Personen /

Andreas Wank

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Der Oberstdorfer Vinzenz Geiger wurde mit Sprüngen auf 104 und 99 Metern starker Zweiter. Foto: Markku Ulander/Lehtikuva
Skisprung-Grand-Prix

Geiger auf dem Podest - Stoch siegt deutlich

Kamil Stoch ist auch im Schwarzwald das Maß der Dinge, Karl Geiger hat den deutschen Skispringern beim Wettkampf in Hinterzarten das erste Einzel-Erfolgserlebnis in diesem Sommer beschert.

Severin Freund kam in Kuopio als Dritter mit aufs Podest. Foto: Kimmo Brandt

Freund springt in Kuopio aufs Podest

Severin Freund streckte nach seinem sechsten Podestplatz in diesem Winter jubelnd den Zeigefinger in die Höhe, der vorzeitige Weltcup-Triumphator Gregor Schlierenzauer küsste überschwänglich sein Gelbes Trikot.

Richard Freitag kam nach Sprüngen auf 129 und 128,5 Meter auf den sechsten Platz. Foto: Daniel Karmann

Medaillentraum für DSV-Springer erneut geplatzt

Kamil Stoch ließ sich erleichtert in den Schnee von Predazzo fallen und wurde auf den Schultern seiner Teamkollegen durch den Schanzenauslauf getragen.

Tim Fuchs hata den letzten deutschen Startplatz für die Tournee erhalten. Foto: Fredrik von Erichsen
Skisprung-Youngster

Fuchs erhält letzten Startplatz für Vierschanzentournee

Skisprung-Youngster Tim Fuchs hat den letzten deutschen Startplatz für die Vierschanzentournee erhalten.

Karl Geiger wurde Dritter beim Sommer-Grand-Prix im polnischen Wisla. Foto: Daniel Karmann
Sommer-Grand-Prix

Skispringer Geiger in Wisla Dritter

Skispringer Karl Geiger hat beim Sommer-Grand-Prix im polnischen Wisla dem deutschen Team den zweiten Podestplatz beschert.

Die deutschen Skispringer haben zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix im Mannschaftswettbewerb Rang drei belegt. Foto: Hendrik Schmidt
Mannschaftswettbewerb

Deutsche Adler beim Sommer-Grand-Prix in Wisla Dritte

Die deutschen Skispringer haben zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix im polnischen Wisla im Mannschaftswettbewerb Rang drei belegt.

Andreas Wellinger hat die Gesamtführung bei der RAW-AIR-Tour zurückerobert. Foto: Bendiksby, Terje
Bei RAW-AIR-Tour

Skisprung-Ass Wellinger holt sich Führung zurück

Der als Ersatz für Lillehammer geplante Skiflug-Weltcup fällt dem Wind zum Opfer. Das lange Warten lohnt sich für Andreas Wellinger dennoch: In der Qualifikation für das Finale holt er sich die Pole Position im Kampf um die 60 000-Euro-Siegprämie der RAW AIR zurück.

Andreas Wellinger führt in der RAW-AIR-Tour. Foto: Nesvold, Jon Olav/NTB scanpix
Weltmeister Kraft fällt zurück

Wellinger übernimmt Führung in der RAW-AIR-Tour

Andreas Wellinger hat die Führung in der mit 100 000 Euro dotierten RAW-AIR-Tour der Skispringer übernommen.

Andreas Wellinger rechnet sich Chancen auf den Jackpot aus. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
16 Sprünge in zehn Tagen

RAW AIR feiert Premiere - Sieger winken 60 000 Euro Prämie

Bei der Premiere der RAW AIR geht es für die Skispringer um viel Geld. Insgesamt werden 100 000 Euro an Prämien ausgeschüttet, der Gesamtsieger erhält mehr als die Hälfte davon. Auch ein deutsches Ass will den Jackpot knacken.

Karl Geiger liegt auf Platz sechs zur Halbzeit des Skisprung-Weltcups. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Prevc führt

Geiger Halbzeit-Sechster bei Skisprung-Weltcup