Personen /

Andreas von Studnitz

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

KAYA6956.JPG
Ulm

Von Studnitz hat seinen Job gemacht

Zwölf Jahre war der mittlerweile 64-Jährige Intendant des Theaters Ulm. Er hat manches bewirkt, aber hat es Politik, Medien und Mitarbeitern oft schwer gemacht.

Marcus_Golling.tif

Von Studnitz hat seinen Job am Theater Ulm gemacht

Intendant Andreas von Studnitz hatte sich vor Jahren große Ziele für das Theater Ulm gesteckt. Doch nicht alle konnte er erreichen.

Copy%20of%20KAYA7112.tif
Theater

Umbruch in Ulm

Was die erste Spielzeit unter Intendant Kay Metzger bringt

Copy%20of%2095927598.tif
Ulm/Neu-Ulm

Das Jahr von Pop bis Poesie

Langsam nimmt 2018 Fahrt auf: Die kommenden Monate bringen in Ulm und Neu-Ulm Wiedereröffnungen, Abschiede, Festivals – und Begegnungen mit bekannten Künstlern.

Copy%20of%20s_finsternis_0371(1).tif
Theater Ulm

Die Welt ist eine Drehscheibe

In seiner letzten Inszenierung bewegt der scheidende Intendant Andreas von Studnitz seine Zuschauer auch wörtlich

_AYA0848(2)(1).JPG
Ulm

Lieber Kripo als Oper: Welche Produktionen im Theater beliebt sind

Das Theater Ulm hat einen Zuschuss von 290000 Euro beantragt. Im Kulturausschuss geht es darum, welche Produktionen viele Zuschauer lockten – und welche nicht.

Copy%20of%20_AYA0845.tif
Ulm

Zeit des Abschieds am Ulmer Theater

Mit dem Weggang von Intendant Andreas von Studnitz und Ballettchef Roberto Scafati dreht sich das Personalkarussell ganz gewaltig. Wer geht, wer bleibt – und was kommen könnte.

Copy%20of%2007143227.tif

Ballettdirektor

Sein neuer Postenist in Trier

Copy%20of%20s_schneewittchen_207788.tif
Ulm

Grimm in Schlimm

Weihnachtsmärchen ohne Charme und Witz: Andreas von Studnitz’ Inszenierung von „Schneewittchen“ am Theater Ulm ist ein Stück zum Wegschauen – und Weghören.

Copy%20of%20dogville_ulm.tif
Theater Ulm

Willkommen in der Stadt der Hunde

In Lars von Triers „Dogville“ inszeniert Andreas von Studnitz die Arroganz vermeintlicher Moral