Personen /

Andrea Nahles

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

SPD-Chefin Andrea Nahles spricht nach der Klausurtagung der Parteispitze im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Foto: Gregor Fischer
Gabriel isoliert

SPD will Sozialstaat erneuern - aber keinen Koalitionsbruch

Zwei Tage hat die SPD-Spitze Selbsttherapie betrieben - der Bruch mit Hartz IV führt zu scharfen Reaktionen der Union. Das ist gewollt. Einer, der nicht dabei war, schwebt wie ein Gespenst über allem.

dpa_5F9C8C00458861C5.jpg
Hartz IV

Die SPD rückt verzagt nach links

Die SPD will mit einem Beschluss ihr Hartz-IV-Trauma endgültig abstreifen. Doch teure Sozialreformen könnten arbeitenden Anhänger erst recht verprellen.

Andrea Nahles und Lars Klingbeil besprechen sich vor Beginn der Klausurtagung. Foto: Gregor Fischer
Reformplan für neues Profil

SPD-Spitze stimmt einstimmig für Hartz-IV-Abkehr

Regionalkonferenzen, Debattencamps, Online-Foren: Über 10 000 Vorschläge hat die SPD für ihren Erneuerungsprozess eingesammelt. Herausgekommen ist "SPD pur", die Union warnt: Mit uns gibt es keinen "Linksruck in der Regierung".

SPD-Spitze geht in Klausur
"Neuer Sozialstaat"

SPD-Vorstand beschließt einstimmig die Abkehr von Hartz IV

Die SPD will mit einer Aufweichung von Hartz IV und zwölf Euro Mindestlohn ihr linkes Profil wieder deutlich schärfen. Seit Sonntag tagt der Parteivorstand.

Copy%20of%20gabriel2.tif
Interview

Sigmar Gabriel: "Über Ämter und Positionen denke ich nicht nach"

Exklusiv Der frühere SPD-Chef sieht seine Partei in einer der härtesten Bewährungsproben. Er fordert mehr Wirtschaftskompetenz und verteidigt Nord Stream.

Die SPD müsse prüfen, ob der Koalitionsvertrag «ausreichend auf die Herausforderungen von morgen ausgerichtet ist», sagt Gabriel. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv
Langjähriger SPD-Vorsitzende

Gabriel stellt große Koalition infrage

Der langjährige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel rät seiner Partei, ein Ende der großen Koalition ernsthaft in Erwägung zu ziehen.

81787498.jpg
Heimarbeit

Die SPD fordert das Recht auf Home-Office

Die SPD will mit neuen Konzepten ihr "Hartz-IV-Trauma" überwinden und zurück zum Erfolg finden. Sie fordert unter anderem das Recht auf Home-Office.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Unions-Fraktionschef Volker Kauder unterhalten sich im Bundestag in Berlin. Foto: Michael Kappeler/Archiv
Interview

Volker Kauder über Angela Merkel: „Sind befreundet auf immer“

Der frühere Fraktionschef der Union, Volker Kauder, spricht im Interview über persönliche Verletzungen und verrät, was er von Andrea Nahles hält.

Parteichefin Andrea Nahles steht unter großem Druck, eine Trendwende herbeizuführen: Die SPD dümpelt bei 15 Prozent in Umfragen. Foto: Arne Dedert
Reform des Sozialstaats

SPD will 12 Euro Mindestlohn und ein Recht auf "Home Office"

Die SPD steckt im Umfragekeller - und feilt nun an ihrem sozialen Profil. Neben milliardenschweren Vorschlägen zur Reform des Sozialstaates will die Partei unter anderen auch ein Recht auf "Home Office" - und eine Kindergrundsicherung aus einer Hand.

Nahles hatte bereits im vergangenen Jahr eine Sozialstaatsreform gefordert und angekündigt: «Wir werden Hartz IV hinter uns lassen.» Foto: Wolfgang Kumm
SPD-Chefin kontert Schröder

Nahles will Hartz IV "überwinden"

Die SPD-Vorsitzende möchte verloren gegangenes Vertrauen der Bürger zurückgewinnen - und über Schröders unpopuläres Hartz-IV-Vermächtnis hinwegkommen. Nun hat sie ihre Pläne für eine "Sozialstaatsreform 2025" konkretisiert. Ältere Arbeitslose sollen besonders profitieren.