bäumer spielt Romy Schneider in «3 Tage in Quiberon». Foto: Ralf Hirschberger
Filmfestival

Halbzeit im Berlinale-Wettbewerb

Tag 5 der Berlinale ist ein dunkler Tag. Filme über das Attentat von Utøya und das todtraurige Leben der Romy Schneider starten in den Wettbewerb - mit zwei mehr als außergewöhnlichen Schauspielerinnen.

Berlinale-Direktor Dieter Kosslick stellte das Programm vor. Foto: Britta Pedersen
Berlinale-Wettbewerb

Vier deutsche Filme im Bärenrennen

Großes Kino und prominente Namen - aber die Berlinale will sich in diesem Jahr auch offensiv mit der #MeToo-Debatte auseinandersetzen. Sogar ein eigenes Beratungsangebot ist geplant.

Die Tatwaffe vom Münchner Amoklauf, eine Pistole vom Typ Glock 17. Foto: Sven Hoppe/Archiv
Urteil vor fast leeren Bänken

"Habe das nie gewollt" - Lange Haft für Waffenhändler

Es ist der Höhepunkt eines emotionalen Verfahrens: Der Mann, der die Waffe für den Münchner Amoklauf verkaufte, wird zu sieben Jahren Haft verurteilt. Für die Hinterbliebenen der neun Todesopfer ändert das wenig.