Andreas Jäckel
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Andreas Jäckel"

Drohende Schließung bewegt die Gemüter

Augsburg/Haunstetten Auf Hilfe von den Amerikanern, wie sie den Haunstettern 1958 zuteil wurde, können wir heute nicht mehr hoffen (siehe Infokasten). Für eine Sanierung des Naturfreibades fehlt der Stadt das Geld. Nun haben sich Parteien und Organisationen zu Wort gemeldet, um die drohende Schließung doch noch zu verhindern.

Das ist ja sooo typisch!

Haunstetten Eigentlich treten Gerhard Thoms und Helmut Lindner seit 2006 nur noch zu ausgewählten Anlässen auf. Doch das Duo, besser bekannt unter dem Namen Liliput, hatte für den Kulturkreis Haunstetten eine Ausnahme gemacht.

Das ist ja sooo typisch!

Haunstetten Eigentlich treten Gerhard Thoms und Helmut Lindner seit 2006 nur noch zu ausgewählten Anlässen auf. Doch das Duo, besser bekannt unter dem Namen Liliput, hatte für den Kulturkreis Haunstetten eine Ausnahme gemacht.

Ein Segen für den Stadtteil

Haunstetten Einen zweistündigen Festgottesdienst feierten die Gemeindemitglieder zusammen mit Pfarrer Dirk Dempewolf und Landesbischof Dr. Johannes Friedrich, anlässlich des 100. Kirchweihjubiläums.

Theater darf nicht Mainstream sein

Um die Zukunftsperspektiven des Theaters bis 2020 ging es bei einem Diskussionsabend, den CSU-Stadtrat Andreas Jäckel, Bezirksvorsitzender des Arbeitskreises Hochschule und Kultur, im Foyer des Theaters Augsburg moderierte. Zu Fragen wie Theater in der Stadtgesellschaft, künstlerische Entwicklungen an der Augsburger Bühne, Strahlkraft in der Region und Abonnement äußerten sich Intendantin Juliane Votteler, Generalmusikdirektor Dirk Kaftan, Schauspieldirektor Markus Trabusch, Ballettdirektor Robert Conn, Ursula Baier Pickartz, Michael Bernicker vom Fachausschuss Kulturstadt Augsburg und Klaus Vogelgsang von der Theatergemeinde e.V.

Es soll nicht wie ein Container wirken

Es geht um viel für das Theater nächsten Donnerstag im Stadtrat. Die Politiker müssen entscheiden, ob für das Schauspiel ein Behelfsbau neben dem Großen Haus gebaut wird. Wie berichtet, läuft der Mietvertrag in der Komödie Mitte 2010 aus. Dann fehlt eine zweite Spielstätte. Der Containerbau auf dem Parkplatz neben dem Theater wäre die am schnellsten realisierbare und günstigste Übergangslösung. Der Werkausschuss hatte sich deshalb am Dienstag dafür ausgesprochen.

Treff der CSU-Fraktionen

Königsbrunn (pm) - Vor Kurzem fand das traditionelle jährliche Treffen der CSU Stadtratsfraktionen aus Königsbrunn und Augsburg in der Brunnenstadt statt. Die Augsburger CSU war vertreten durch 2. Bürgermeister Hermann Weber, den Fraktionsvorsitzenden Bernd Kränzle und seinen Stellvertreter Andreas Jäckel, den Kreisvorsitzenden-West Tobias Schley sowie den Kreisvorsitzenden der Jungen Union Dr. Volker Ullrich.

Haunstetten

Am Dienstag, 25. August, besucht der Kulturkreis um 19 Uhr die Ausstellung "101 Meisterwerke der Kasser Art Foundation". Treffpunkt am Eingang zum Schaezlerpalais. Anmeldung bis 21. August bei Andreas Jäckel unter Telefon 88 22 22 oder per E-Mail an ajaugsburg@hotmail.com.

Die Bühne und die Wolken am Himmel fest im Blick

"Es regnet nicht! Wir denken positiv." Steffen Haase, Premierengast in der Aufführung "Das Land des Lächelns" von Franz Lehár, sprach diesen Satz gelassen aus. Dabei regnete es am Samstag noch zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn auf der Freilichtbühne am Roten Tor Bindfäden. Ein skeptischer Blick in die Wolken zauberte zunächst kein Lächeln in die Gesichter von Gästen und Akteuren. Aber: Ab 20.15 Uhr war der Himmel blau, und Stadtrat Andreas Jäckel meinte: "Wir drücken uns alle gegenseitig die Daumen."

