Personen /

Andrea Ypsilanti

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am...

Kalenderblatt 2017: 8. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 8.

Protest gegen Vorratsdatenspeicherung in Berlin: Die Regierung erhofft sich von der Wiedereinführung eine effizientere Bekämpfung von Terror und schweren Verbrechen. Foto: Gregor Fischer
Datenschutz

Vorratsdatenspeicherung: Darf der Staat alles über uns wissen?

Die Vorratsdatenspeicherung trifft Millionen unbescholtener Bürger. Auch das neue Gesetzt ist zweifelhaft. Vermutlich wird auch dieses Mal Karlsruhe das letzte Wort haben.

Heide Simonis: Kraft darf Nerven nicht verlieren
Ministerpräsidentenamt

Showdown in Thüringen: Heide Simonis lässt grüßen

Bodo Ramelow will am Freitag Ministerpräsident werden. Er rechnet mit einer hauchdünnen Mehrheit. Doch es wäre nicht das erste Mal, dass alles anders kommt als erwartet.

Thorsten Schäfer-Gümbel rechnet nicht mehr damit, Ministerpräsident zu werden. Foto: Boris Roessler
Hessen

Immer noch keine Regierungsbildung

In Hessen ist auch zwei Monate nach der Landtagswahl bisher nur klar, dass überhaupt nichts klar ist. Wer kann jetzt neuer Landeschef werden?

Olaf Scholz (l), Hamburgs Erster Bürgermeister und SPD-Vize, Martin Schulz, Präsident des europäischen Parlaments und Beauftragter des SPD-Parteivorstandes für die EU, und SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. Foto: Kay Nietfeld
Parteien

Porträts: Die neue SPD-Spitze

Die SPD hat auf ihrem Bundesparteitag in Leipzig ihre Parteispitze gewählt. Es gibt nur eine Veränderung: Nach dem Verzicht von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit rückt Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel in die Parteiführung nach.

Der hessische SPD-Vorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl im September, Thorsten Schäfer-Gümbel, spricht auf dem SPD-Landesparteitag in Bad Hersfeld. Foto: Uwe Zucchi
Porträt

Schäfer-Gümbel: Der Unterschätzte

Ohne SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel ist in Hessen kaum eine Regierungsbildung denkbar. Das hat ihm lange keiner zugetraut.

Die Linke in Hessen fordert, den Landesverfassungsschutz abzuschaffen. Foto: Fredrik von Erichsen
Regierung

SPD, Grüne und Linke in Hessen wollen weiter verhandeln

SPD, Grüne und Linke wollen weiter über eine mögliche rot-grün-rote Koalition in Hessen verhandeln. Nach einem ersten Termin vertagten sie sich auf den 25. Oktober. SPD-Parteichef Thorsten Schäfer-Gümbel sprach nach dem rund zweieinhalbstündigen Gespräch von einer engagiert-konstruktiven Atmosphäre.

Die CDU liebäugelt offen mit Schwarz-Grün. Und die SPD strickt an ihrer eigenen Legende, dass sie in einer großen Koalition gerupft werde. Bundeskanzlerin Merkel und SPD-Chef Gabriel. Foto: Peer Grimm
Parteien

Analyse: Eine große Koalition der Zweifler

Eine Liebesheirat wäre eine große Koalition sicher nicht. Bei der SPD nähren sie kräftig die Legende, wer mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) regiere, komme gerupft aus so einer Koalition heraus, verliere Landtags- wie Kommunalwahlen in der Zwischenzeit.

Allen Umfragen zum Trotz: Die hessische FDP zieht selbstbewusst in den Wahlkampf. Doch Landeschef Hahn schneidet auf dem Parteitag schwächer ab als die Nachwuchsstars. Foto: Uwe Zucchi
Landtagswahl Hessen

FDP schafft es in Hessen doch noch in den Landtag

Aufatmen bei der Hessen-FDP: Mit der Auszählung des letzten Wahlkreises kommt die Partei doch noch auf exakt 5,0 Prozent. Die CDU ist weiterhin stärkste Kraft.

Die ehemalige hessische Kultusministerin Dorothea Henzler (r) und Anhänger der Partei reagieren in Wiesbaden nach Bekanntgabe der ersten Prognosen. Foto: Frank Rumpenhorst
Wahlen

Schwarz-Gelb in Hessen abgewählt - FDP raus

Schwarz-Gelb abgewählt, Rot-Rot-Grün möglich, aber wenig wahrscheinlich: Nach der Landtagswahl steht Hessen vor einer schwierigen Regierungsbildung.