Personen /

Andreas Sander

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Aksel Lund Svindal gewinnt den Super-G von Kitzbühel. Foto: Hans Klaus Techt
35. Weltcup-Sieg

Svindal gewinnt Super-G von Kitzbühel

Svindal hat starke Schmerzen im Knie, kann im Olympia-Winter nur eingeschränkt trainieren und war dennoch in jedem seiner neun Weltcup-Rennen dieser Saison in den Top 10. Den Super-G in Kitzbühel gewann er - und will nun seinen ersten Abfahrtssieg auf der Streif.

Die Sprünge auf der legendären Streif sind entschärft worden. Foto: Hans Klaus Techt
FIS reagiert auf Fahrerkritik

Gefährliche Abfahrt: Sprünge auf der Streif entschärft

Im Olympia-Winter sind zwei Abfahrer bei der Ausübung ihres Sports gestorben. Das Thema Sicherheit ist deswegen so präsent und sensibel wie selten. Insbesondere vor dem Rennen auf der Kitzbüheler Streif, der gefährlichsten Schussfahrt der Welt.

Thomas Dreßen möchte auf der Streif den Sieg. Foto: Hans Klaus Techt
Weltcup in Kitzbühel

Dreßen: Abfahrtssieg auf der Streif ist das Ziel

Skirennfahrer Thomas Dreßen will in seiner Karriere eine Abfahrt auf der Streif gewinnen.

Thomas Dreßen hat durchaus gute Chancen bei den Hahnenkammrennen. Foto: Hans Klaus Techt
Erstmals seit Jahren

Deutsche Hoffnungen in Kitzbühel sind die Abfahrer

Aus deutscher Sicht war es in den vergangenen Jahren in Kitzbühel so: Im Super-G und der Abfahrt waren die DSV-Fahrer ordentlich bis gut, die Spitzenergebnisse aber lieferten erst die Slalom-Cracks am Sonntag. Doch im Olympia-Winter sind die Rollen wohl vertauscht.

Thomas Dreßen feiert während der Siegerehrung seinen Sieg bei der Abfahrt in Kitzbühel. Foto: Johann Groder
Abfahrts-Sensation

Nach Kitzbühel-Coup: Dreßen ist nun "Favorit" bei Olympia

Thomas Dreßen feierte gerade mit seinem Kitzbühel-Sieg einen Triumph für die Ewigkeit. Der Abfahrer wird schon vor Olympia als "Legende" bezeichnet und ist eine Medaillenhoffnung.

Copy%20of%20dpa_14985A006A6A3B40.tif

Svindal: Nicht fit, aber Favorit

Der Norweger will den ersten Sieg bei der Abfahrt auf der Streif

Peter Fill rast beim Weltcup in Wengen die Piste hinunter. Foto: Anthony Anex
Dreßen in Wengen 14.

Italiener Fill holt Kristallkugel in der Kombination

Die erste Kristallkugel des Winters ist vergeben: Peter Fill ist der beste Kombinations-Fahrer der Saison. Für den Titel reichte ihm Rang drei in Wengen. Thomas Dreßen haderte mit der Abfahrt, war am Ende aber dennoch zufrieden und darf sich bei Olympia etwas ausrechnen.

Thomas Dreßen rast in Bormio die Piste hinunter. Foto: Marco Trovati
Schwaiger stürzt heftig

Dreßen bester Deutscher bei der Abfahrt in Bormio

Nur Thomas Dreßen hat die gute Form über die Weihnachtstage konserviert, Andreas Sander und Josef Ferstl erwischen bei der Abfahrt in Bormio dagegen keinen guten Tag. Viel wichtiger für den Deutschen Skiverband war aber die Gesundheit von Dominik Schwaiger.

Stefan Luitz wurde in Innsbruck am Kreuzbandriss operiert. Foto: Michael Kappeler
Saison-Aus

Emotionale Ausschläge: Luitz-Verletzung trifft Alpine hart

Hinter den deutschen Skirennfahrern liegt ein emotional aufreibendes Wochenende. Erst das endgültige Olympia-Aus für Felix Neureuther, dann der Super-G-Sieg von Josef Ferstl und am Sonntag der Kreuzbandriss von Stefan Luitz. Der Umgang damit fällt schwer.

Josef Ferstl fuhr in Gröden auf den 14. Platz. Foto: Marco Trovati
Sieg an Svindal

Alle DSV-Abfahrer bei Svindals Sieg in den Punkten

Den deutschen Speedfahrern ist in Gröden ein zweiter Erfolg verwehrt geblieben. Bei der Abfahrt waren zwar alle Starter zufrieden, auch wenn keiner von ihnen in die Top Ten kam - der Grund dafür ist unter anderem eine Besonderheit auf der Saslong-Piste.