Die Bühne und die Wolken am Himmel fest im Blick

"Es regnet nicht! Wir denken positiv." Steffen Haase, Premierengast in der Aufführung "Das Land des Lächelns" von Franz Lehár, sprach diesen Satz gelassen aus. Dabei regnete es am Samstag noch zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn auf der Freilichtbühne am Roten Tor Bindfäden. Ein skeptischer Blick in die Wolken zauberte zunächst kein Lächeln in die Gesichter von Gästen und Akteuren. Aber: Ab 20.15 Uhr war der Himmel blau, und Stadtrat Andreas Jäckel meinte: "Wir drücken uns alle gegenseitig die Daumen."

Zusammenhalt steht an erster Stelle

Haunstetten "Der Florianstag ist aus unserem Verein überhaupt nicht mehr wegzudenken", sagte Rudolf Berghammer, erster Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Haun-stetten. Seit Menschengedenken werde dieses Festbrauchtum bereits gefeiert.

"Straßenrückbau ist keine Lösung"

Haunstetten Die Endhaltestelle Haunstetten-Nord ist schon lange ein Thema, das die Anlieger beschäftigt. Aufgrund des bevorstehenden Umbaus der gesamten Wendeschleife hatte CSU-Stadtrat Andreas Jäckel im Pfarrhaus der evangelischen Christuskirche eine Versammlung organisiert. Rund 50 Anwohner kamen, um Arnold Dietz von den Stadtwerken Augsburg ihre Fragen zu stellen - unter ihnen auch der ehemalige Stadtrat, Referent und zuletzt Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg GmbH, Reinhold Wenninger sowie Stadträtin Hedwig Müller und der evangelische Pfarrer Dirk Dempewolf.

Klarer Erfolg für Jäckel

Andreas Jäckel ist neuer Chef des Kreisverbandes Augsburg-Ost. Es war ein klarer Erfolg für Jäckel, der sich im ersten Wahlgang gegen die Mitbewerber Erwin Gerblinger und Michael Bernicker durchsetzte.

Klarer Erfolg für Jäckel

Andreas Jäckel ist neuer Chef des Kreisverbandes Augsburg-Ost. Es war ein klarer Erfolg für Jäckel, der sich im ersten Wahlgang gegen die Mitbewerber Erwin Gerblinger und Michael Bernicker durchsetzte.

"Straßenrückbau ist keine Lösung"

Haunstetten Die Endhaltestelle Haunstetten-Nord ist schon lange ein Thema, das die Anlieger im Stadtteil beschäftigt. Aufgrund des nun bevorstehenden Umbaus der gesamten Wendeschleife hatte Stadtrat Andreas Jäckel im Pfarrhaus der evangelischen Christuskirche eine Versammlung einberufen. Rund 50 Anwohner waren gekommen, um Arnold Dietz von den Stadtwerken Augsburg ihre Fragen zu stellen.

Ein blitzblankes Jubiläum

Auf 85 Jahre Firmengeschichte von Blitz-Blank Gebäudereinigungs GmbH blicken die Schwestern Evelyn und Heidrun Schindler zurück und sahen im Jubiläum einen berechtigten Anlass zum Feiern in der Villa Augusta. Mit ihnen freuten sich über das "blitzblanke Jubiläum" als offizielle Vertreter und Grußredner Dieter Birnmann (IHK), Handwerkskammer-Präsident Manfred Rudel, Michael Zwisler (Geschäftsführer der Gebäudereinigungs-Innung Südbayern) und Stadtrat Andreas Jäckel. Letzterer sagte, dass sein erstes Wort "blitzblank" gewesen sei, denn seine Mutter war über 40 Jahre bei Blitz-Blank beschäftigt.

Hofackerstraße soll gefördert werden

Haunstetten Die CSU-Fraktion, allen voran die Haunstetter Stadträte, haben die Aufnahme des Quartiers rund um die Hofackerstraße in das Städtebauförderungsprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" beantragt. Das Schreiben wurde an Oberbürgermeister Kurt Gribl adressiert, unterzeichnet haben es CSU-Fraktionsvorsitzender Bernd Kränzle sowie die Stadträte Andreas Jäckel, Josef Hummel und Hedwig Müller.

