Personen /

Andreas Mundt

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Fortbildungen, die für knapp ein Drittel der US-Stellen in Frage kommen, lässt sich Amazon rund 7000 Dollar pro Mitarbeiter kosten. Foto: Holger Hollemann
Bundeskartellamt

Amazon ändert Umgang mit Drittanbietern in Deutschland

Das Bundeskartellamt weist Amazon in die Schranken. Händler bemängelten intransparente Kündigungen. Was sich nun ändert und was das für Kunden bedeutet.

Booking.com darf Hotels verbieten, ihre Zimmer auf der eigenen Internetseite billiger anzubieten als über das Portal. Foto: Wolfram Steinberg
Urteil zu "Bestpreisklausel"

Buchungsportal darf Hotels niedrigere Preise untersagen

Bei einem Buchungsportal ein passendes Zimmer finden und dann versuchen, es über die hoteleigene Website billiger zu bekommen - nach einem Urteil des OLG Düsseldorf ist das in Deutschland bald vielleicht nicht mehr möglich.

«Es gibt Hinweise, dass Nutzerbewertungen nicht selten gefälscht oder manipuliert sind», sagt Kartellamtspräsident Andreas Mundt. Foto: Rolf Vennenbernd
Gefälscht und manipuliert?

Bundeskartellamt nimmt Online-Bewertungen unter die Lupe

Viele Verbraucher verlassen sich im Internet auf die Urteile anderer Konsumenten. Doch bei den Bewertungen geht es nicht immer mit rechten Dingen zu. Wettbewerbshüter wollen da nicht mehr tatenlos zusehen.

Laut Kartellamt entsprechen Online-Vergleichsportale oft nicht dem Idealbild einer neutralen Plattform. Foto: Henning Kaiser/dpa
Wenig Transparenz

Kartellamt rügt Mängel bei Online-Vergleichsportalen

Einen neuen Handytarif suchen, Geld beim Strom sparen oder einen Versicherungsvertrag abschließen - viele Verbraucher nutzen dafür Vergleichsportale im Internet. Dabei sind aber einige Fallstricke zu beachten, warnt das Bundeskartellamt.

Alfons Hörmann begrüßt die neuen Werbe-Möglichkeiten für Sportler und Sponsoren bei Olympischen Spielen. Foto: Guido Kirchner
Monopol des IOC bröckelt

Athleten dürfen bei Olympischen Spielen mehr werben

Niederlage für das Internationale Olympische Komitee, Stärkung der Rechte der Athleten: Auf Druck des Bundeskartellamtes haben die Sportler bei Olympischen Spielen erheblich mehr Werbemöglichkeiten. Für DOSB-Athletensprecher Max Hartung ist das ein guter Anfang.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Foto: Marcio Jose Sanchez/AP/dpa
Kommentar

Facebook darf nicht mehr so skrupellos sein

Das Bundeskartellamt will die Sammelwut des Datenkonzerns Facebook eindämmen. Warum das nicht mehr als ein Warnschuss ist.

Wer seinen Stromanbieter wechselt, kann damit seine Haushaltskasse entlasten. Foto: Kai Remmers
Energie

Strom vom Energiediscounter – günstig, aber teils riskant

Erneut hat ein Stromdiscounter Insolvenz angemeldet. Verbraucherschützer und Vergleichsportale streiten, ob Kunden ausreichend auf Risiken hingewiesen wurden.

Andreas Scheuer (CSU) ist Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Foto: Michael Kappeler
Mobilfunkstandard 5G

Lokales Roaming für 5G: Parlament sucht Formulierungshilfe

Für die Technologien der Zukunft braucht es sehr viel schnelleres Internet als heute. Aber die Regeln, nach denen das Netz ausgebaut werden soll, sind umstritten - auch, weil dünn besiedelte Regionen zu kurz kommen könnten. Die Politik sucht eine Lösung.

Während derzeit nur bestimmte Messenger-Apps mit sogenannter Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abhörsicher sind, soll das bei Gesprächen im 5G-Netz generell der Fall sein. Foto: Hauke-Christian Dittrich
5G

Kartellamt lobt Vergaberegeln für 5G-Netze

Netzbetreiber kritisieren die Vergaberegeln für die neuen 5G-Mobilfunknetze. Das Bundeskartellamt kann diese Kritik nicht nachvollziehen.

Das Bundeskartellamt ist bei Internet-Vergleichsportalen in vielen Fällen auf Mängel gestoßen. Foto: Patrick Pleul
Oft fehlt Transparenz

Kartellamt moniert Mängel bei Online-Vergleichsportalen

Welcher Stromvertrag ist der beste für mich? Und welcher Handydeal hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Für die Antwort auf solche Fragen nutzen viele Verbraucher Vergleichsportale. Ob wirklich immer das Beste rauskommt, stellt eine Behörde nun aber in Frage.