Personen /

Andreas Klier

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Deutsche Medaillenhoffnung im WM-Straßenrennen von Innsbruck: Maximilian Schachmann. Foto: Herbert Neubauer/APA
Straßenrad-WM in Innsbruck

Angst vor der "Höttinger Höll" - BDR setzt auf Schachmann

Ein hochbrisanter Schlussanstieg und mehr als eine Handvoll Favoriten kennzeichnen den Finaltag der Rad-WM in Innsbruck. Der BDR bietet den Profis im Rennen einen sehr speziellen Kurznachrichten-Dienst an.

Klassikerspezialist John Degenkolb blickt zuversichtlich auf das Straßenradrennen der European Championships. Foto: D. Stockman/BELGA
Degenkolb "zuversichtlich"

Klassikerstars kämpfen um EM-Titel

Weltmeister Peter Sagan, Olympiasieger Greg van Avermaet oder Roubaix-Champion John Degenkolb - das Straßenradrennen bei den European Championships in Glasgow wird am Sonntag zu einer reinen Angelegenheit der Klassikerspezialisten.

Der US-Amerikaner Lawson Craddock setzt die Tour trotz eines schweren Sturzes fort. Foto: Y. Jansens/BELGA
Tour de France

Ex-Profis fühlen mit verletztem Lawson Craddock

Lawson Craddock fährt trotz Schulterbruchs und einer Gesichtsverletzung weiter auf der Tour de France. Wie sinnvoll ist das - und warum tut er sich das an?

Der US-Amerikaner Lawson Craddock setzt die Tour trotz eines schweren Sturzes fort. Foto: Y. Jansens/BELGA
Sturz zum Auftakt der Tour

Tour der Leiden: Ex-Profis fühlen mit verletztem Craddock

Die leiderfahrenen Ex-Profis Voigt, Aldag und Jaksche erinnern sich und können mit Lawson Craddock mitfühlen. Der US-Profi, der trotz Sturz unbeirrt weiterfährt, verkörpert mit gebrochenem Schulterblatt die "Tour der Leiden".

Copy%20of%20IMG_2064(1).tif
Weichering

Ein Dorf zapft die Sonne an

In der Gemeinde geht ein neuer Solarpark ans Netz. Er kann rund 200 Haushalt mit Strom versorgen. An dem Projekt sollen sich auch Bürger beteiligen können.

Copy%20of%20DSC_1300.tif
Gemeinderat

Solarpark kommt trotz Gegenwind

In Rennertshofen werden die Stellungnahmen zu dem Projekt ausführlich behandelt. Trotz großer Bedenken der Anlieger stimmt das Gremium dem Vorhaben mit einer Gegenstimme zu

Möchte zum dritten Mal in Folge ins Regenbogentrikot sprinten: Weltmeister Peter Sagan. Foto: Jacques Boissinot
Rad-WM in Bergen

Alle jagen Sagan - "Auch mit Fieber Weltmeister werden"

Im vergangenen Jahr versuchte es die deutsche Mannschaft bei der Rad-WM mit drei Kapitänen und scheiterte auf ganzer Linie. Diesmal ist erst gar kein Sieganwärter dabei. Entsprechend bescheiden sind die Aussichten. Der große Favorit ist ohnehin Sagan, dem der Hattrick winkt.

Tony Martin könnte beim Eliterennen bei der Rad-WM in Bergen eine gute Rolle spielen. Foto: Jon Olav Nesvold
Peter Sagan der Favorit

Kaum Siegchancen für deutsches Team bei Rad-WM

Am Sonntag kommt es bei der Rad-WM im norwegischen Bergen zum Höhepunkt. Über 267,5 Kilometer geht es im Eliterennen der Männer. Die deutsche Mannschaft hat nach dem Ausfall von John Degenkolb nur geringe Chancen. Großer Favorit ist Titelverteidiger Peter Sagan.

Copy%20of%20_DSC0034%20(5).tif
Wahlkampfbesuch

Mit Äpfeln die Energiewende erklärt

Toni Hofreiter besucht in Neuburg eine Energiekooperation wie aus dem Wahlkampfheft der Grünen. Sie zeigt, wie die dezentrale Stromversorgung gelingen kann

Das Stade Vélodrome wurde für die Tour de France umgebaut. Foto: Bertrand Langlois/AFP
Zeitfahren im Velodrome

Tour-Spektakel im OM-Stadion: Uran Froomes letzte Bedrohung

Mit einer spektakulären Show geht die 104. Tour de France ins Finale: Im Fußball-Stadion von Olympique Marseille wird das Zeitfahren entschieden. Chris Froome an der Tourspitze muss nur noch einen Mann ein wenig fürchten: Rigoberto Uran aus Kolumbien.