Personen /

Andre Myhrer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Der 35 Jahre alte Schede Andre Myhrer hat den Slalom gewonnen. Foto: Michael Kappeler
Olympische Winterspiele

Schwede Myhrer siegt im Slalom - Deutsche Chancen am Abend

Der schwedische Skirennfahrer Andre Myhrer hat mit seinem Olympiasieg im Slalom zu Beginn des viertletzten Tages von Pyeongchang überrascht. Die Eishockey-Frauen der USA beendet die Gold-Serie der Kanadierinnen. Medaillen für Deutschland soll es am Abend gehen.

Linus Straßer fährt in Stockholm auf den dritten Platz. Foto: Gabriele Facciotti
City-Event

Nächstes Parallel-Podium für Straßer: Dritter in Stockholm

Ein Jahr nach seinem Sieg ist Linus Straßer beim Parallel-Slalom in Stockholm wieder auf das Podium gefahren. In einem spannenden Wettkampf wurde er Dritter und lässt für Olympia einiges erhoffen. Die Siege in Schweden gingen an zwei Außenseiter.

Linus Straßer beim Slalom in Wengen. Foto: Jean-Christophe Bott
Weltcup in Wengen

Slalom-Ass Straßer holt Olympia-Ticket

Rechtzeitig vor seinen beiden Lieblingsrennen in Kitzbühel und Schladming hat Linus Straßer die Qualifikation für Olympia in der Tasche. So viele deutsche Alpine bei Winterspielen wie in Pyeongchang gab es zuletzt vor 26 Jahren.

Copy%20of%20DSV%20Alpin079a.tif
Ski alpin

Straßer holt sich das Olympia-Ticket

Mit Platz neun im Slalom von Wengen schafft es der Münchner nach Pyeonchang. Damit wächst das deutsche Alpin-Team auf 26 Athleten – so viele wie zuletzt 1992

Liegt beim Slalom-Weltcup in Val d'Isere auf Kurs Olympia-Quali: Fritz Dopfer. Foto: Alessandro Trovati
Weltcup in Val d'Isère

Auch Dopfer schafft Olympia-Quali - Slalom-Sieg an Hirscher

Fritz Dopfer hat als zehnter Sportler des DSV die Qualifikation für Olympia geschafft. Nach seinem siebten Rang beim Slalom von Val d'Isère war er erleichtert und glücklich. Ganz vorn zeigte mal wieder ein Österreicher seine Extraklasse.

Felix Neureuther (l) wurde Zweiter beim Slalom in Aspen. Foto: Brennan Linsley
Zweiter im Slalom

Ski-Star Neureuther wiederholt Podest-Erfolg in Aspen

Ski-Ass Felix Neureuther hat beim Weltcup-Finale mit gleich zwei Podestplätze einen Ausstand nach Maß gefeiert und Lust gemacht auf die kommende Olympia-Saison.

Copy%20of%20dpa_1494E6006DD71BD8(1).tif

Neureuther fährt noch mal aufs Treppchen

Platz zwei beim Saisonfinale in Aspen

Stefan Luitz holt beim Parallel-Riesenslalom einen guten sechsten Rang. Foto: Andrea Solero
"Unglaublich viel Spaß"

Luitz Sechster in Parallel-Riesenslalom

Auch im zweiten Parallel-Riesenslalom der Weltcup-Geschichte gelingt dem deutschen Team ein vorderer Rang. Nicht Routinier Neureuther, sondern Stefan Luitz überzeugt in Alta Badia - und ist auch mit dem Format des Wettkampf im Gegensatz zu anderen happy.

Felix Neureuther verpasste in St. Moritz das Podium deutlich. Foto: Jean-Christophe Bott
Ski alpin

Slalom-Team geht Luft aus - Neureuther Zehnter im Finale

Mit dem schlechtesten Slalom-Ergebnis des Winters haben sich die deutschen Skirennfahrer aus der Alpin-Saison 2015/16 verabschiedet. Felix Neureuther landete in St. Moritz nur auf dem zehnten Platz, Fritz Dopfer kam nicht über Rang 18 hinaus.

Felix Neureuther in Aktion. Foto: Kimimasa Mayama
Ski alpin

Parallel-Slalom: Neureuther in Stockholm früh raus

Nach dem ärgerlich frühen Aus beim "sensationellen Rennen" in Stockholm entschied sich Felix Neureuther für den positiven Blickwinkel.