Personen /

Andrea Nahles

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Sigmar Gabriel Ende Februar bei einem Auftritt in Goslar. Foto: Swen Pförtner
Flüchtlingspolitik in der EU

Ex-Außenminister Gabriel für EU-Asylzentren in Nordafrika

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) fordert Asylzentren in Nordafrika und einen Militäreinsatz zur Auflösung der berüchtigten Flüchtlingscamps in Libyen - mit dem Ziel, den Zustrom Zehntausender Migranten übers Mittelmeer nach Europa zu kontrollieren.

Kanzlerin Merkel sucht in der Flüchtlingspolitik eine Lösung auf europäischer Ebene. Foto: Michael Kappeler
Streit mit der CSU

Merkel beharrt auf europäischer Lösung in der Asylpolitik

Wer gibt nach - Merkel oder Seehofer? Bislang zeigt im Asylstreit von CDU und CSU keiner der beiden Politiker Kompromissbereitschaft. Dabei steht letztlich sogar die Regierungskoalition auf dem Spiel. Und sogar noch mehr, wie aus der SPD gewarnt wird.

Copy%20of%2072998670.tif
Exklusiv-Interview

Katarina Barley: „Brauchen dringend Leiturteile bei Asylverfahren“

Justizministerin Katarina Barley kommt trotz Asylstreit gut mit Horst Seehofer aus. Im Gespräch erzählt sie, was sie politisch vom Innenminister trennt.

Bundestag - CDU/CSU-Fraktionssitzungen
Asylstreit

CSU gibt im Asylstreit mit Angela Merkel nicht nach

Die CSU sieht sich im Asylstreit mit der Kanzlerin weiter auf dem richtigen Weg. Ein Kompromiss scheint nicht in Sicht. Am Montag dürfte eine Entscheidung fallen.

Mit ihrer Mehrheit wollen Union und SPD im Bundestag eine Anhebung der Parteienfinanzierung aus Steuergeldern um rund 15 Prozent von der Höchstgrenze 165 Millionen Euro auf dann 190 Millionen Euro beschließen. Foto: Michael Kappeler
Linke droht mit Klage

Streit um neue Millionen für Parteien

Die Fußball-WM startet - und ausgerechnet jetzt wollen Union und SPD im Eilverfahren ein sattes Plus von 25 Millionen Euro für die Parteien durchsetzen. Die Linke holt die Klagekeule raus, während der SPD-Schatzmeister auf die klamme Lage der Partei verweist.

Copy%20of%20dpa_5F9996009377925A.tif

Die Gründefür dasDebakel

Analyse zeigt, warum die SPD so abstürzte

SPD-Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles will, dass die Frage des Kanzlerkandidaten vor der Wahl 2021 frühzeitig entschieden wird. Foto: Michael Kappeler
Diffuser Kurs

Pleiten-Wahlkampf der SPD soll Konsequenzen haben

Volkspartei ohne Volk, diffuser Kurs, ein riesiges Kommunikationsdefizit: Eine umfassende Analyse zum Wahldebakel 2017 deckt die Schwächen der SPD auf. Parteichefin Andrea Nahles kündigt klare Konsequenzen an.

Copy%20of%20dpa_5F99920036C4E803.tif
Hintergrund

Finstere Perspektiven

Die Hoffnungen, dass US-Präsident Trump seinen Konfrontationskurs mäßigt, haben sich zerschlagen. Nach dem gescheiterten G7-Gipfel ringen die Verbündeten um die Deutungshoheit

Sie wurde von Teilen der Parteitags-Delegierten ausgebuht, von anderen bejubelt: Sahra Wagenknecht, Linke-Fraktionsvorsitzende im Bundestag. Foto: Britta Pedersen
Dämpfer für Parteispitze

Linke-Richtungsstreit eskaliert - Buhrufe für Wagenknecht

Einigkeit gibt es bei den Linken auch nach ihrem Parteitag nicht. Sie liefern sich einen offenen Schlagabtausch zur Einwanderungspolitik. Aus den Wahlen geht die Parteispitze geschwächt hervor.

Katja Kipping wirft Sahra Wagenknecht vor, sich in der Flüchtlingspolitik von linken Positionen zu verabschieden. Foto: Britta Pedersen
Kipping vs. Wagenknecht

Linke streitet über Flüchtlingspolitik

Mitten in heftigen Machtkämpfen und Streitigkeiten um den eigenen Kurs trifft sich die Linke am Wochenende zum Bundesparteitag in Leipzig. Parteichefin Kipping schickt vorab einen Ordnungsruf in die eigenen Reihen. Vor allem an eine Person.