Der mühsame Weg zum Lebensmittelmarkt

Haunstetten Der Weggang vom Rewe-Markt aus der Hofackerstraße ins Gewerbegebiet Nord sorgte bei den Haunstettern überwiegend für Unmut (wir berichteten). Um vor allem den älteren Menschen entgegenzukommen, setzen sich die Haunstetter Stadträte für die Einrichtung einer Bushaltestelle am Unteren Talweg ein, direkt bei dem neuen Einkaufszentrum.

Hofackerstraße künftig als Rennstrecke?

Haunstetten (ilm) - Erst blieben die Kunden weg, dann verschwanden die Geschäfte, jetzt soll die einzige Querungshilfe in der Hofackerstraße abgebaut werden. So steht es in einem Antrag der CSU Haunstetten an OB Kurt Gribl. "Das ist ein bisschen voreilig, wir kämpfen immer noch um einen Lebensmittelladen", sagt Anwohnerin und Unterschriftensammlerin Sigrid Brönner.

23-Jähriger wird Vorsitzender der Jungen Union Haunstetten

Haunstetten Die CSU will in Haun-stetten wieder präsenter werden. Das wurde an der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jungen Union in der Sportgaststätte des TSV Haunstetten klar.

Wird die Hofackerstraße zur Rennstrecke?

Haunstetten Erst blieben die Kunden weg, dann verschwanden die Geschäfte, jetzt soll die einzige Querungshilfe in der Hofackerstraße abgebaut werden. So steht es in einem Antrag der CSU Haunstetten an OB Kurt Gribl.

Hindernisparcours an der Rentmeisterstraße

Haunstetten Jeder Gang zum Bäcker ist für Werner Teubler mit einem Hindernis verbunden. Denn mitten auf einem der beiden Gehwege in der Rentmeisterstraße macht sich eine große, alte Linde breit, die knapp die Hälfte des Bürgersteigs einnimmt. "Der Bürgersteig gehört dem Bürger", so der 85-Jährige. Aus seiner Sicht sei der Laubbaum eine Zumutung für jeden Fußgänger, aber besonders für Eltern mit Kinderwägen, ältere Menschen und Rollstuhlfahrer. Schon seit 37 Jahren wohnt Werner Teubler in der Nähe dieses Baumes. Aktiv gegen den Koloss vorzugehen, versucht er aber erst seit Mitte September letzten Jahres.

Nahversorgung bleibt Dauerbrenner

Haunstetten Menschlich und vorausschauend möchte der bisherige erste Vorsitzende der CSU Haunstetten auch in Zukunft arbeiten. Mit dieser Devise konnte Andreas Jäckel bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes in der TSV-Gaststätte für zwei weitere Jahre das Vertrauen der Mitglieder gewinnen. Zu seinen Stellvertretern wurden wieder Josef Hummel, Ludovika Kelz sowie Markus Kurz gewählt.

Gestiegene Gebühren sind Öl ins Feuer

Haunstetten (daa) - "Nicht schwarz, sondern grün ist die Farbe des Abends", witzelt Andreas Jäckel, denn die CSU-Haunstetten bat Umweltreferent Rainer Schaal zum Gespräch. Mit Unterstützung der Stadträte Hedwig Müller und Josef Hummel sollte Schaal gerade in Sachen Lärmschutz und Sanierungen am Alten Friedhof den Bürgern Auskunft geben.

Nahversorgung bleibt Dauerbrenner im Stadtteil

Haunstetten Menschlich und vorausschauend möchte der bisherige erste Vorsitzende der CSU Haunstetten auch in Zukunft arbeiten. Mit dieser Devise konnte Andreas Jäckel bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes in der TSV-Gaststätte für zwei weitere Jahre das Vertrauen der Mitglieder gewinnen. Zu seinen Stellvertretern wurden wieder Josef Hummel, Ludovika Kelz sowie Markus Kurz gewählt. Schriftführerin bleibt Elfriede Eckel, Schatzmeister ist Rupert Koller. "Wir möchten authentisch bleiben und die Leute mitnehmen", so Jäckel, der sich auf die weitere Zusammenarbeit in bewährter Aufstellung freue.