Personen /

Andreas Friedrich

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Im Sonnenschein liegt die winterliche Landschaft. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Luft aus Sibirien

Meteorologen erwarten mehrwöchige Kältewelle

Extrawarme Socken und dicke Pullover im Dauereinsatz: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet von Mitte kommender Woche an mit einer Kältewelle, die bis zu vier Wochen dauern könnte.

Eine nächtliche Lawine hat in Ramsau in Österreich ein Hotel getroffen. Foto: Khd52 S5/BFV LIEZEN/APA
Lage in den Alpen bleibt ernst

Schon elf Lawinentote in Österreich

Blauer Himmel kämpft sich durch die Schneewolken. Aber allenthalben ist noch große Vorsicht geboten. Eine Lawine vertreibt Gäste eines Hotels. In Kärnten stirbt ein junger Skilehrer.

2018 war nach Angaben der Forscher deutschlandweit das sonnenreichste und wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Foto: Silas Stein
Rekordjahr

Wetterbilanz 2018: Trocken und heiß

Der Klimawandel war eines der beherrschenden Themen des Jahres. Das Wetter in Deutschland lieferte mit Hitze und Dürre passendes Anschauungsmaterial. So warm war es seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie.

Nach Voraussage der Experten vom Deutschen Wetterdienst steht uns eher eine grüne als eine weiße Weihnacht bevor. Foto: Jens Büttner
Schnee-Prognose

Weiße Weihnachten 2018? Prognose - Das sagen die Experten

Gibt es 2018 weiße Weihnachten? Die Meteorologen trauen sich eine Schnee-Prognose für Heiligabend zu. Hier die aktuellen Aussichten aufs Wetter.

So ungefähr wird es auch zu Weihnachten aussehen: Radfahrer sind morgens bei dunstigem und regnerischem Wetter in FRankfurt am Main unterwegs. Foto: Frank Rumpenhorst
Schmuddelwetter statt Schnee

Schon wieder keine weiße Weihnacht

Wann wird's mal wieder richtig Winter, könnte man in Abwandlung von Rudi Carrells Sommerlied fragen. Jedenfalls nicht zu Weihnachten, so viel ist jetzt klar.

Copy%20of%20IMG_5511.tif
Unwetter

Der Dezember-Sturm trifft nicht nur Heuberg

Nicht nur im Oettinger Stadtteil wird nach dem Unwetter aufgeräumt, auch in Bettendorf und Haid. Wie ein Tornado-Experte den Sturm einordnet.

Copy%20of%20IMG_5506.tif
Naturgewalt

War es ein Tornado?

Am Tag nach dem folgenschweren Sturm laufen in Oettingen die Aufräumarbeiten. Die Bewohner helfen sich gegenseitig und ein Meteorologe erklärt, was hinter dem Wetterphänomen steckt

IMG_5534.JPG
Donau-Ries

Sturm verursacht große Schäden: "So etwas habe ich noch nie erlebt"

Plus Heuberger Anwohner sprechen vom schlimmsten Sturm, den sie bislang erlebten. Am Tag danach geht das Aufräumen weiter.

Sommertage mitten im Oktober: Der Herbst zeigt sich im thüringischen Creuzburg von seiner Sonnenseite. Foto: Martin Schutt
Historische Höchstwerte

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Ein goldener Oktober mit Sonne und blauem Himmel - das gibt es immer wieder.

Endgültig können die Experten erst gegen Ende August sagen, ob es sich um einen Rekordsommer handelt oder nicht. Foto: Jan Woitas
Vorläufige Bilanz

Trotz Hitze: Rekordsommer 2003 wird wohl nicht getoppt

Seit Wochen brutzelt die Republik in der Hitze. Auf Rekordkurs liegt der Sommer 2018 aber nicht. Dafür könnte die Periode April bis August die wärmste und trockenste seit Aufzeichnungsbeginn gewesen sein.